Rezension zu Reaper

Rezension zu Reaper

Februar 20, 2018 0 Von Lisaa

Reaper – Bloody Roses 1

Preis: 3,99 E-Book
Länge: 83 Sseiten
Erschienen: 17. Februar 2018

Zum Autor:

Bärbel Muschiol wurde 1986 in Weilheim, Oberbayern, geboren. Glücklich verheiratet lebt und arbeitet sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern im tiefsten Bayern.
Die Autorin ist bekannt für sehr erotische eBooks mit Stil und Story; Ihre beliebten Romane haben einen festen Platz in den Erotik Bestsellerlisten.
Bärbel Muschiols Schreibstil ist sehr facettenreich und begeistert den Leser immer aufs Neue.
Im Klarant Verlag sind von der Autorin unterschiedliche Werke erschienen, wie der beliebte „Rockerclub“ Roman und auch die Bestseller-Trilogien „Keep calm and spank me“ und „Château de Rouge“.
Diese sind als Taschenbuch und eBook erhältlich.

Besuchen Sie Bärbel Muschiol auf ihrer Facebook Seite, dort bekommt ihr viele Informationen und die genauen Daten der Neuerscheinungen: https://www.facebook.com/pages/Muschiol-B%C3%A4rbel/778439288848638 Zusätzlich gibt es in regelmäßigen Abständen tolle Gewinnspiele!

Zum Inhalt:

Keinesfalls will Rockertochter Marlen enden wie ihre Mutter, als Old Lady eines ständig im Knast sitzenden Rockers des Reaper-Motorcycle-Clubs. Nicht einmal ihre leidenschaftliche Liebe zu dem so gutaussehenden wie gefährlichen Reaper Dagger hält sie beim MC. Zerrissen von ihrem Wunsch nach Freiheit und Sicherheit einerseits, aber andererseits der Sehnsucht, sich den harten Muskeln unter Daggers Leder hinzugeben, flieht Marlen. Doch der Preis ist hoch. Denn sie trägt das Kind des Rockers schon unter dem Herzen. Daggers zerbrochenes Herz kann sie auch noch sechs Jahre später nicht vergessen. Nur noch bei seiner tödlichen Arbeit für den Club fühlt er sich lebendig, während Marlen, zerfressen von Schuldgefühlen, sich als Alleinerziehende durchschlägt. Inmitten eines Schusswechsels mit einer rivalisierenden Gang stehen sie sich plötzlich gegenüber. Was wird Dagger tun, wenn er erfährt, dass er Vater ist? Kann Marlen bei ihrem Entschluss bleiben, das Rockerleben hinter sich zu lassen, obwohl sie doch eigentlich nichts anderes will als nur ihm zu gehören?

Lasst Euch mit der Trilogie “Reaper. Bloody roses” von Bärbel Muschiol in die dunkle-Motorcycle-Club Welt entführen:
PART 1: jetzt neu!
PART 2: 24.02.2018
PART 3: 03.03.2018

Meine Meinung:

Cover:

Hot – es passt perfekt zur Story und macht neugierig auf mehr. Tolle Farbwahl, tolles heißes und rockerwürdiges Motiv und auch ein vielversprechender Klappentext…

Schreibstil:

Wieder einmal eine neue Rocker Reihe und wer Bärbel kennt, der freute sich genauso hibbelig wie ich auf den Start von Dagger und seinem MC.
Die Kapitel sind abwechselnd aus Marlens und Daggers Sicht mit einem Zeitsprung von sechs Jahren, was es umso interessanter macht. Man spürt die Anziehung der beiden, heiße Leidenschaft und eine verzwickte Situation, die beide anders handeln lässt, als das Herz es sagt..
Eine spannende, packende, vielversprechende, erotische, heiße und atemberaubende Story, die schon jetzt ein tolles Paar verspricht, denn wenn eins klar ist, dann das diese beiden zusammen gehören <3

Charaktere:

Marlen
lange Haare, damals war sie 19 Jahre alt, ist im MC der Reapers groß geworden, kennt es, dass ihr Vater die meiste Zeit im Gefängnis sitzt und den MC über seine Frau stellt.. sie liebt Dagger, aber so will und kann sie nicht leben, dabei weiß sie, dass Dagger niemals den MC verlassen würde…
„Die Old Lady eines Reapers zu sein, ist gewiss nicht einfach, vor allem dann nicht, wenn der Reaper, an den man sich sein ganzes Leben lang gebunden hat, es mit der Treue nicht so ernst nimmt, dem Alkohol mehr zugetan ist, als er es eigentlich sollte und wenn er mehr Zeit im Knast verbringt als bei seiner Familie…“
Vor sechs Jahren ist sie daher gegangen, weg vom MC, weg von ihren Eltern und weg vom Mann ihres Herzens und dem Vater ihres damals noch ungeborenen Jungen. Sie hätte seine Old Lady werden können, doch der MC hat sie zweifeln lassen… 
nun schlägt sie sich als alleinerziehende Mutter durch und hat es nicht immer leicht. Ihr Jobverlust zwingt sie dazu für ihre Freundin als Wahrsaggerin auf einem Jahrmarkt tätig zu werden, einem Jahrmarkt ganz in der Nähe von Tucson und somit von Dagger und seinem MC.. doch für ihren Sohn tut sie einfach alles…
Dagger
Präsident des MC´s, war früher noch Sergeant at Arms und mit 25 das jüngste Member.
Abgewetzte Jeans, dunkle Motorölflecken, schwere Bikerstiefel, Kutte der Reaper, Image eines Bad Boys, jede Menge Patches und immer bewaffnet… heiß
„Dagger ist ein Mann der Taten und nicht der Worte“
Seit damals ist er nicht mehr der Alte, er vermisst Marlen, auch wenn er das so nicht zugeben mag.. sie ist immer noch Teil seiner schlaflosen Nächten…
Weitere MC Reaper Mitglieder
Thunder – Dagger sein bester Freund
Flame – ein ehemaliger Seal
Rock 
Baby – 1,80m – 100 Kilo stets für die Rückendeckung zuständig

Story:

Nach sechs Jahren sehen sie sich wieder. Wieder auf einem  Jahrmarkt mitten bei einer Aktion des MC´s. Nicht nur zwischen Marlen und Dagger liegt direkt wieder jene Spannung in der Luft, ein kleiner Knirps namens Mike, der Dagger verdammt ähnlich sieht, macht die ganze Sache ums Vielfache spannender als schon zuvor..

Ich bin gespannt, wie ihre Geschichte sich weiter entwickeln wird, Redebedarf ist gegeben oder lieber hinter geschlossenen Türen im Schlafzimmer des eigenen Heims, was man vor sechs Jahren verlassen hat? 😀
Freue mich auf mehr…

Fazit:

Eine neue Rocker Serie und wieder ein grandioser Einstieg, der es geschafft hat, mich völlig in den Bann zu ziehen. Schon jetzt weiß man, dass da noch einiges kommen wird und man sich voll und ganz auf eine mega gute Story freuen kann und einen neuen MC natürlich.
Die Reapers versprechen actionreich, gefährlich und verdammt packend mit Dagger und Marlen zu starten und ich hoffe, dass wir in  Zukunft noch viel mit diesem MC zu tun haben. 
Danke
♥♥♥♥♥