Rezension zu Perfectly Broken

Rezension zu Perfectly Broken

August 14, 2019 0 Von Lisaa

Preis: 8,99
Länge: 256 Seiten
Erschienen: 26. Juli 2019

Zum Autor:

Sarah Stankewitz lebt mit ihrem Freund in einer kleinen Stadt am Rande von Brandenburg. Seit ihrem Debütroman im Januar 2015 lässt sie ihrer Fantasie freien Lauf und ist immer wieder auf der Suche nach neuen Inspirationsquellen. Musik, Kerzen und ein bequemer Arbeitsplatz dürfen im Hause der Autorin ebensowenig fehlen wie eine leckere Tasse Kaffee. Ihre Geschichten spiegeln das wider, was sie sich stets von einem guten Roman erhofft: Liebe, Leidenschaft und eine Prise Humor.

Zum Inhalt:

Sie hat mit ihrer großen Liebe auch sich selbst verloren. Doch dann hört sie seine Stimme, seine Musik. Sie hat ihn noch nie gesehen, trotzdem berührt er sie tief in ihrem Herzen. Kann sie sich erlauben, ein zweites Mal zu lieben?

Als Brooklyn Manchester verlässt, will sie nur eines: mit ihrer schmerzhaften Vergangenheit abschließen und den Tod ihrer großen Liebe verarbeiten. Die neue Wohnung in Bedford ist ihre letzte Rettung. Sie sieht sogar darüber hinweg, dass ihr Apartment durch eine Tür mit dem Schlafzimmer ihres Nachbarn Chase verbunden ist. Immer wieder dringen Geräusche und Gesprächsfetzen durch die verschlossene Tür, und Brooklyn erfährt viel über Chase. Sie fühlt sich von dem Fremden, dem sie noch kein einziges Mal begegnet ist, auf unerklärliche Weise angezogen. Als Chase dann beginnt, ihr Nachrichten zu schreiben und ihr auf dem Klavier ihr Lieblingsstück vorzuspielen, gerät Brooklyn in einen Strudel aus widersprüchlichen Gefühlen: In ihr kämpft die Anziehung zu einem Fremden mit ihrem eigenen Widerstand. Denn sie hatte ihr Herz für immer einem anderen versprochen …

Quelle Amazon

Meine Meinung:

Cover:

Ein sehr schlichtes, edel wirkendes und schönes Cover, was mir direkt gefallen hat. Der Titel klang sehr interessant und irgendwie schon von vorn herein nach jeder Menge Emotionen. Auch der Klappentext war gut formuliert. Nachdem ich die Leseprobe verschlungen hatte, musste ich mir direkt das Buch holen.

Schreibstil:

Die Geschichte geht unter die Haut. Intensiv und emotional von der ersten Seite an. Dabei fing es doch so schön an und dann, man ist geschockt und leidet mit der Protagonistin. ABwechselnd durch ihre Sichtweise und die von Chase bekommen wir auch einen guten Blick in die Gefühlslage der beiden. Man spürt, wie tief der Schmerz des Verlustes sitzt, wie gering ihre Lebenslust ist und in was für einem tiefen und anscheinend unüberwindbaren Lock Brooke sitzt.. doch dann ein Neustart, ein Nachbar und eine Chefin/ Freundin… euch erwartet eine mitreißende und zu tiefst gefühlvoll geschriebene Story über das Leben und das Schicksal. Authentische Charaktere, süße bzw. niedliche kleine Nebencharaktere und ein bildlicher und fesselnder Schreibstil. Einmal angefangen will man es nicht weglegen, selbst am Ende möchte man noch mehr. Mehr von dieser Story, die so real wirkt und die einem tief unter die Haut ging. Ich kann nur sagen, ihr werdet zwischendurch auch das ein oder andere Tränchen im Auge haben.

Charaktere/Story:

Brooklyn hatte zugleich den schönsten Tag, als auch den schlimmsten Tag ihres Lebens. Ein kleiner Vierbeiner trat in ihr Leben und doch verlor sie den wichtigsten Menschen an genau demselben Tag – ihr Herz starb mit.

So lebt oder besser gesagt weilt sie von Tag zu Tag, hauptsächlich zum Schlafen und Lesen, Lebensfreude verspürt sie seit jeher nicht mehr.. zu tief ist der Schmerz, sie kann und will einfach nicht mehr Lachen, denn der Grund zum Lachen ist fort. Auch der kleine Ghost kann daran nichts ändern. Fast ein Jahr später beschließt sie jedoch in einer anderen Stadt neuzustarten, denn in ihrem alten Zuhause kann sie es einfach nicht.

Sie findet einen Job und zugleich eine tolle Freundin in ihrer Chefin Molly, ach und dann wäre da noch die neue Wohnung, deren Schlafzimmer durch eine Tür mit dem des Nachbars verbunden ist.. einen Schlüssel gibt es jedoch nicht.. und dieser Nachbar wird immer mehr zum Anker in ihrem Leben. Sie haben sich noch nie gesehen und doch erzählen sie sich jeden Abend stundenlang Wand an Wand.. und hier ende nun ich, denn den Rest solltet ihr selbst lesen, es wird wunderschön, schmerzhaft traurig und einfach nur mitreißend.. wer hätte nicht gern ein Chase der Beautiful Desaster vorliest und einem den neusten Bestseller seiner Lieblingsautorin einfach vor die Tür legt???

Fazit:

Was sagt man, wenn einem die Worte fehlen? Was sagt man, wenn ein Buch mitten unter die Haut ging? Was soll man sagen, wenn man mit den Protas mitlitt? Wenn man weinte, wenn man lachte und wenn man jeden Schmerz fühlte, als wäre es der eigene? Was sagt man, wenn man traurig ist, die beiden nun gehen zu lassen? Was sagt man, wenn man die Geschichte förmlich inhaliert hat, wenn man Seite für Seite verschlungen hat, um zu wissen, wie es weiter geht? Was sagt man, wenn man zunächst nur die Leseprobe gelesen hatte und einfach mal in zwei drei weitere Kapitel rein lesen wollte und dann alles stehen und liegen gelassen hat, um die Geschichte von Brooke und Chase zu lesen? Ich würde sagen, dann hatte man ein perfektes Buch. Ein Buch mit Höhen und Tiefen. Ein Buch was so unglaublich mitreißend war. Ein Buch was direkt zu Beginn eine Bombe platzen ließ, was uns emotional, wie auch die Protagonistin mit nahm, in ein tiefes Loch voller Traurigkeit und was uns dann langsam durch einen weiteren wunderbaren Menschen zurück holte.. doch eine Liebe muss stark sein, besonders wenn sie gegen Verlust, Trauer, Lüge und die Vergangenheit ankämpfen muss. Ich hab es verschlungen binnen weniger als einen Tag und kann euch die Geschichte sehr empfehlen. Legt euch aber auf jeden Fall Taschentücher parat, denn die werdet ihr brauchen. ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an netgalley und den Verlag für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.