Interview mit Ella Green

Interview mit Ella Green

August 16, 2015 0 Von Lisaa

Liebe Ella
Green,

ich freu mich sehr, dir heute einige Fragen zu stellen
und denke auch meine Leser sind schon sehr gespannt.
1. Zu Beginn stell
dich doch bitte kurz selbst vor.
J

Ella Green
        (Quelle: amazon)

Hallo zusammen, erstmal vielen Dank
an Lisa, dass sie mich zu diesem Interview eingeladen hat. Mein Name ist Ella
Green, ich bin 32 Jahre alt, wohne in der Nähe von München und bin verheiratet.
Neben wandern in den Bergen liebe ich es Cupcakes zu backen, mittlerweile darf
ich ohne meine berühmten Cuppies schon gar nicht mehr auf Familienfesten oder
bei Freunden auftauchen. Mein letzte Kreation waren Kinderschokolade Cupcakes,
der Kommentar einer Freundin darauf war „Die kommen direkt aus der Hölle!“


2. Wie kam es dazu,
dass du zu schreiben anfingst?  Hattest
du eine bestimmte Person die dich ermutigt hat dein Vorhaben in die Tat
umzusetzen? Wolltest du schon als Kind Bücher schreiben?

Schon in der Schule liebte ich es
Fantasieaufsätze zu schreiben, aber damals dachte ich noch nicht an eine
„Karriere“ als Autorin. Mit Anfang 20 hatte ich mal versucht einen Liebesroman
zu schreiben, aber der wurde nie fertig. Zehn Jahre später, also mit 30 Jahren,
kam mir dann eine Idee und so entstand 2013 mein Erstlingswerk ‚Er ist der
Eine‘. Aber noch hatte ich keine Ahnung vom Selfpublishing und schickte diesen
Roman nur an meine Freundinnen. Tja, dann landete er erst mal in der imaginären
Schublade. Im September 2014 kam mir dann wie ein Geistesblitz eine neue Idee
zu einer Story, also setzte ich mich an den PC und begann wie wild zu
schreiben. So entstand ‚Auf High Heels ins Glück‘. Mittlerweile hatte ich mich
über Selfpublishing erkundigt und meine beiden Kurzromane hoch geladen. Es
dauerte nicht lange und die ersten Leser hatten meine eBooks gekauft. Und dann
wurde der Klarnat Verlag auf mich aufmerksam, schrieb mich an und wollte mit
mir zusammen arbeiten. Ja und was soll ich sagen, seit dem schreibe ich für
diesen Verlag J
3. Gibt es einen bestimmten Ort, wo du dich zum Schreiben
zurückziehst?

Einen richtigen Ort gibt es noch
nicht, der wird gerade gebaut J Und so schreibe ich momentan
noch am Esstisch im Wohnzimmer. Ach, freu ich mich wenn endlich mein
Autorenbüro fertig ist.
4. Unter meinen
Lesern gibt es bestimmt auch den ein oder anderen, der selbst schon mal
zumindest angefangen hat etwas zu schreiben und irgendwann an eine Stelle kam
wo er nicht mehr weiter wusste. Hattest du jemals einen solchen Moment? Wenn
ja, wie gingst du damit um bzw. hast du für unsere Leser einen Tipp, wie man
wieder die Schreibfeder schwingen lassen kann?

Zum Glück hatte ich noch nie den Punkt wo ich nicht wusste,
wie die Story weitergehen sollte. Das einzige was ich mal hatte, war das ich
einfach keine erotische Szene schreiben konnte. Mein Tipp: PC aus, Handy aus
und raus in die Natur. Im Wald laufen gehen oder wie ich es mache in den Bergen
wandern und nicht nachdenken. Mir hilft das immer!
5. „Er ist der eine“ war dein erstes
Buch, wenn ich richtig informiert bin. Wie kam die Idee  zu Ben und Pia?

Die Idee kam mir in der S-Bahn als ich auf den Weg nach
München war und gerade einen erotischen Roman las (frag mich nicht welcher es
war, ich weiß es nicht mehr). Irgendwie hatte ich einen Geistesblitz und schon
notierte ich mir die ersten Stichpunkte zu ‚Er ist der Eine‘
6. Mittlerweile ist mit „Sie ist die eine“
nun auch die Fortsetzung von deinem Erstling erschienen. Als Autor ist man ja
bekanntlich sein härtester Kritiker, bist du denn zufrieden wie Pia und Ben
sich weiterentwickelt haben und was aus ihrer Geschichte geworden ist?

Ich hatte lange überlegte eine Fortsetzung der beiden zu
schreiben, denn immerhin vergingen 2 Jahre. Aber irgendwie kam mir eine tolle
Idee und ich finde, die Entwicklung der beiden und die Story sind mir gelungen.
7. Du hast eine weitere tolle Reihe
rausgebracht: Portside Beach. Magst du meinen Lesern etwas über die Idee
dahinter und was einen erwartet erzählen?

Portside Beach ist ein fiktiver Ort in Kalifornien. In der
vierteiligen  New Adult Serie (als eBook
erhältlich) begleitet der Leser meine jungen Protagonisten (alle zwischen 18 und
25) wie sie die erste Liebe oder das erste Mal erleben. Liebeskummer, Trauer,
Schicksalsschläge und jede Menge Partys auf denen man die junge Clique
begleitet fehlen natürlich auch nicht. Für den Herbst/Winter 2015 ist ein
Spin-Off der Serie geplant.
8. Magst du uns
vielleicht verraten, was wir von dir in Zukunft noch erwarten können?

Natürlich möchte ich euch eine
kleinen Blick in die Zukunft geben J Wie schon erwähnt, wird es im
Herbst/Winter 2015 ein Wiedersehen mit einigen Protagonisten der Portside Beach
Serie geben. Im Dezember 2015 erscheint mein erstes Taschenbuch und dazwischen
werde ich versuchen, meine Leser mit ein oder zwei erotischen Kurzromanen zu
versorgen.
Wenn ihr noch mehr über Ella Green erfahren wollt, dann schaut doch mal auf ihrer Facebook – Seite nach, hier!

Ihr seid neugierig auf „Sie ist die Eine“ geworden? Hier geht es zu meiner Rezi

Und nun zum Abschluss noch ein paar kurze Vorlieben:

Chips, Gummibären oder lieber Schokolade? 
Alles!
E-Book oder das gute alte Papier?
E-Book, wobei es in meinem Bücherregal auch Prints gibt
J
Welches Buch liegt zur Zeit auf
deinem Nachttisch? 
Leider keines, ich schreibe voller
Eifer an meinem Printbuch und kommen einfach nicht dazu etwas zu lesen.
Lieblingsort auf der Welt?
New York City <3
Meer oder Berge?
Berge, ich könnte nicht ohne sie leben
Lieblingsessen? 
Sushi
Heiße Schokolade oder Kaffee? 
Kaffee
Lieblingsautor? 
Abbi Glines
Hast du für meine
Leser zum Abschluss unseres Interviews noch ein absolutes Lieblingszitat, was
du ihnen mit auf den Weg geben möchtest?

Don´t stop believing!!!
Vielen lieben Dank, dass ich dieses Interview mit dir, liebe
Ella Green, führen durfte und du dir die Zeit dafür genommen hast.
Viel Erfolg weiterhin beim Schreiben und ich hoffe, wir
werden noch viele weitere tolle Geschichten von dir zu lesen bekommen.
Liebe Lisa,
ich danke dir für deine tollen Fragen und dieses nette
Interview. Allen Lesern wünsche ich einen schönen Sommer mit tollen Büchern und
hoffentlich jede Menge Sonnenschein J