Rezension zu Der Cowboy im Tutu (Die Delaneys 2)

Rezension zu Der Cowboy im Tutu (Die Delaneys 2)

Januar 10, 2019 0 Von Lisaa

Preis: 2,99/ 9,99
Länge: 276 Seiten
Erschienen: 22. Dezember 2018

Zum Autor:

Ivy Paul lebt und arbeitet in Augsburg, als begeisterte Do-it-yourself-Anhängerin frönt sie der Seifensiedekunst und dem Kosmetik rühren. 

Irland übt seit je her eine große Faszination auf sie aus und so hat sie einige Roman geschrieben, die genau dort spielen. Im Februar 2018 erschien ihr zweiter Cozy-Krimi „Mörderische Teatime“ beim Dryas Verlag. 

Obwohl ihre große Leidenschaft Romance und Liebesromane gehört, hat sie auch Fantasy (unter dem Pseudonym Lynn Carver) und einen humorvollen Augsburg-Krimi (Jo Stephan) geschrieben.

Man findet Ivy Paul auf Facebook, Instagram und unter ihrer Website.

Zum Inhalt:

Band 2 der Delaney-Reihe. Jeder Roman ist in sich abgeschlossen!

Ich verzaubere jedes Lebewesen. Das gilt sowohl für Frauen als auch für Rinder. Doch dann treffe ich auf die ungezähmte Cecily. Mit ihrem Temperament wirbelt sie alles durcheinander und hinterlässt bei jedem Schritt Chaos in meinen Leben und meinem Herzen. Ich hasse sie.

John Delaney! Allein sein Name lässt meine Haare zu Berge stehen. Ich will nicht an ihn denken, will seine Lippen nicht auf meinen spüren. Doch warum macht es mich rasend, dass er die fiese Shailene umschwirrt und nicht mich?

Jeder Band ist in sich abgeschlossen und kann ohne Vorkenntnis der anderen Romane gelesen werden.

Quelle Amazon

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover ist direkt ein Hingucker. Modern, amüsant und farbvoll. Es passt auch zum Titel und gibt einen guten ersten Eindruck, was uns beim Lesen erwarten könnte.

Der Klappentext ist gut formuliert, man bekommt direkt ein Schmunzeln auf die Lippen „Ich verzaubere jedes Lebewesen. Das gilt sowohl für Frauen als auch für Rinder.“ Ebenso bekommt man einen guten ersten Eindruck von dem Protas…sodass man Lust auf mehr hat.

Schreibstil:

Nicht mein erstes Buch der Autorin, aber dennoch war ich wieder gespannt, was mich beim Lesen erwartet. Und ich wurde nicht enttäuscht. Hier kommt eine frische, spritzige, humorvolle und trotzdem gefühlvolle Story auf euch zu. Die Autorin entführt euch mit ihrem leichten und lockeren Schreibstil in eine Lovestory, die euch mitten ins Herz treffen wird – warmherzig, liebevoll, romantisch und auch heiß… man wird auf jeden Fall mit sympatischen und authentischen Charakteren gut unterhalten und den Rest um einen drumherum vergisst man da schon mal 🙂

Charaktere/Story:

Manchmal sind weniger Infos mehr, schließlich möchte man ja beim Lesen selbst noch die Möglichkeit haben Entdeckungen zu machen und die Geschichte kennen zu lernen ohne sie vorher schon zu wissen.

In dieser Geschichte geht es um John, den ältesten der Delaney Brüder und eine ganz herzliche und amüsante Familie, die man schnell ins Herz schließt, auch ohne Band 1 zu kennen, schließlich ist jede Story unabhängig zu lesen, da es um einen anderen geht.

Cecily und John werden euch verzaubern, zum Lachen bringen, euer Herz dahin schmelzen lassen und vor allem die Zeit vergessen lassen.  Da der Cowboy mein erster Teil war, kann ich nicht viel zur gesamten Reihe sagen, wurde aber in dieser Geschichte gut unterhalten. Klar es ist vielleicht nichts weltbewegendes neues an Inhalt, aber mir hat die Liebesgeschichte gut gefallen und ich fand sie ebenso gut geschrieben… lernt die beiden und ihre Geschichte mitsamt der herzlichen Familie Delaney einfach selbst kennen.

Fazit:

Ich hatte schöne Lesemomente, obwohl ich eigentlich nur ein paar Seiten lesen wollte, wegen der Uni, wurde es doch immer mehr, und kann euch die Geschichte nur ans Herz legen, den 1 Band werde ich mir nachträglich noch holen und den nächsten werde ich gewiss auch wieder lesen, so viel ist sicher.  🙂  ♥♥♥♥♥