Rezension zu A Crazy Thing Called Love (The Thing Called Love 2)

Rezension zu A Crazy Thing Called Love (The Thing Called Love 2)

Oktober 2, 2019 0 Von Lisaa

Preis: 3,99 Euro
Länge: 230 Seiten 
Erschienen: 1. Oktober 2019

Zum Autor:

Lizzy Jacobs wurde 1974 im hohen Norden Deutschlands geboren. Sie ist mit Märchen aller Art groß geworden und glaubt bis heute noch an Liebe, die ein Happy End bereithält. Wenn sie nicht gerade an Weihnachten wie eine Verrückte für all ihre Freunde und Familie Kekse backt, dann geht sie zum Sport oder steckt ihre Nase in Bücher.
Ihre Leidenschaft zum Schreiben hat sie vor einiger Zeit entdeckt, denn über die Liebe zu schreiben, ist genauso gut wie sie zu haben.
Sie lebt mit ihrem Mann, hunderten von Büchern und geringfügig weniger Schuhen abseits der Stadt, wo es nicht mehr braucht als ein gutes Buch und ihre Liebsten, um sie glücklich zu machen.

Zum Inhalt:

Aber Braden und Jack wollen Livs Flucht nicht länger dulden. Braden nutzt seine Position als ihr Boss und zwingt sie zu einer Rückkehr, damit sie sich endlich den Gefühlen stellt, die sie für beide Männer hegt.

Zurück in New Orleans schlagen sie der jungen Frau etwas vor, das ihre ganze Welt ins Trudeln bringt …

Dieser Band bildet den Abschluss der Geschichte rund um Braden, Jack und Liv. Vorkenntnisse aus „A Stupid Thing Called Love“ sind notwendig. – Quelle Amazon

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover ist einfach wieder ein Traum, ähnlich wie Band 1, eine neue Farbe und genauso wunderschön, man verliebt sich glatt in dieses Motiv. Der Klappentext informiert uns über das Wesentliche der Fortsetzung und ich denke wir sind alle sehr gespannt und wollen einfach wissen, wie die Geschichte ihr Ende findet..

Schreibstil:

Ebenfalls wieder sehr flüssig geschrieben. Kennt man Band 1, freut man sich auf Band 2. Man will und muss erfahren, wie es weiter geht, was passiert, wer ihr Herz gewinnt, was die Jungs ihr vorschlagen, einfach alles..

Es wird wieder absolut fesselnd, mitreißend, spannend, ihr werdet mit Liv fühlen, euch in leidenschaftliche Ekstase versetzen lassen und ihr müsst aufpassen nicht selbst euer Herz zu verlieren.. jede Menge Gefühle und einfach alles, was ein gutes Buch braucht.

Charaktere/
Story:

Zwei Alpha Männer und eine Frau, deren Herz für beide schlägt… Und ein Vorschlag, der anders ist als erwartet.. viel mehr möchte ich gar nicht verraten, jeder der Band 1 kennt, und das ist notwendig für den zweiten Teil, der weiß selbst, was inhaltlich kommen könnte und möchte den Rest eher selbst entdecken.. es ist und bleibt fesselnd, seid gespannt was die Autorin sich noch überlegt hat und wie die Geschichte rund ums Dreieck Liv, Braden und Jack ihren Lauf nimmt und ihren Abschluss findet.. man könnte meinen es ist eine ungewöhnliche Geschichte, irgendwie als könnte es nicht real sein und doch zugleich unglaublich real, ein Herz kann doch auch zwei Menschen lieben oder etwa nicht? Und warum sollten nicht diese beiden Menschen, die Freunde sind, ebenso bereit sein den Menschen, den sie lieben zu teilen oder kann sowas gar nicht funktionieren, muss ein Herz sich entscheiden und zugleich eine Hälfte verlieren???

Fazit:

Vorweg bitte denkt dran, dies war der zweite Teil einer Dilogie, Vorkenntnisse aus Band 1 sind daher dringend notwendig. Eine Dreiecksstory die mir wieder sehr gut gefallen hat und am Ende musste ich irgendwie zurück denken an eine Geschichte einer anderen Autorin, die ich vor langer Zeit gelesen hab, wo eine Liebe ähnlich stattfand:

Schön war es auch schon das erste Buch mit Weihnachten dieses Jahr zu erleben, da kommt man glatt in Vorstimmung 😀 Das Ende, ach wo soll ich da beginnen, ihr müsst es selbst lesen, aber ein bissl gerührt war ich irgendwie schon, leichte Tränchen in den Augen vor Rührung, aber zugleich auch ein Lächeln auf dem Lippen auf der letzten Seite.. ich hab Liv in mein Herz geschlossen und danke für diese tolle, villt ungewöhnliche, aber authentische Geschichte, die doch selbst so das wahre Leben schreiben könnte 🙂  ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an den Written Dreams Verlag  für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.