Rezension zu Love factually (Knitting in the City 1)

Preis:4,99 / 12,99
Länge: 480 Seiten
Erschienen:

Zum Autor:

Penny Reid schreibt nebenberuflich humorvolle Frauenromane. Im wahren Leben unterrichtet sie an einer Universität im Süden der USA, managt ihre zwei kleinen Kinder und forscht im Bereich der Biomedizin.

Zum Inhalt:

Die neue Serie der Smart-Romance-Queen Penny Reid!

Nachdem Janie Morris am selben Tag Freund, Wohnung und Job verloren hat, fragt sie sich wirklich, welchen fiesen Plan das Schicksal für sie vorgesehen hat. Zu allem Überfluss ist Quinn Sullivan, der äußerst attraktive Securitymann, auch noch Zeuge ihres blamablen Abgangs. Und läuft ihr danach ständig über den Weg. Wie ein Paar Schuhe, das man gerne hätte, sich aber nicht leisten kann. Doch das letzte, was Janie von ihm erwartet hätte, ist ein Angebot, das sie einfach nicht ablehnen kann.

„Ein wundervoller Liebesroman von Penny Reid. Wer die Winston Brothers mochte, der wird Love factually lieben! Ganz ehrlich: Ich kann mich nicht daran erinnern, beim Lesen jemals mehr gelacht zu haben! Großartig! Ich warte händeringend auf den nächsten Band! Volle Punktzahl und gern noch mehr!“ Buchhändlerin Katrin P. auf NetGalley

Meine Meinung:

Cover:

An sich ist das Cover schön schlicht, aber durch seine Farbwahl doch zugleich auch wieder absolut auffällig. Für mich persönlich passt jedoch das Pink nicht zu der Schrift, die gelb/orange und schwarz umrandet scheint. Ein Kontrast der sich irgendwie sticht. Der Klappentext ist gut formuliert und berichtet dabei kurz und knapp, was den Leser hier erwarten wird. Man hofft jetzt schon für Janie, dass ihr Leben bald wieder in positiven Bahnen verläuft…

Schreibstil:

In die Geschichte kam man sehr schnell hinein und man fühlte sich gleich mit Janie verbunden, denn sie muss wirklich schreckliches durchmachen, irgendwie meint es das Schicksal gerade nicht gut mit ihr und lässt alles auf einmal auf sie zu brasseln..ich konnte aber auch oft mit ihr lachen, nur manchmal ging sie mir leicht auf die Nerven und ich hätte gerne hin und wieder auch mehr von Quinn erfahren. Wir erleben das Geschehen jedoch aus der Sicht von Janie… die Leidenschaft kommt auch vor, wenn auch manchmal etwas kürzer, spannend wird es hin und wieder, mit kleinen Pausen, also leider kein durchgehender roter Faden, villt war die Geschichte auch einfach ein paar Seiten zu lang, sodass dadurch die Lust etwas verloren ging

Charaktere/
Story:

Hier verweis ich auf den Klappentext

Fazit:

Ein schöner, aber eher nur durchschnittlicher Liebesroman. Ihr werdet einerseits viel Spaß haben, euch reichlich amüsieren und einfach alles um euch herum vergessen, aber manchmal hätte ich mir zugleich etwas mehr Tiefe gewünscht, etwas mehr mitreißende Handlung, da ich an einigen Stellen das Gefühl hatte hier passiert kaum was, hier dreht man sich im Kreis, aber dann gab es wieder Momente, die mir unglaublich gut gefallen haben. Insgesamt daher ein ganz ordentliches Buch, kein Highlight, kein besonderes Wow, aber lesbar. Allerdings aufpassen, die Geschichte ist bereits schon einmal erschienen, wie ich gelesen habe, also nicht neu. Ich persönlich kannte sie noch nicht und hab auch noch Band 2 der Reihe auf meinem Reader liegen, villt holt der Band noch etwas mehr raus, ich habe lange überlegt ob 3 oder 4 Herzen, letztendlich hier für mich hier erstmal nur 3 Herzen, aber mit Tendenz nach oben ♥♥♥

Vielen Dank an forever by ullstein und netgalley für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.