Rezension zu Slave for One Night

Rezension zu Slave for One Night

August 15, 2019 0 Von Lisaa

Preis: 4,99 Euro
Länge: 147 Seiten
Erschienen: 17. Juli 2019

Zum Autor:

Bärbel Muschiol wurde 1986 in Weilheim, Oberbayern, geboren. Glücklich verheiratet lebt und arbeitet sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern im tiefsten Bayern.
Die Autorin ist bekannt für sehr erotische eBooks mit Stil und Story; Ihre beliebten Romane haben einen festen Platz in den Erotik Bestsellerlisten.
Bärbel Muschiols Schreibstil ist sehr facettenreich und begeistert den Leser immer aufs Neue.

Zum Inhalt:

Ein Serienmörder entführt junge Frauen, und die wenigen Spuren, die die Ermittler zusammentragen können, führen in die elitäre New Yorker High Society. Armenia, Praktikantin einer renommierten Anwaltskanzlei, ist das nächste brutal gefangene Opfer. In einem New Yorker Apartment ist sie den perversen Spielen des Serienmörders ausgeliefert. Mit großem sexuellem Vergnügen treibt er seine wilden und hemmungslosen Spielchen, die ihm allerhöchste Erregung verschaffen. Armenia geht auf seine Wünsche ein, denn sie glaubt, dass sie sich so retten kann. Die dunkle Lust des Entführers steigert sich in ungeahnte Höhen, er überschreitet immer wieder Grenzen, die er nicht mehr kontrollieren kann. Er nimmt sich was er will, gnadenlos und ohne Tabus…

+++ „Slave for One Night“ ist die Neuauflage des Erotik-Bestsellers „Dark Sensation“.+++ Quelle Amazon

Meine Meinung:

Cover:

Ein sehr sinnliches und ansprechendes neues Cover einer schon zuvor spannenden Story. Achtung es ist eine Neuauflage, aber es wird ja darauf hingewiesen. Der Klappentext verspricht packende und spannende Lesemomente, die heiß werden und euch fesseln werden

Schreibstil:

Größtenteils erleben wir die Geschichte  aus Armenia´s Perspektive, nur hin und wieder springen wir in der Erzählerperspektive zu Ethan hinüber und bekommen auch so fernab der Entführung ein kleines Bild und natürlich einen Eiblick in Ethan´s Gefühle.
Die Erotik ist diesmal sowohl sehr sinnlich, aber auch düster und geht weit über Grenzen hinaus.. besonders in den Fängen des Serienkillers.. Dennoch wird euch Bärbels Schreibstil wieder verzaubern und nicht vor Ende des Buches loslassen
Spannend wird es auf jeden Fall, denn der Fall um den es geht, 12 vermisste Frauen  in 12 Monaten,  teils schon mit Leichenfunden, ist ja keine leichte Lektüre

Charaktere:

Armenia Silver:
smaragdgrüne Augen, lange blonde Haare, hat ihr Jura Studium in der Tasche und möchte sich nun unabhängig machen, obwohl sie zur Silver Diamonds Familie gehört und somit fürs Leben ausgesorgt hätte… New York ist ihr erstes Ziel auf den Wege ihres  eigenen Lebens, wo sie in einer Anwaltskanzlei Fuß fassen will und das erstmal ohne ihren Vater, der ihr Studium eh nicht lobt und schätzt und auch ohne Mann.. was festes gab es da eh noch nicht..
Doch direkt der erste Tag scheint eine wahre Katastrophe zu werden in einem gläsernen Aufzug hoch in die 24 Etage mit Höhenangst und dann auch noch zusammen mit dem Chef… der unglaublich heiß ist
Vater
Mittlerweile die dritte Frau, Janette, die ca. so alt ist wie Armenia selbst und ihrer Meinung nach eh nur den Luxus will.. ihre Mutter starb vor 21 Jahren bei einem tödlichen Autounfall..
Ethan Leaman
Dunkles männliches Lachen, blaue Augen, wie eine Gewitternacht, markante Kieferpartie, volle Lippen, dunkles braunes Haar, kurz perfekt frisiert, muskulöser Körper, breiter Hals, unwahrscheinlich attraktiv und sehr bestimmend…
Er führt zusammen mit seinem Bruder Aiden die Kanzlei „Leaman Brothers“. Er ist ach Armenias Chef.
Olivia Anderson
Empfangsdame der Kanzlei, eher unfreundlich
Emma Young
Armenia´s Vorgesetzte und Kollegin, sie ist sehr sympatisch und freundlich, sodass sich beide direkt super verstehen und eine Freundschaft sich entwickelt, klassische Schönheit, blonde lange Haare, hübsch
Senator John McLean
Mitte 60, Vorzeigeehe mit einer Vorzeigeehefrau, seit ca. 30 Jahren in der Politik, perfekt, vielleicht auch gerade zu perfekt???

