Rezension zu What if we drown (University of British Columbia, Band 1)

Preis: 12,90/ 9,99
Länge: 400 Seiten
Erschienen: 30. Oktober 2020

Zum Autor:

Sarah Sprinz wurde 1996 in Tettnang geboren. Für ihr Medizinstudium verschlug es sie nach Aachen, bevor sie zurück in ihre Heimat am Bodensee zog. Wenn sie nicht gerade schreibt, lässt sie sich dort während langer Spaziergänge am Seeufer zu neuen Geschichten inspirieren und plant ihre nächsten Reisen nach Kanada und Schottland. Sie liebt Schreibnachmittage im Café, Ahornsirup und den Austausch mit ihren Leserinnen und Lesern auf Instagram (@sarahsprinz).

Weitere Informationen unter: www.sarahsprinz.de

Zum Inhalt:

Ein Neuanfang – das ist Lauries sehnlichster Wunsch, als sie nach dem tragischen Tod ihres Bruders an die Westküste Kanadas zieht. Noch vor der ersten Vorlesung ihres Medizinstudiums an der University of British Columbia lernt sie Sam kennen und spürt sofort, dass er sie auf eine nie gekannte Weise versteht. Unaufhaltsam schleicht sich der attraktive Jungmediziner in ihr Herz. Bis Laurie erkennt, wie tief er in die Ereignisse der Nacht verstrickt war, die ihren Bruder das Leben kostete …

»Für mich gleicht diese Geschichte einer Umarmung eines geliebten Menschen, der dir in schlechten Zeiten versichert, dass alles gut werden wird – emotional, einnehmend, wärmend. Ich bin absolut verzaubert.« AVA REED, Spiegel-Bestseller-Autorin

Auftakt zur bewegenden und romantischen New-Adult-Trilogie von Sarah Sprinz

Meine Meinung:

Cover:

Ein sehr schönes und zeitgleich nicht zu überladenes Cover, was wunderbar zum Buch passt. Der Klappentext ist gut formuliert und weckt das Interesse, auf eine spannende neue Reihe aus dem Verlag.

Schreibstil:

Das Buch liest sich sehr angenehm, man kommt ohne Probleme rein und ist auch gleich mitten drin. Stück für Stück erfährt man mehr über die Protas und vor allem über ihre Vergangenheit, das was sie belastet, obwohl man hier vor allem mehr von Lauries erfährt und uns die Seite von Sam noch fehlt.. insgesamt liest es sich einfach absolut flüssig, man rutscht förmlich durch die Story und erlebt alle Szenen sehr bildhaft. Das Setting ist gut gewählt, die University sehr gut beschrieben und die Nebenprotas schließt man total schnell ins Herz egal, ob die Mitbewohner Emmet und Hope oder ihre beste Freundin…

Euch erwartet eine tolle Story vor gelungener College Kulisse, die man ruckzuck verschlingt und am Ende gerne noch ewig weiter gelesen hätte… ich freue mich schon jetzt auf die anderen Geschichten…

Charaktere/
Story:

Laurie und Sam haben mich von Anfang bis Ende gefesselt, es ist eine Geschichte, die uns nicht lange auf die Folter spannt, denn man erfährt schon sehr früh, was die beiden verbindet und das ist nicht gerade schön… ganz im Gegenteil, hier entwickelt sich eine Geschichte, die voller Schmerz, Wut, Verlust, Gefühl, Verrat, Lüge und jede Menge Emotionen aufbaut… mehr möchte ich gar nicht sagen, ihr werdet es aber nicht bereuen, wenn euch der Klappentext anspricht, dann solltet ihr es auf eure Leseliste setzen…

Fazit:

Das Buch hatte ich sowohl als Ebook als auch als Hörbuch über Nextory und beides war sehr angenehm. Ich kann es euch nur empfehlen, die Geschichte war absolut nach meinem Geschmack und mega gefühlvoll, so viele reale und greifbare Emotionen, die tief unter die Haut gehen, die einen schlucken lassen, die zwischen Rache und Liebe wanken… einfach nur genial und tief berührend.. von mir volle Herzen ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an Lyx und Netgalley  für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.