Rezension zu Silver Falcons: Will & Stella (Silver-Falcons-Reihe 2)

Preis: 3,99
Länge: 230 Seiten
Erschienen: 25. Juni 2020

Zum Autor:

Lizzy Jacobs wurde 1974 im hohen Norden Deutschlands geboren. Sie ist mit Märchen aller Art groß geworden und glaubt bis heute noch an Liebe, die ein Happy End bereithält. Wenn sie nicht gerade an Weihnachten wie eine Verrückte für all ihre Freunde und Familie Kekse backt, dann geht sie zum Sport oder steckt ihre Nase in Bücher.
Ihre Leidenschaft zum Schreiben hat sie vor einiger Zeit entdeckt, denn über die Liebe zu schreiben, ist genauso gut wie sie zu haben.
Sie lebt mit ihrem Mann, hunderten von Büchern und geringfügig weniger Schuhen abseits der Stadt, wo es nicht mehr braucht als ein gutes Buch und ihre Liebsten, um sie glücklich zu machen.
Bereits erschienen sind die „Broken Fairytale“ Bücher bestehend aus vier Bänden und die Dilogie „A Thing Called Love“.
Mit ihrer Autorenkollegin Christine Troy schreibt sie die „Honey Lips“ – Reihe.

Zum Inhalt:

Will Hanson ist Catcher bei den „Silver Falcons“ und ein gefeierter Star. Leider klappt es im Job besser als in der Liebe, deswegen bucht er kurzerhand einen Traumurlaub, um den Kopf wieder frei zu bekommen.

Stella Watson möchte vieles, nur nicht fliegen! Die junge Frau fürchtet sich nach einem tragischen Unfall in ihrer Kindheit vor allem, was nicht in ihr geregeltes, überschaubares Leben passt. Doch als ihre beste Freundin in Stellas Namen an einem Gewinnspiel teilnimmt und diese einen Aufenthalt in einem exklusiven Luxusresort auf Bora Bora gewinnt, zieht keine Ausrede.

Ehe Stella sich versieht, befindet sie sich im Flugzeug und dort ausgerechnet neben Will, der von seiner anstrengenden Sitznachbarin zunächst alles andere als begeistert ist. Als sie dann jedoch im gleichen Urlaubsdomizil landen, erkennt der attraktive Profisportler schnell, dass hinter Stellas ängstlicher Fassade mehr steckt, als er angenommen hat. Will lockt Stella aus ihrem Schneckenhaus und ermutigt sie zu Abenteuern, die sie sich nie zugetraut hätte. Die zwei kommen einander immer näher und genießen die gemeinsame Zeit.

Doch zurück in New York muss Stella sich schon bald der Frage stellen, ob sie mutig genug für die Liebe ist oder ob sie zulässt, dass ihre Ängste alles verschlingen.

Der Roman ist in sich abgeschlossen. Weitere Teile drehen sich um andere Paare.

Band 1 der Reihe: Silver Falcons: Matt & Rachel

Meine Meinung:

Achtung Spoilergefahr

Cover:

Das Cover passt hervorragend zu Band 1 der Reihe, was die Zusammengehörigkeit unterstreicht, auch der Klappentext ist gut formuliert.

Schreibstil:

Die Geschichte ist längst nicht mehr meine erste der  Autorin und ich hab mich unglaublich gefreut, dass ein neuer Band erschienen ist. Auch hier wird man einfach wieder bestens unterhalten. Ich kam ohne Probleme ins  Buch, hab mich gefreut Will nun besser kennen zu lernen, fühlte mit ihm als er den ersten Schlag gegen den Kopf bekam, aber war dann immer mehr begeistert, von seiner Art.. er ist ein unglaublich heißer, aber auch einfühlsamer Mann. Wie er selbst sagt, hat schon seine Mutter gesehen, dass er immer allen helfen will und so ist er auch.. Stella dahingegen ist eine tolle junge Frau, die einfach Angst vor so ziemlich allen hat, klingt paranoid, ist bei ihr aber begründet.. und doch schafft es Will Stück für Stück sie aus ihrer Starre zu lösen, sie atemberaubende Momente erleben zu lassen und ihr zu zeigen, dass auch sie etwas wert ist.. wer immer sie zusätzlich verletzt hat, weil sie nun mal gezeichnet ist vom Leben, der hat ihr Selbstwertgefühl nochmal deutlich in den Keller sinken lassen, dabei ist sie so eine tolle Frau.. eine Frau, die sich für nichts auf der Welt schämen sollte und die ihr Leben leben soll, so wie Will es ihr zeigt…