Story:

Armenia Silver, von den Silver Diamonds, könnte eigentlich ein Leben im Luxus genießen, aber das ist nicht ihre Art. Als Jahrgangsbeste absolvierte sie in Harvard ihr Jura Studium um nun fernab von ihrem Dad, der die Liebe eh nur durch Geld und Luxus versucht zu geben, ein Praktikum in einer New Yorker Anwaltskanzlei zu absolvieren. Dort knistert es direkt gewaltig zwischen ihr und einem der beiden Brüdern, dem die Kanzlei gehört.
Nebenbei treibt ein brutaler Serienmörder sein Unwesen, in nur zwölf Monaten wurden bereits 12 Frauen entführt, wobei jedoch noch nicht jede Leiche entdeckt wurde.
Die Kanzlei tappt noch im Dunklen. Bisher verdächtigen sie den Senator und einen möglichen Komplizen, doch ohne klare Beweise… eine Falle soll den Täter identifizieren und das Opfer wäre Armenia… ob das mal kein Fehler war???
Der Plan ist schief gegangen, Armenia ist viel zu früh in den Fängen des Serienmörders und somit seinen perversen Spielchen ausgesetzt, einzig allein die Hoffnung auf Ethan und das FBI lässt sie stark sein und nicht vollends die Nerven verlieren…
Armenia hofft, dass die Uhr sie rettet und die Rettung nicht zu spät kommt, denn die Spiele des Serienmörders werden immer wilder und zwingen Armenia weit über ihre sexuellen Grenzen hinauszugehen .. kommt die Rettung rechtzeitig oder ist Armina bereits seelisch oder gar körperlich gebrochen? Und können sie auch eine weitere Frau noch retten? Oder sind bereits alle tot?

Fazit:

Auch Slave for One Night sprudelt wieder voller packender und spannender Handlung mit einer tollen erotischen Untermalung und super Charakteren, wobei ich nicht nur Armina und Ethan meine auch Emma wächst mir direkt ans Herz.
Man merkt direkt wie Ethan Armenia unter die Haut geht. Die beiden müssen einfach zusammen kommen, was an sich ja gar nicht schlecht aussieht. Doch es wäre keine Bärbel Story, wenn direkt alles Friede Freude Eierkuchen wäre.
Die ungeklärten Mordfälle und Vermisstenfälle reißen die Spannung förmlich in die Höhe.
Man fühlt sich wie direkt anwesend, mitten in der Story und kann die Angst und Verzweiflung förmlich fühlen. Armenia ist eine starke Frau, was mir sehr gut gefallen hat, aber dennoch stößt sie in den Fängen des Verbrechers an ihre Grenzen..
Lasst euch von Bärbel in Dark Sensation auf eine packende und hoch erotische Reise entführen, wer gerne erotische und packende Stories liest ist hier richtig, vor allem wenn euch auch der Klappentext anspricht, aber bitte bedenkt es ist eine Neuauflage, wer Dark Sensation kennt, wird hier nicht viel neues lesen, aber für mich war es wieder eine gute Unterhaltung. Denn ich lese gerne Bücher auch ein zweites oder drittes Mal, wenn sie einfach unbeschreiblich fesselnd und mitreißend sind.  ♥♥♥♥♥
Vielen Dank an die Autorin für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.