Rezension zu Rocker Ghost – Dead Riders 1

Rezension zu Rocker Ghost – Dead Riders 1

Oktober 10, 2017 0 Von Lisaa

Rocker Ghost – Dead Riders 1

Preis: 3,99 E-Book
Länge: 81 Seiten
Erschienen: 28. September 2017

Zum Autor:

Bärbel Muschiol wurde 1986 in Weilheim, Oberbayern, geboren. Glücklich verheiratet lebt und arbeitet sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern im tiefsten Bayern.
Die Autorin ist bekannt für sehr erotische eBooks mit Stil und Story; Ihre beliebten Romane haben einen festen Platz in den Erotik Bestsellerlisten.
Bärbel Muschiols Schreibstil ist sehr facettenreich und begeistert den Leser immer aufs Neue.
Im Klarant Verlag sind von der Autorin unterschiedliche Werke erschienen, wie der beliebte „Rockerclub“ Roman und auch die Bestseller-Trilogien „Keep calm and spank me“ und „Château de Rouge“.
Diese sind als Taschenbuch und eBook erhältlich.

Besuchen Sie Bärbel Muschiol auf ihrer Facebook Seite, dort bekommt ihr viele Informationen und die genauen Daten der Neuerscheinungen: https://www.facebook.com/pages/Muschiol-B%C3%A4rbel/778439288848638 Zusätzlich gibt es in regelmäßigen Abständen tolle Gewinnspiele!

Zum Inhalt:

Angel hat ein neues Kapitel in ihrem Leben aufgeschlagen – mit Ghost. Dieser gefährliche Rocker mit den irritierenden Augen hat es geschafft, dass sie langsam die Dämonen ihrer Vergangenheit vergisst, dass sie sich einlässt auf die Liebe. Voller Vertrauen gibt sie sich ihm hin, fliegt hoch und höher und genießt es, ihm völlig ausgeliefert zu sein. Und sie ist angekommen bei den Dead Riders, ihrer neuen Familie. Der Rockerclub ist eine eigene Welt, gefährlich, dunkel und dennoch voller Menschen, die von ganzem Herzen lieben. Doch unvermittelt bricht das Grauen über sie herein. Gewalt wird ihr angetan und niemand ist da, niemand hilft ihr – und dabei hatte Ghost doch versprochen, sie mit seinem Leben zu beschützen…

Die neue „Rocker Ghost“ Serie:
Dead Riders 1 – jetzt neu!
Dead Riders 2 – ab 14.10
Dead Riders 3 – ab 21.10
Dead Riders 4 – ab 28.10

Meine Meinung:

Cover:

Wow, was ein Anblick wieder. Jedes Rocker Cover ist individuell un trifft den Rocker auf den Punkt – so auch hier. Ich finde, das Cover passt hervorragen zu Ghost und auch die Farbwahl harmoniert gut mit Titel und Motiv. Der Klappentext macht neugierig und es verspricht wieder eine packende neue Rocker – Reihe rund um zwei lang ersehnte, zumindest Ghost, Persönlichkeiten.

Schreibstil:

Wie nicht anders zu erwarten, war man von Beginn an Mitten in der Story. Der Autorin gelingt es, wie jedes Mal, die wichtigsten Fakten für alle Leser zu beschreiben, sodass man auch ohne Vorwissen der anderen Rocker ohne Probleme einsteigen könnte, aber sodass man zugleich auch nicht als treuer Leser und Verfolger aller Rocker gelangweilt wird. 

Die abwechselnde Sicht sorgt auch hier für einen Rund um Blick und macht es umso spannender. 
Angel und Ghost -> zwei die sich gegenseitig retten, erleben direkt im ersten Teil einen fatalen Moment. Es ist spannend, heiß und mega packend. Bärbel konnte mich erneut mit einer abwechslungsreichen Idee fesseln, die keinem der vorherigen Rocker glich und somit wieder etwas völlig anderes war. Ich bin schon sehr gespannt, wie es weiter gehen wird. 
Die Dead Riders erwachen mit Ghost in eine neue Runde – eine Runde die atemlos, voller Dramatik und natürlich auch leidenschaftlichen Momenten beginnt, die Schwärze aber böse überwiegt…

Charaktere/ Story:

Natürlich die alt bekannten wieder vor, wie Ace, Amy und Slide zum Beispiel, aber das Hauptaugenmerkt liegt auf Ghost & Angel und dem Prospect Fire…

Ghost

Attraktiv, groß, wenn auch nicht so groß wie Spider, breite Schultern, intensiver Blick, braun gebrannte Haut, Angel hatte ihn das Leben gerettet.

Einst war er ein Prospect der Dead Riders, der von einem anderen Chapter gewechselt ist, nachdem er dort auch den Präsidenten getötet hatte…
doch die Zeit ist längst vorüber und er gehört mit ganzem Herzen dem Chapter an. 

Seinen Namen hat er von seinen Augen – grau … „Das Grau seiner Augen ist so hell, dass man je nach Lichteinfall oft nur den schwarzen Rand erkennt, der seine Irsi umschließt. Das sieht dann so aus, als wäre seine Iris weiß, echt gespenstisch.“

Er liebt Angel und ist froh sie getroffen zu haben. Ohne sie war sein Leben schwarz und leer, sie erst hat dem Leben wieder einen Sinn gegeben.. doch das Schicksal meint es nicht gut.. er ist nicht da, wenn sie ihn bräuchte.. ob die beiden daran zerbrechen?

„Bevor sie zu mir gehört hat, war es mit egal, ob ich lebe oder sterbe.“

Es zerbricht ihn bald, was Angel passiert….

Angel

Sie ist eine schöne, außergewöhnliche Frau, schneeweiße Haare mit blauen Strähnen, in der Unterlippe einen Ring, an der Schläfe drei Sternentattoos, auf dem linken Handrücken eine Sonne und auf dem rechten einen Mond, sie nimmt ihr Leben wie es kommt und ist einfach das perfekte Gegenstück zu Ghost oder? Ihr Name passt zu ihrem Aussehen und zu ihrer Eigenschaft, Ghost zu retten.. sie ist sein Engel, sein Engel der seine schwarze Seele zurück geholt hat und ihm einen Sinn gibt, alt werden zu wollen.

Sie hatte auch kein einfaches Leben, litt gerade unter ihrem Noch-Ehemann Taylor und der Tatsache, dass sie damals, als Ghost und sie sich kennen gelernt hatten, einen Chinesen töten musste.. der Mord ist für sie immer noch schwer.
 und wird +von den Old Ladys wird sie direkt gut aufgenommen, sodass sie sich im Glück wohlfühlt.. dennoch ist sie irgendwie dazwischen.. sie ist keine Old Lady aber auch keine der anderen Freiwild Damen.. doch einer scheint das anders zu sehen, einer den sie überhaupt nicht mag.. Fire

Fazit:

Erneut erleben wir eine packende, erotische und dramatische neue Geschichte aus der Welt der Dead Riders. Dieser Teil ist so fesselnd, das man im Nu durch ist und zwischendurch echt das Atmen beachten muss.

Dramatischer hätte es nicht werden können. War alles gut, schön und hot, schlägt das Schicksal bitter und hart zu. Man knallt förmlich zurück auf den Boden und muss zittern und bibbern.. ich bin schon jetzt gespannt, wie es weiter geht und welche Folgen, das alles noch haben wird.

Klare Empfehlung   ♥♥♥♥♥