Rezension zu Greenville College: Eric und Brenna (Greenville College Reihe 4)

Rezension zu Greenville College: Eric und Brenna (Greenville College Reihe 4)

November 19, 2019 0 Von Lisaa

Preis: 3,99 Euro
Länge: 270 Seiten
Erschienen: 10. November 2019

Zum Autor:

Juli A. Daniels wurde 1984 in der wunderschönen Uckermark geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und ihren drei Kindern lebt.
Sie liebt heiße, prickelnde Liebesromane mit einer guten Prise Humor. Wenn sie nicht gerade dabei ist, ihren Protagonisten zur großen Liebe zu verhelfen, findet man sie mit Sicherheit irgendwo mit einem Buch in der Hand.
Im Jahre 2016 hat sie sich dazu entschieden, eigene Geschichten zu Papier zu bringen. Ihr Debüt ist im Oktober 2017 im Written Dreams Verlag erschienen.

Zum Inhalt:

Als die junge Studentin Brenna Harrison auf Benjamin Cunningham trifft, denkt sie, sie hätte das große Los gezogen. Doch zwei Jahre später muss sie sich eingestehen, dass sie in einer Beziehung lebt, die sie zutiefst unglücklich macht. Brenna kann Benjamin nichts recht machen, was dieser ihr bei jeder sich bietenden Gelegenheit auch zeigt. Nach einem besonders heftigen Streit, bei dem Benjamin nicht nur verbal um sich schlägt, flieht Brenna aus der gemeinsamen Wohnung.

Ohne Ziel und einen Plan, was sie nun tun soll, trifft sie auf den attraktiven Footballspieler Eric Kinsella. Nicht ganz uneigennützig bietet Eric Brenna seine Hilfe an, denn die Kunststudentin hat sein Interesse geweckt. Er will ihr zeigen, dass nicht alle Männer gleich sind und Brennas Herz für sich gewinnen.

Mit seiner Hartnäckigkeit schafft er es schließlich, die Mauern, die Brenna um sich errichtet hat, einzureißen und sie zu erobern. In seiner Gegenwart blüht die verschüchterte junge Frau auf und fühlt sich zum ersten Mal sicher.

Doch dann schlägt das Schicksal erneut zu und stellt die beiden vor eine unerwartete Herausforderung.

Das Buch ist in sich abgeschlossen. Weitere Teile der Reihe behandeln andere Paare.

Quelle Amazon

Meine Meinung:

Cover:

Ein sehr schönes, sinnlich und verliebt wirkendes Cover. Welche Frau wünscht sich nicht ein solches Bild mit ihrem Schatz??? Der Klappentext ist gut formuliert und informiert über das Wesentliche um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen und um zu erfahren, ob es dem eigenen Lesegeschmack entspricht. Meine Neugierde war geweckt.

Schreibstil:

Nicht mein erstes Buch der Autorin auch wenn ich gestehen muss, nicht jeden Teil der Reihe gelesen zu haben, aber was nicht ist kann ja noch werden. Diese Geschichte jedenfalls hab ich verschlungen. Brenna ist eine sympathische junge Frau, die

Durch die abwechselnde Perspektive und nicht allzu lange Kapitel gelingt es der Autorin den Leser an das Buch zu fesseln und ihn mitten in die Story zu ziehen. Man muss einfach weiter lesen. Muss wissen, was als nächstes passiert und hofft für Brenna, aber auch für Eric, dass ihnen nicht allzu große Steine im Weg liegen und sie ein Happy End bekommen, auch wenn man das wahrscheinlich ahnt, aber dennoch ist es immer wieder faszinierend, wie gut es Autoren, wie auch der Autorin hier, gelingt, den Lesern mit Ereignissen zu überraschen und die Spannung bis zum Ende aufrecht zu erhalten. Man fühlt, fiebert und lacht mit den Protas mit. Natürlich gibt es auch wieder zahlreiche Nebenprotas, die aus den Vorbänden teilweise auch bekannt sind, aber man muss sie nicht kennen, auch so kann die Geschichte gelesen werden.

Charaktere/
Story:

In der Story geht es um Brenna und Eric. Eigentlich glaubt Brenna das alles perfekt ist und doch muss sie bald feststellen, dass sie sich irrt. Glaubte sie noch in Benjamin ihre große Liebe gefunden zu haben, eskaliert eher alles.. dann trifft sie auf Eric, heiß, attraktiv, Footballspieler und er will ihr zeigen, dass nicht alle Jungs Arschlö…. sind.. doch kann er das? Viel mehr möchte ich euch nicht vorweg nehmen.

Fazit:

Eine tolle, gefühlvolle und mitreißende College Story, die einfach mal alles um einen drum herum vergessen lässt und uns als Leser für ein paar Stunden voll und ganz gefangen nimmt. Ich mag solche College Studentenstories immer wieder gerne lesen, man taucht einfach in ein anderes Leben und genießt die Zeit, während man kaum merkt, wie schnell man sich dem Ende nähert und auf diesem Weg  jede Menge packende, emotionale und gefühlvolle Situationen  erlebt. ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an den Written Dreams Verlag  für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.