Rezension zu Ein Rocker für Cinderella

Rezension zu Ein Rocker für Cinderella

Februar 26, 2020 0 Von Lisaa

Preis: 3,99
Länge: 115 Seiten
Erschienen: 19. Februar 2020

Zum Autor:

Bärbel Muschiol wurde 1986 in Weilheim, Oberbayern, geboren. Glücklich verheiratet lebt und arbeitet sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern im tiefsten Bayern.
Die Autorin ist bekannt für sehr erotische eBooks mit Stil und Story; Ihre beliebten Romane haben einen festen Platz in den Erotik Bestsellerlisten.
Bärbel Muschiols Schreibstil ist sehr facettenreich und begeistert den Leser immer aufs Neue.

Zum Inhalt:

Ella ist todunglücklich, schon als Kind hat sie ihre Mutter verloren, nun ist auch ihr geliebter Vater gestorben. Jetzt ist sie ihrer grausamen Stiefmutter und den beiden gehässigen Stiefschwestern hilflos ausgeliefert. Als sie traurig im Hinterhof neben den Ascheeimern sitzt, trifft sie auf Cole, den Vizepräsidenten des Red Snakes Motorcycle Clubs. Die Unterhaltung mit ihm ist aufregend und faszinierend, gibt ihr ein bisschen Lebensmut zurück. So beschließt sie, sich auf die legendäre Party des mächtigsten Rockerclubs des Landes zu schleichen, in der Hoffnung, ihn dort wiederzusehen.

Und Cole, der harte Kerl, ist wie berauscht von diesem wunderschönen Mädchen, auf einmal muss er an die Worte seines Präsidenten denken:

… Eines Tages wirst du vor einem Mädchen stehen und du wirst mit einem Schlag wissen, dass diese Frau die Richtige für dich ist. Dass sie dein Mädchen ist …

Sie sehen sich wieder, ihre einsame Seele zögert nicht, denn dieser Rocker könnte vielleicht ihr Märchenprinz sein. Die flatternden Schmetterlinge in ihrem Bauch verwandeln sich in glühende Funken. Aber es darf nicht sein, diese Verbindung darf nicht sein, schließlich ist er kein Prinz auf einem weißen Pferd, sondern ein gnadenloser Killer auf seiner Harley.

So flieht sie vor ihm, flieht vor den eigenen Gefühlen.

Doch Cole muss sie zurückholen, um sich selbst zu retten. Das Aschemädchen geht ihm unter die Haut …

Die Rockerserie beinhaltet:
1. Ein Rocker für Cinderella
2. Ein Rocker für Pocahontas. Ab 04.03
3. Ein Rocker für Dornröschen. Ab 11.03
4. Ein Rocker für Schneewittchen. Ab 18.03

Meine Meinung:

Cover:

Ein sehr schönes und passendes Cover. Der Titel ist der Hammer, wobei die gesamte Reihe mit ihrem Märchenadaptionen einfach unglaublich vielversprechend und spannend klingt.

Eine Rrockerstory als Märchen, warum nicht, immerhin sind die bösen Rocker doch für ihre Old Ladys die Prinzen, wer sagt denn dass sie edel gekleidet und auf einem Pferd daher kommen müssen, geht nicht auch Kutte und Bike??? 😉

Schreibstil:

Die Geschichte ist gewohnt flüssig geschrieben, einmal angefangen kommt man nicht mehr von los und will es auch gar nicht. Abwechselnd aus Coles und Ellas Sicht erleben wir die Handlung, bekommen einen Einblick in beider Leben und werden in wunderbarer moderner Art und Weise an das Märchen Cinderella erinnert.

Euch erwartet eine fesselnde und rockerwürdige Geschichte der Autorin, der es wieder einmal absolut gelungen ist mich als Leser zu begeistern. Wer wünscht sich nach dieser Story nicht so einen Vizepräsidenten als Prinz der sich nimmt und schnappt, was er will und zwar Ella 😉

Fesselnd, mitreißend, Rockermärchen mäßig, aber verdammt heiß, so viel steht fest.

Charaktere/
Story:

Ella lebt mit ihrer Stiefmutter Gabriella und ihren beiden Töchtern zusammen, seitdem ihr Vater gestorben ist. Früher ging es ihnen gut, sie hatten viel Geld und mit ihrem  Vater war sie noch glücklich, nun hat ihre Stiefmutter alles ausgegeben, behandelt sie wie ein Stück Dreck und zieht alles was ihr Vater mühsam erschaffen hat in den Dreck.. sie sind verschuldet, Geldeintreiber warten bereits und ihr ganzes Leben ist einfach nur noch schrecklich. Tief verzweifelt und traurig, begegnet sie eines Tages Cole dem Vizepräsidenten der Red Snakes MC, sie ist sofort fasziniert von ihm, doch was soll er schon für ein Interesse an ihr haben, ihr dem Aschenmädchen?

Wir alle wissen, wie das Märchen endet, aber lasst euch doch überraschen, was diese Variante des Märchens, das Märchen zwischen dem Aschenmädchen Ella und dem Rockervizepräsidenten Cole für die beiden bereit hält, ich kann es nur empfehlen.

Fazit:

Wer kennt das Märchen nicht rund um Cinderella oder alias Aschenputtel und die böse Stiefmutter samt Anhang? Es ist ein Kultmärchen egal ob in klassischer Form oder die Winterausgabe von drei Haselnüsse für Aschenbrödel, ich denke fast jeder kennt die Geschichte, umso neugieriger war ich auf die moderne Adaption in  Form einer mitreißenden und heißen Rockerstory und was soll ich sagen einfach nur super. Gestern Abend begonnen, heute früh beendet, freue mich schon auf die weiteren Teile ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an die Autorin für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.