Rezension zu Secret Lover: Im Schatten der Nacht (Short Storys 1)

Secret Lover: Im Schatten der Nacht (Short Storys 1)

Preis: 2,99 Euro
Länge: 63 Seiten
Erschienen: 18. Dezember 2016

Zum Autor:

Melanie Weber-Tilse erblickte 1974 in Marburg das Licht der Welt. In jungen Jahren entdeckte sie, dass Schreiben wirklich Spaß machen kann, vergaß aber leider dann schnell das Geschichtenschreiben wieder. Die gelernte Sekretärin lebte eine Zeitlang ihr anderes Hobby aus: Sie war Hundetrainerin in ihrer eigenen Hundeschule, welches sie mit Geburt ihres Sohnes aber aufgab.

Die Liebe zu den Tieren und zum Schreiben hat sie aber nie aus den Augen verloren. So lebt sie heute mit ihrer Familie in dem kleinen Dorf Himmelsberg und hat viele Tiere um sich herum. Einer ihrer Romane, „Projekt Himmelsberg“ spielt in ihrem Heimatdorf.

Bisher hat sie sich für ein Genre noch nicht entscheiden können und ihre Bücher sind im Bereich Horror, Thriller und Liebe zu finden. Doch bei allen Büchern ist eines gleich: es gibt immer ein Happy End!

Gemeinsam mit Alisha Mc Shaw schreibt Melanie Weber-Tilse unter dem Namen „A+M Books“ sowie mit vielen anderen wundervollen Autoren!

Wer mehr über sie erfahren möchte, kann sich auf ihrer Homepage und ihrer Facebookseite umschauen:

www.weber-tilse.de
https://www.facebook.com/m.webertilse/

Zum Inhalt:
Short Story

Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit wird Hope an ihren Ex erinnert, der sie vor dem Altar stehen ließ.

Dieses Jahr nimmt sie das Angebot ihrer Kollegin an und nimmt sich eine Auszeit in der Hütte deren Grandpas.

In Pine Brook Hill trifft sie auf den hilfsbereiten Ben, nachts in der Hütte hingegen auf Elias, der ihr unvergessliche Lust schenkt.

Doch beide Männer hüten ein dunkles Geheimnis. Wird Hope wieder von einem von ihnen verletzt, oder findet sie in Pine Brook Hills endlich das, wonach sie sich schon so lange sehnt: die große Liebe?

Meine Meinung:
Cover:

Ein sehr ansprechendes und sinnliches Cover, was direkt neugierig macht und ein pures Lesevergnügen verspricht. Auch der Klappentext ist gut geschrieben und macht neugierig auf mehr. Am Ende hätte ich gerne noch etwas weiter gelesen.

Schreibstil:
Die Geschichte liest sich absolut flüssig und aus der Sicht von Hope. Trotz Kurzstory hat es mir an nichts gefehlt. Man war sofort in der Story drin und einige interessante Wendungen haben es konsequent spannend gehalten. Eine tolle Mischung aus Erotik, Leidenschaft, Spannung und Fantasy. 

Charaktere/ Story:

Da es nur eine Short Story ist, möchte ich gar nichts groß zu den Charakteren und der Story verraten. Nur so viel es geht hauptsächlich um Hope, die eine Auszeit zu Weihnachten braucht, denn genau zu der Zeit wurde sie vor vier Jahren zu tiefst verletzt. Ihr Verlobter ließ sie vor dem Altar stehen, um nebenan mit ihrer Freundin rum zu machen. Dieses Jahr hat ihr ihre Freundin Annie angeboten in die Hütte ihrer Family in Pine Brook Hill zu fahren, um dort ein paar Wochen abzuschalten. Und dies tut sie auch, aber naiv wie sie ist, völlig unvorbereitet. Gut dass es Sam mit seinem Laden gibt und so nette Leute wie Ben, die ihr helfen 🙂

Aber da ist auch noch jemand anderes. Erst eine Art Heinzelmännchen und dann mit dem Namen Elias 😉
Lasst euch überraschen, was es mit den beiden Typen Ben & Elias auf sich hat und wer Bär ist 😀 Es lohnt sich.

Fazit:

Eine tolle Story, die mich überraschen konnte. Ich war von Anfang an mitten in der Geschichte, Hope war mir direkt sympatisch und tat mir auch riesig leid, bei ihrer Vorgeschichte. Die beiden Männer waren ebenso interessant und dass es so endet hätte ich am Anfang beim besten Willen nicht gedacht. Richtig schöne Story und auch sehr heiß. Bildlich konnte ich mir gerade die schöne Umgebung auch gut vorstellen und wünsche nun euch viel Spaß. Sehr zu empfehlen, gerne mehr. ♥♥♥♥♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.