Rezension zu Kleiner Streuner – große Liebe

Rezension zu Kleiner Streuner – große Liebe

Dezember 5, 2017 0 Von Lisaa

Kleiner Streuner – große Liebe

Preis: 8,99/ 9,99
Länge: 304 Seiten
Erschienen: 9. Oktober 2017

Zum Autor:

PETRA SCHIER, Jahrgang 1978, lebt mit Mann und Hund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur an der Fernuniversität Hagen, und seit 2003 arbeitet sie als freie Autorin.
Ihre sehr erfolgreichen historischen Romane erscheinen im Rowohlt Taschenbuch Verlag, ihre Weihnachts- und Liebesromane bei Rütten & Loening sowie MIRA Taschenbuch und Weltbild.
Sie ist Mitglied im Syndikat und bei DELIA sowie Vorsitzende der Jury des DELIA-Literaturpreises sowie des DELIA-Jugendliteraturpreises.

MILA ROTH ist ein Pseudonym der Autorin Petra Schier. Unter diesem Namen veröffentlicht sie verlagsunabhängig verschiedene Buchserien und -reihen.

Petra Schier/Mila Roth im Internet: www.petra-schier.de // www.mila-roth.de

soziale Netzwerke Petra Schier / Mila Roth:

Facebook: www.facebook.com/PetraSchier
Twitter: www.twitter.com/Petralit
YouTube: www.youtube.com/user/Petralit
Pinterest: www.pinterest.com/petraschier
Instagram: www.instagram.com/petra_schier

Zum Inhalt:
Pünktlich zum ersten Schnee bekommt der kleine Streuner ein warmes Zuhause und einen Namen. „Socke“ gefällt ihm ganz wunderbar. Es passt zu seinen weißen Pfötchen. Er wohnt jetzt bei André und darf jeden Tag mit ihm zur Arbeit fahren und dort Eva sehen. Sie ist nun Sockes neues Frauchen. Warum sie allerdings nicht auch bei ihm und André einzieht, versteht Socke nicht ganz, aber das scheint so ein Menschending zu sein. Das will Socke unbedingt lösen – am besten noch vor Weihnachten.

Meine Meinung:

Cover:

Was ein zuckersüßes Cover, oder was meint ihr? Ich finde es nicht nur mega niedlich und toll vom Motiv und den Farben her gewählt, es passt auch perfekt zu Socke und zur Jahreszeit. Einfach toll. Auch der Klappentext macht neugierig auf eine schon zuvor vielversprechend und romantisch klingende Liebesgeschichte, die gewiss wieder spannend, amüsant und gefühlvoll werden wird.
Guckt der kleine Streuner euch nicht einfach süß an? Wie soll man da schon widerstehen.

Schreibstil:

Auch diese Geschichte ist wieder gewohnt locker, leicht und flüssig. Es ist eine tolle Mischung aus Romantik, Humor und Spannung in einer schönen Jahreszeit und absolut schön beschrieben. Die Charaktere schließt man schnell ins Herz und Socke, na was soll ich sagen, den Hund würde ich gleich mitnehmen. Es ist und bleibt wahrlich immer ein außergewöhnliches Lesevergnügen, wenn Petras Hunde zu Wort kommen, einfach nur süß. 
Ein gelungener Mix einer tollen Liebesgeschichte, die gerade zur Weihnachtszeit märchenhaft und traumhaft wirkt…

Charaktere/Story:
André und Eva sind die beiden Hauptprotas, die von Socke dem kleinen Streuner die neuen Herrchen und Frauchen werden. Beide kümmern sich um den kleinen Streuner und kommen sich auch gegenseitig so näher, doch Eva streubt sich gegen das erneute Knistern.. Socke selbst versteht nicht ganz, wieso Eva denn nicht mit zu ihm und André will… er hätte sie doch beide gerne um sich herum 😀
Doch die beiden sind Ex-Freunde und so kümmern sie sich abwechselnd um den kleinen süßen Streuner, doch vielleicht wird ja da bald mehr raus, schließlich hat Eva doch Santa um ihren Mr. Right gebeten… lest selbst.
Es ist wirklich süß

Fazit:

Nachdem ich nun schon öfters in den Weihnachtsgenuss von der Autorin und ihren Hunden kommen durfte, habe ich mich auch auf diese neue Geschichte sehr gefreut. Einerseits natürlich aufgrund des Wiedersehens mit alten Bekannten und Santa, seiner Frau und seinen Elfen. Andererseits natürlich wegen dem neuen Hund, diesmal Socke…. aber ich denke dazu habe ich nun eigentlich mehr als nötig verraten, immerhin sagt der Klappentext genug.
Mit welchem ihr beginnt, ist eigentlich egal. Jede Geschichte ist in sich abgeschlossen und selbst ich muss gestehen, nicht ganz alle zu kennen, was aber überhaupt nichts gemacht hat.

Zusammenfassend kann ich euch diese schöne Hundgeschichte mit jeder Menge Gefühl sehr empfehlen. Wie jedes Mal konnte mich die liebe Petra mit ihrem Vierbeiner und den authentischen Charakteren fesseln und bescherte mir ein herrliches Lesevergnügen.
Klare Empfehlung ♥♥♥♥♥