Rezension zu Enigma: Die Jagd

Preis: 3,99/ 12,99
Länge: 241 Seiten
Erschienen: 18. April 2022

Zum Autor:

Annie Grimes

Zum Inhalt:

Ivy Jameson hat ihrem früheren Leben als Meisterdiebin abgeschworen und sich fest vorgenommen, sich nichts mehr zuschulden kommen zu lassen. Doch als ihr Bruder Jasper in Schwierigkeiten ist und sie um Unterstützung bittet, lässt sie sich dazu überreden, ihm noch einmal zu helfen.

Aufgrund ihrer Hilfsbereitschaft verpasst sie einen wichtigen Gerichtstermin, sodass ihre Kaution ausgesetzt wird und der Kopfgeldjäger Blake Cunningham sich an Ivys Fersen heftet, nachdem er ihre Akte zu Gesicht bekommen hat. Die Gelegenheit, eine alte Rechnung mit ihr zu begleichen, von der niemand weiß, kann sich der attraktive Kautionsjäger nicht entgehen lassen.

Ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel beginnt, außerdem machen es die widersprüchlichen Gefühle, die die flüchtige Diebin und Blake füreinander entwickeln, ihnen nicht einfacher …

Der Roman ist in sich abgeschlossen.

Meine Meinung:

Cover:

Erstmal einfach nur wow. Dieses Cover hat mir die Sprache verschlagen, ich finde es so unglaublich schön, die Farbwahl klasse, das Motiv perfekt, was soll man dazu dann noch sagen?

Der Klappentext ist auch gut formuliert, er hat mich direkt gefesselt und es war klar, dieses Buch brauche ich.

Schreibstil:

Man wird hier in eine packende und authentische Geschichte hineingezogen, langsam Stück für  Stück baut die Autorin immer mehr Spannung hinein, setzt interessante Wendungen und Momente hinzu und führt den Leser in einem sehr flüssigen Schreibstil durch die Handlung. Die Szenen sind absolut bildlich, man lebt mit den Protagonisten, fühlt, ist gefesselt und liebt das Spiel, spürt die Gefühle und die Spannung hautnah. Ivy ist eine tolle Persönlichkeit und auch Blake lässt so manch Frauenherz wohl schnell mal höher schlagen.. so ein Kopfgeldjäger 😀 Beide sind toll gezeichnet, sind starke Persönlichkeiten und machen immer neugierig auf mehr, auf das, was als nächstes passiert.

Charaktere/
Story:

Zum Inhalt möchte ich nicht viel mehr verraten, es soll immerhin auch für euch spannend bleiben. Wenn euch der Klappentext anspricht, schnappt euch die Geschichte der beiden, ich finde es lohnt sich und wer nicht will, der verpasst was 😀

Ich sag nur Geld, ein Bruder der Ivy in Schwierigkeiten bringt, eine verpasste  Gerichtsverhandlung, eine Jagd auf dem Weg nach Rache, Genugtuung und das kleine Wörtchen Gefühl und Liebe…

Fazit:

Spannend, fesselnd, modern und authentisch – ich hatte viel Vergnügen mit der Story im Urlaub, konnte richtig abschalten und mich ins Buch hineinziehen lassen. Ein absolut gelungenes Debüt, ich freue mich schon sehr auf mehr Bücher der Autorin und werde auch die lesen, so viel steht bereits fest. Von mir ganz klar eine volle Leseempfehlung ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an den Written Dreams Verlag für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.