Rezension zu Ein Rocker zum Frühstück

Rezension zu Ein Rocker zum Frühstück

August 3, 2018 0 Von Lisaa

Preis: 3,99 Euro
Länge: 80 Seiten
Erschienen: 23. Juli 2018

Zum Autor:

Bärbel Muschiol wurde 1986 in Weilheim, Oberbayern, geboren. Glücklich verheiratet lebt und arbeitet sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern im tiefsten Bayern.
Die Autorin ist bekannt für sehr erotische eBooks mit Stil und Story; Ihre beliebten Romane haben einen festen Platz in den Erotik Bestsellerlisten.
Bärbel Muschiols Schreibstil ist sehr facettenreich und begeistert den Leser immer aufs Neue.
Im Klarant Verlag sind von der Autorin unterschiedliche Werke erschienen, wie der beliebte „Rockerclub“ Roman und auch die Bestseller-Trilogien „Keep calm and spank me“ und „Château de Rouge“.
Diese sind als Taschenbuch und eBook erhältlich.

Zum Inhalt:

Pepper ist neunzehn und, wie ihre Freundin Nele es immer so nett formuliert, die langweiligste Tussi auf diesem Planeten. Aber jetzt hat sie die letzte Abiturprüfung überstanden und sich definitiv eine Belohnung verdient. Sie begleitet Nele auf eine Party beim Black-Angels-Motorcycle-Club. Die gefährliche Welt der Rocker ist ihr fremd, aber sie spürt sofort die magische Anziehungskraft des wilden Treibens. Hier will sie die Nacht in vollen Zügen ausleben und ein richtig böses Mädchen sein. Ein paar Tequilas und einen explosiven Cocktail später findet sie sich zwischen verwirrenden Sehnsüchten und den besitzergreifenden Berührungen eines Bad-Boy-Bikers wieder. Jack, der Präsident der Angels, will eigentlich nur seinen Bürokram erledigen. Doch als er dieses süße unschuldige Mädchen in seinem Club entdeckt, kann er sich ihren Reizen nicht entziehen – Pepper ist genau der richtige Mitternachtssnack für ihn. Er lässt sie Dinge fühlen, von denen sie nicht einmal wusste, dass es sie gibt – wild, tabulos und ohne Rücksicht nimmt er sie und ihren Körper in Besitz. Pepper lässt ihr inneres Miststück frei und fordert alles…

„Ein Rocker zum Frühstück“ ist ein Einzelroman, der unabhängig von den bereits veröffentlichten Rockerromanen von Bärbel Muschiol zu lesen ist. Die Rocker des neuen „Black-Angels-Motorcycle-Club“ warten auf Euch!

Quelle Amazon/ Klarant Verlag

Meine Meinung:

Cover:

Einfach wieder nur heiß und top gewählt. Es macht neugierig auf die neue Story und auch der Klappentext verspricht wie gewohnt packende und leidenschaftlich Stunden, die am Ende viel zu schnell zu Ende sind.

Schreibstil:

Abwechselnd aus den Perspektiven von Pepper und dem Rocker erleben wir wie immer einen sehr flüssigen, rasanten, packenden und vor allem auf den Punkt gebrachten direkt, erotischen und fesselnden Schreibstil, der das Lesen zu einem herrlichen Vergnügen werden lässt.

Wer die Autorin kennt, weiß was ihn erwartet, wer nicht, kann sich hier auf eine packende Geschichte aus der Welt der MC´s freuen, die authentisch, real und wieder voller neuer und spannender Momente steckt. Zwei Protas die man schnell ins Herz schließt, die so unterschiedlich sind und dennoch direkt die Luft zum Glühen bringen..

Charaktere/Story:

Pepper und ihre Freundin Nele haben es geschafft, die Prüfungen sind durch und nun hat Pepper langsam keine Ausrede mehr mit Nele feiern zu gehen. Feiern klingt ja gut, aber Nele will ausgerechnet zum MC der Black Angels, denn Neles Freund Mike ist Mitglied und die Partys da sind legendär… Pepper hat gar keine Lust, aber sich weiter anzuhören, dass sie die langweiligste Tussi auf der Welt sei und mal wieder eine heiße Nacht braucht, kann sie auch nicht mehr und wer weiß, villt hat Nele ja doch Recht? Warum nicht mal wieder etwas unverbindlichen Spaß haben? Trinken, feiern bis spät in die Nacht und sehen was sich ergibt???

Jack ist der Präsident des Clubs und hat heute eigentlich gar keine Lust aufs Feiern. Er erledigt lieber Büroarbeiten, doch als dieses unschuldige Mädchen plötzlich in sein Büro stolpert und anfängt mit dem Feuer zu spielen, kann er ihrem Charm und ihrem Reiz nicht lange widerstehen.. sie scheint seit langem etwas in ihm zu reizen, was die anderen Clubdamen nicht mehr können.. und sie scheint sich ihm zu stellen.. bleibt nur die Frage, ob sie auch zum Frühstück bleiben darf 😀

Fazit:

Ach leider mal wieder viel zu schnell vorbei und schade, dass es nur ein Einteiler bleiben wird. Pepper ist mir mit ihrer frechen und forschen Art direkt ans Herz gewachsen, sie ist süß und amüsant 😀

Jack, olala da wird die Luft gleich heißer und das bei diesen eh schon unerträglichen Temperaturen…

Glaubt mir mit den beiden werdet ihr viel Spaß haben. Wieder einmal ein gelungener, packender, fesselnder, frecher und heißer Teil aus der Sschreibfeder der Autorin..

Ich freue mich schon jetzt auf die weiteren Einzelteile des MC´s und hoffe auch den beiden nochmal wieder zu begegnen…  ♥♥♥♥♥