Man spürt ganz klar, wie sich zwischen den beiden etwas anbahnt, es ist dabei absolut realistisch, denn Will brauch ganz schön viel zeit um sie zu knacken, um Stella aus ihrem Schutzpanzer zu holen. Die Gespräche der beiden sind toll, ihre Aktionen wunderschön und ihre Liebe wächst schnell und stark, doch fraglich bleibt, ob sie stark genug wird, um gegen jahrelange Ängste anzukämpfen…

Euch erwartet eine wunderschöne, spannende, leidenschaftliche, sinnliche und gefühlvolle Geschichte vor einer mega Kulisse, ich danke der Autorin, dass sie mich in den Urlaub entführt hat, gerade in der aktuellen Zeit und ich freue mich auch, die Charaktere aus Band 1 wiedergesehen zu haben. Natürlich sind Will und Stella die Hauptstory, aber der Autorin ist es gelungen alle anderen nach und nach mit ins Boot zu holen, wie eine große Familie und das liebe ich <3

Charaktere/
Story:

Stella Watson ist eine tolle junge Frau, die leider in ihrem Leben shcon viel Schmerz erleiden musste und gezeichnet ist. Ihre Ängste sind daher alles andere als unbegründet.. nun hat sie auch noch ihren Job verloren und muss dringend einen neuen finden, als ihre beste Freundin und Mitbewohnerin ihr verkündet, sie hätte eine 3 wöchige Reise nach Bora Bora gewonnen.. 3 Wochen mitten in der Jobsuche, 20 Stunden fliegen, ungewohntes Terrain.. nein nein nein, das ist wohl ein Witz, denn eigentlich weiß ihre beste Freundin, dass das alles direkt nach Panikattacke schreit, das Stella das niemals machen würde und doch sitzt sie plötzlich im Flieger…

Will Hanson hat gerade mit seiner Mannschaft die Meisterschaft gewonnen und freut sich jetzt über Weihnachten mit seiner besten Freundin Sam, für die er mehr empfindet, die Zeit zu verbringen, doch nach einer peinlichen Situation heißt es Planänderung.. Traumurlaub in Bora Bora, dem besten Luxushotel ist angesagt, denn er muss den Kopf frei bekommen.. und man spürt schon jetzt, wenn er eine Frau in sein Herz lässt, wird er sie so schnell nicht gehen lassen, er ist nicht der Typ, der täglich die Bettwäsche wechseln muss, ich denke gerade das macht ihn für mich noch toller…

Doch während es Will Stück für Stück gelingt, Stella die wahre Schönheit vor ihrer Nase zu zeigen, ihr Vertrauen zu gewinnen und sie das Leben spüren zu lassen, scheint sein Herz sich längst entschieden zu haben, diese unglaubliche Frau auch nach dem Urlaub nicht mehr gehen zu lassen, aber ist das wirklich so einfach oder sind es nur 3 bzw. 2 Wochen Leben, ehe vor allem Stella ihren Ängsten wieder mehr Macht lässt als der Liebe zu Will? Schließlich ist der Urlaub begrenzt und zu Hause, wenn die Saison in New York wieder startet werden die Groupies ihm zu Füßen liegen? Was ist mit anderen Frauen, was ist mit ihrer Angst? Ist Stella dafür stark genug und kann Will sie von seiner Liebe überzeugen, sodass sie eine gemeinsame Zukunft haben?

Eins ist gewiss es wird ein langer Kampf werden…

Fazit:

Band 2 einer tollen Reihe für alle Fans von Sport Romance Stories. Man traf auf alte bekannte und ich freue mich Matt und Rachel wieder gesehen zu haben, aber vor allem geht es hier um Will.

 Zwischendurch bekommt man richtig  Heißhunger, also Achtung und auch die traumhafte Kulisse macht richtig Lust auf Urlaub, ich freue mich auf weitere Teile der Jungs, Lee und Sam oder Brian 🙂 Was soll ich noch sagen, das Ende wie immer zu kurz, die Geschichte wunderschön und daher ganz klar volle Herzen ♥♥♥♥♥

P.S.: Weihnachten würde ich auch gerne mal in solch traumhafter Kulisse verbringen, mit einem Palmenblatt als Mistelzweig  😀

Vielen Dank an  den Written Dreams Verlag für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.