Rezension zu Zodiac Academy, Episode 12 – Die Hoffnung des Fischs: Fantasy-Serie (Die Magie der Tierkreiszeichen)

Preis: 0,99
Länge: 91 Seiten
Erschienen: 28. November 2021

Zum Autor:

“Worte sind Magie, die jene verzaubern, die an sie glauben.”

Amber Auburn ist das Pseudonym einer Fantasy-Autorin aus Berlin, die jede freie Minute zum Schreiben nutzt. Sie wandert für ihr Leben gerne und erkundet dabei märchenhafte Orte, ist leidenschaftliche Brett- und Computerspielerin, kann aber genauso gut vor dem Fernseher entspannen. Als großer Serien-Fan war es vollkommen klar, dass ihre Bücher ebenfalls im Serienformat erscheinen. Ambers Herz schlägt für Romantasy, weswegen in ihren Geschichten auch die Liebe nie zu kurz kommt.

Ihre erste Fantasy-Serie “Academy of Shapeshifters” hat über 200.000 Leser und Hörer begeistert.

Infos zu ihren Büchern, Neuigkeiten zu kommenden Episoden und Gewinnspielen gibt es unter: www.amber-auburn.de, www.facebook.com/amberauburn.autorin und Instagram@amberauburn

Zum Inhalt:

Das große Finale der 1. Staffel!

Ella versinkt in einer Welt aus Dunkelheit. Alles steht Kopf. Der Orden des Lichts ist hinter ihr her und selbst Keno scheint sein Vertrauen in sie verloren zu haben. Auf ihrer Flucht trifft Ella jemanden, der es schafft, viele ihrer quälenden Fragen zu beantworten. Endlich weiß Ella, wer sie wirklich ist und dass ihr Dasein mit dem Kampf gegen die Dunkelheit mehr gemeinsam hat, als sie sich jemals vorstellen konnte.

Meine Meinung:

Cover:

Wieder passend zur Reihe und ein Blick auf das noch fehlende Sternzeichen und die Person.

Schreibstil:

Ich habe auch den letzten Teil sowohl als Buch als auch als Hörbuch genossen und hatte schöne Lesemomente. Es war das Finale, alles spitzte sich zu, hell gegen dunkel, Magie on Hochtouren, Liebe, Freundschaft, Verbundenheit, die tiefer geht als alles andere… ich habe alle Emotionen durcherlebt, ich verspürte eine unglaubliche Wut, war froh für Ella ihre Fragen geklärt bekommen zu haben, fühlte mit Ella, war überrascht, war verliebt, war traurig….

Charaktere/
Story:

Das große Finale der ersten Staffel und man, was war das spannend, was war es magisch, was war es kraftvoll, fesselnd und einfach super. Ich habe es verschlungen, ich habe mit gefiebert, gehofft, gelitten, wusste nicht, was hier geschieht und hab mein Herz mit Ella fühlen lassen… mehr möchte ich nicht sagen, ihr sollt selbst erleben, was hier geschieht, aber es ist toll <3

Fazit:

Ich hatte viel Vergnügen mit der ersten Staffel, habe Ella von Anfang an sehr gemocht, habe mich mit ihr auf die Reise begeben und habe auch mein Herz verloren, an einen der beiden 😉 an wen, na das verrate ich jetzt nicht, aber auch wenn es für den Moment glücklich schlägt, so tat es doch kurzzeitig weh 😀 lest selbst, wenn ihr verstehen wollt, was ich meine… ich kann wieder nur volle Herzen und eine klare Empfehlung geben, danke für die tolle Serie, die jeden Monat etwas schöner gemacht hat (auch wenn ich nicht ganz pünktlich gelesen hab) ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an den Rosenrotverlag für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.