Rezension zu Rocker Ghost 2 – Dead Riders

Rezension zu Rocker Ghost 2 – Dead Riders

Oktober 17, 2017 0 Von Lisaa

Rocker Ghost 2 – Dead Riders

Preis: 3,99 Euro
Länge: 80-90 Seiten
Erschienen: 13. Oktober 2017

Zum Autor:

Bärbel Muschiol wurde 1986 in Weilheim, Oberbayern, geboren. Glücklich verheiratet lebt und arbeitet sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern im tiefsten Bayern. 
Die Autorin ist bekannt für sehr erotische eBooks mit Stil und Story; Ihre beliebten Romane haben einen festen Platz in den Erotik Bestsellerlisten. 
Bärbel Muschiols Schreibstil ist sehr facettenreich und begeistert den Leser immer aufs Neue. 
Im Klarant Verlag sind von der Autorin unterschiedliche Werke erschienen, wie der beliebte „Rockerclub“ Roman und auch die Bestseller-Trilogien „Keep calm and spank me“ und „Château de Rouge“. 
Diese sind als Taschenbuch und eBook erhältlich.
Besuchen Sie Bärbel Muschiol auf ihrer Facebook Seite, dort bekommt ihr viele Informationen und die genauen Daten der Neuerscheinungen: https://www.facebook.com/pages/Muschiol-B%C3%A4rbel/778439288848638 Zusätzlich gibt es in regelmäßigen Abständen tolle Gewinnspiele!


Zum Inhalt:

Angel ist so glücklich, sie ist nicht zerbrochen an Fires gewalttätigem Angriff, im Gegenteil, ihn besiegt zu haben, hat sie stärker gemacht. Sie ist bereit für die Zukunft mit ihrem persönlichen Geist. Intensive Gefühle, verwirrende Sehnsüchte und besitzergreifende Berührungen: Ghost und Angel – für immer. Aber zuerst will sie endgültig mit ihrer furchtbaren Vergangenheit abschließen – und begeht einen schlimmen Fehler. Mit neuem Selbstwertgefühl will sie es alleine schaffen und fährt, ohne jemandem Bescheid zu sagen, heimlich zurück zu dem Haus, in dem sie mit Taylor in der Ehehölle gelebt hatte, um ihre Sachen zu holen. Ein Alleingang, der sie in tödliche Gefahr bringt – und schon wieder kann Ghost sie nicht beschützen…

Die neue „Rocker Ghost“ Serie:
Dead Riders 1
Dead Riders 2 – jetzt neu!
Dead Riders 3 – ab 21.10
Dead Riders 4 – ab 28.10


http://mexiis-leseparadies.de/rezension-zu-rocker-ghost-dead-riders-1/

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover ist genauso hot und farblich abgestimmt, wie die anderen der Reihe. Es passt einfach perfekt zu Ghost und auch Angel ist in den Flügen des Totenkopfes schön symbolisiert.

Der Klappentext lässt Atemnot hervorsagen und wir können gespannt sein, was nun schon wieder passiert… an Ruhe ist wohl nie zu denken.

Schreibstil:

Auch diesen Teil erleben wir abwechselnd aus Ghost und Angels Perspektive. Wir bekommen einen guten Einblick, wie viel die beiden sich gegenseitig bedeuten und auch wie stur beide sein können. Erotisch geht es nach Fire seiner Tat wieder hoch her und man merkt, das Angel eine mega starke Frau ist, die mit Ghost ihren Seelenpartner gefunden hat. Aber auch umgekehrt. Ghost liebt Angel und das sei ihm nach seinem Pech mit Abi auch gegönnt. Er würde alles für sie tun und ist richtig süß, indem er ihr jede Zeit lässt, die sie braucht, aber ihr auch zeigt, dass sie seine ist. 

Was passiert wenn ein starker Rocker eine starke Frau nur beschützen will? Die Frau macht es hinter seinem Rücken… fatal? Oder kommt doch alles gut?
Es wird mega spannend, wir lernen den gewlttätigen Ehemann kennen, lernen den neuen Prospect Shadow etwas kennen und eine ehemalige Nachbarin von Angel,  Madison, die zugleich echt angetan von den Rockern ist – na wie wärs Bärbel Shadow und Madison 😀
Zurück zum  Buch lasst euch wieder einmal rasant, packend, sinnlich aber dramtisch in die Welt der Dead Riders entführen. Nicht nur die Frauen geraten hier in Gefahr, sondern auch der Club selbst muss immer wieder für Ordnung in ihren Geschäften sorgen. 

Charaktere/Story:

Direkt mit Band 1 hat Bärbel Angel´s und Ghost´s Story unglaublich packend beginnen lassen. Man hatte Angst, was aus den beiden wird. Was nach Fires Angriff aus Angel passiert. Ob Ghost noch an sie ran kommen wird. Doch beide sind zusammen stark und so wie er ihr die nötige Zeit gab, so brauch sie ihn um komplett zu sein. Angel ist stärker als gedacht, doch leider will sie zu sehr sich etwas beweisen. 
Ohne Ghost um Hilfe zu bitten, will sie ihrem gewaltätigen Noch Ehemann alleine gegenüber stehen und ihre Sachen, als auch die Scheidung zu erledigen.
Ein Fehler? Ja. Madison eine Nachbarin ist die einzigste, die von Angels Plan weiß. Ohne auf die Riders zu hören oder wenigstens jemanden mitzunehmen, fährt sie zu ihrem alten Haus und begibt sich in größte Gefahr, während die Riders selbst wichtigen Clubgeschäften nachgehen… 
Fazit:
Wow was soll ich sagen, es ging packend weiter. Die beiden sind ein unglaubliches Paar und beide stur 😀
Angel will zeigen, dass sie stark ist und begeht daher leichtsinnig einen Fehler. Doch die Dead Riders sind eine große Familie und jeder achtet auf den anderen, sodass Angels Verschwinden nicht lange unbemerkt bleibt.. welcher kurzer Einkauf braucht schon mehrere Stunden…
Ich kann nur sagen, eine absolut gelungene packend und heiße Fortsetzung. Bärbel lässt uns sowohl die schönen Seiten, als leider auch die dramatischen Seiten fesselnd in ihrem zweiten Teil erleben. Man ist schon wieder richtig traurig, wenn das fiese Wort Ende in Sicht ist.
Ich freue mich schon, wie es weiter geht und wie viel Ärger es für Angel geben wird 😀 ♥♥♥♥♥