Rezension zu Friends without benefits: Roman (Knitting in the City 2)

Preis: 4,99/ 12,99
Länge: 496 Seiten
Erschienen:

Zum Autor:

enny Reid ist USA Today Bestseller-Autorin der Winston-Brothers-Serie und der Knitting-in-the-city-Serie. Früher hat sie als Biochemikerin hauptsächlich Anträge für Stipendien geschrieben, heute schreibt sie nur noch Bücher. Sie ist Vollzeitmutter von drei Fasterwachsenen, Ehefrau, Strickfan, Bastelqueen und Wortninja.

Zum Inhalt:

Willkommen zurück im witzigsten Freundeskreis der Stadt!

Elizabeth Finney hat fast immer recht: Damit, dass der musikalische Wert von Boybands unterschätzt wird, dass „gewisse Vorzüge“ besser ohne die Freundschaft sind, und dass sie die Chance auf die eine große Liebe inzwischen gegen Null geht. Aber als ihr Plan von eben jenen gewissen Vorzügen ohne jegliche Freundschaft von dem schrecklich charmanten und zugleich chauvinistischen Nico Mangniello durchkreuzt werden, versucht sie mit aller Macht den Elektrozaun rund um ihr Herz aufrecht zu erhalten. Sonst verfällt sie am Ende noch Nicos Charisma und holt sich einen tödlichen Stromschlag. Oder noch schlimmer: Sie verliebt sich.

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover gefiel mir fiel besser als das erste, meine Lieblingsfarbe und insgesamt auch sehr harmonisch. Es zog meinen Blick in den Bahn und ist ganz klar mein Favorit in Bezug auf die gesamte Reihe 🙂

Der Klappentext ist gut formuliert und informiert über das Wesentliche, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen.. vor allem klingt er köstlich amüsant 😀

Schreibstil:

Die Geschichte ließ sich absolut locker lesen und hat mir diesmal viel besser als Band 1 gefallen, sowohl die Idee, als auch die Protagonisten konnten sich in mein Herz schleichen. Flüssig, fesselnd, amüsant und erfrischend liest man sich durch die Geschichte hindurch und wird bestens unterhalten. Wir erleben hier ein ständiges hin und her, eine Achterbahnfahrt der Gefühle, eine mitreißende Story, die schon in der Vergangenheit begann und nun in der Gegenwart ihre Zukunft finden will..

Charaktere/
Story:

Zum Inhalt möchte ich gar nicht mehr verraten, der Klappentext sagt genug, die beiden werden euch aber bestens unterhalten so viel ist gewiss. Elizabeth, die wir schon aus Band 1 durch Janie und das Stricken kennen, ist eine tolle Frau, die in ihrem Beruf vollkommen für ihre Patienten aufgeht und dann wäre da Nico, beide kennen sich bereits und begegnen sich wieder.. aber Elizabeth ist eine Frau, die in  Bezug auf die Liebe vorsichtig, wachsam, wenn gar auch ängstlich ist… aber den Rest müsst ihr selbst lesen.

Fazit:

Der zweite Band der Reihe konnte mich diesmal absolut überzeugen, ich hatte viel Spaß beim Lesen und hab mich gut unterhalten gefühlt. Ich denke ich werde demnächst auch noch die weiteren Bände der Reihe lesen, denn eigentlich mag ich die Art und Weise, wie die Autorin schreibt, sehr gerne… Daher diesmal volle Herzen ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an forever by Ullstein und netgalley für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.