Rezension zu Flecktarnherz

Flecktarnherz

Preis: 3,99 / 12,99
Länge:
Erschienen: 30. September 2017

Zum Autor:
Ich wurde 1982 geboren und lebe mit meiner Familie in der Nähe von Augsburg. Nach der Schule absolvierte ich eine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten und verpflichtete mich im Anschluss daran vier Jahre als Zeitsoldatin. Ich war im Sanitätsdienst eingesetzt, was mir sehr viel Spaß bereitet hat und wo ich einige der tollsten Menschen in meinem Leben kennengelernt habe.

Zum Inhalt:

Um nach jahrelangem Mobbing ihrer Opferrolle zu entfliehen, entschließt sich die zwanzigjährige Annika zu einem radikalen Schritt: Sie wird Soldatin.
Doch bereits am ersten Tag der Grundausbildung steht ausgerechnet ihr ehemaliger Jugendschwarm Jan vor ihr. Der Mann, den sie zwanghaft vergessen wollte, denn er hatte Annika zu Teenagerzeiten nach einem Kuss nicht nur eiskalt abserviert, sondern darüber hinaus auch noch bloßgestellt.
Um zu verhindern, dass die Narben erneut aufbrechen, zeigt sie ihm die kalte Schulter, schließlich soll auch Jan merken, dass sie inzwischen mehr als das ewige Gespött der Schule ist. Aber Jan wird Annika als Ausbilder zugeteilt und es dauert nicht lange, bis sie erkennen muss, dass ein Herz nicht so schnell vergisst.

Meine Meinung:
Cover:

Ein dunkles Motiv, dunkle Schrift liebevoll gestaltet mit einem Herz und ein heißer Kerl, von dem man aber nicht genug sieht. Die Vorfreude ist bei dem Anblick ganz klar geweckt und auch der Klappentext macht neugierig auf die Charaktere, ihre Geschichte und das ganze drum herum. Für mich das erste Buch Richtung Ausbildung als Soldat. 

Schreibstil:

Einmal angefangen, war man mitten in der Story und fühlte vor allem direkt mit Annika. Was ein Ar… als Chef sie doch da hatte… der Schreibstil ist mega flüssig, locker und leicht zu lesen. Dieses Buch hat gewiss Suchtfaktor, denn man muss einfach weiterlesen. Man will wissen, was passiert, wie es mit Jan und Annika weiter geht…
Kim Valentine beschreibt dabei nicht nur zwei authentische und reale Persönlichkeiten in ihren Hautcharakteren, sondern auch alles an diesem Buch ist mega authentisch und bildlich geschrieben. Man merkt wie viel Liebe in diese Buch steckt. Es ist mega detailliert und gut beschrieben, sodass man sich wie mitten anwesend fühlt. 
Eine gelungene Mischung aus Spannung, Gefühlen & Emotionen, Dramatik und packender Unterhaltung. Auch die Gefühle zwischen Annika und Jan sind greifbar. Man merkt eine gewisse Verbindung. Aus Annikas Sicht bekommt man dabei einen besonders guten Einblick. 
Die Handlung wird euch durchweg an dieses Buch fesseln, da man einfach wissen muss, warum, wieso, was….
Ansonsten kann ich euch nur noch raten Nervennahrung und am besten Tränen-Taschentücher bei Seite zu legen und somit griffbereit zu haben. Warum möchte ich gar nicht groß sagen, aber die Gefühle die Kim beschreibt, die Lebenswege der beiden werden euch nicht kalt lassen. Es wirkt so real, dass man mitfühlt und da kann doch schon mal das Auge leicht feucht werden und die Sicht verschwimmen. Dafür schon mal danke, denn so ein Buch, was teils so unter die Haut geht, hatte ich schon länger nicht mehr.

Charaktere/ Story:

Ich möchte nicht viel verraten, der Klappentext reicht eigentlich aus, um selbst die Freude am Lesen nicht zu verlieren.
Mobbing ist kein leichtes Thema, das weiß ich und es geschieht immer noch viel zu sehr und zu oft, gerade an Schulen und bei den Kindern… es kann einen zerstören, doch Annika ist stark und daran nicht zerbrochen, was sie besonders sympatisch macht.
Leben ist nicht immer einfach und dennoch kämpfte sich Annika durch und macht nun eine Ausbildung zur Soldatin, wo sie auf ihren Jugendschwarm Jan trifft, der sie damals eiskalt nach einem Kuss abserviert und bloß gestellt hat.. dabei will sie doch da neu durchstarten und dann das?
Annika ist eine tolle Persönlichkeit und Jan ein gutaussehender Schwarm 😉 Lasst euch überraschen wie Annika ihren Weg aus der Opferrolle heraus zu finden versucht und wie sie einen völlig neuen Weg einschlägt, der auch Jan seinen Weg kreuzt…
Fazit:
Nachdem mich das Cover und der Klappentext so neugierig gemacht haben, waren meine Erwartungen relativ hoch. Und Kim Valentine hat mich nicht enttäuscht. Ich wurde mit einer tollen Story von Anfang bis Ende spannend unterhalten.
Die Protagonisten sind total authentisch und müssen einfach direkt ins Herz geschlossen zu werden. Annika wächst einem dabei besonders ans Herz und ist sofort sympatische. 
Ebenso fand ich es spitze, wie viele Hintergrundinformationen und wie viel Wissen man aus dem Alltag als Soldat bekommt. Man brauch keinerlei Vorwissen in der Sparte und kann sich super ein Bild machen, versteht gewisse Aspekte so einfach viel besser. 
Als Soldatin ist es gewiss nicht leicht und das kommt in der Geschichte sehr schön rüber, was sie besonders real und authentisch wirken lässt.
Jan und Annika sind einfach toll und man merkt, wie sie aufgehen, in dem was sie als Soldat machen. Sie werden euch mit einer tollen Geschichte gut unterhalten und ihr werdet sie danach sofort vermissen. 
Klare Empfehlung meinerseits und gerne schnell mehr von der lieben Kim ♥♥♥♥♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.