Rezension zu Bad Raider for Christmas (Forever two wheels 1)

Rezension zu Bad Raider for Christmas (Forever two wheels 1)

November 1, 2019 0 Von Lisaa

Preis: 0,99 Euro 
Länge: 122
Erschienen: 26. Oktober 2019

Zum Autor:

Francis James

Zum Inhalt:

Lou hat Los Angeles satt und zieht nach Pasadena, um dort ein Yoga Studio zu eröffnen. Sie will ihr Leben im Strip-Club endlich hinter sich lassen. Schon am ersten Tag läuft alles schief. Doch sie hat die Rechnung ohne die Motorrad-Gang ‚ Raiders – Forever two Wheels“ gemacht. Lou lernt Christmas kennen und er entpuppt sich als Retter in der Not. Er ist der Präsident der Raiders und hält Lou zuerst für ein dummes Ding, das gerade mal für eine Nacht gut genug ist. Dass er auf dem Holzweg ist, wird klar, als er Lou einen Deal vorschlägt. Sie soll auf der Weihnachtsfeier der Raiders strippen, damit Lou die Miete für das Studio erlassen wird. Sie lässt sich auf den Deal ein, doch als sie erfährt, in welche Geschäfte Christmas verstrickt ist, sieht sie ihn in einem neuen Licht und geht lieber auf Abstand. Doch für Christmas ist es zu spät, er hat schon längst sein Herz an Lou verloren … wenn er denn eines besitzen würde …

Quelle Amazon

Meine Meinung:

Cover:

Dieses Cover, so wunderbar winterlich und weihnachtlich durch diesen Santa Claus im Biker Outfit und so wunderbar passend zum männlichen Protas Christmas.. da muss man doch einfach das Buch lesen und wissen, was passiert, denn auch der Klappentext weckt die Neugierde.

Schreibstil:

Die Geschichte erleben wir abwechselnd aus den Sichtweise der Protas, wodurch wir einen guten Rund um Blick erhaschen… sie ist absolut flüssig und mitreißend geschrieben. Euch erwartet eine gut durchdachte und packende Rocker Story zu einer der schönsten Jahreszeiten des Jahres.. es wird natürlich ebenfalls leidenschaftlich und heiß, aber auch das drumherum wird gut beschrieben. Eine schöne, kurzweilige aber fesselnde Geschichte, die perfekt ist um dem Alltag zu entfliehen und sich von Lou und Christmas mitnehmen zu lassen.

Charaktere/
Story:

In der Geschichte lernen wir Lou kennen. Eine junge Frau die nach LA gekommen ist um sich ihren Traum vom Yoga Studio zu erfüllen.. doch zuletzt war sie dort nicht mehr glücklich, sie hat in einer Bar als Stripperin gearbeitet.. auf der Suche nach einer neuen Möglichkeit für ihr Studio wird sie abseits LA in Pasadena fündig.. voller Zuversicht und Freude will sie ihr neues Heim und Studio besichtigen und muss direkt am ersten Tag feststellen auf einem miesen Betrüger reingefallen zu sein.. doch da wären da noch die Motorrad-Gang ‚ Raiders – Forever two Wheels und ihr Präsident Christmas, hab ich schon erwähnt, dass es bald Weihnachten ist 🙂

Zwischen Christmas und Lou knistert es direkt und doch wird es alles andere als einfach, sie hat die Schnauze voll von Bikern, ihr E, von dem sie ihr Bike vererbt bekommen hat, ist genau wegen diesem Mist gestorben.. und doch kann sie sich nicht lange gegen ihre Gefühle wehren.. und dann wäre da noch Rosie, Brandon.. die man ebenfalls schnell ins Herz schließt..und dem Club scheinen auch keine rosigen Seiten bevor zu stehen..

Fazit:

Ein super Auftakt einer neuen Reihe. Die Geschichte konnte mich von Anfang bis Ende fesseln, und sie hat noch viele offene Fragen für weitere Teile.. die Fortsetzung wird daher bei mir ein Muss und ich freue mich noch mehr von den Protas zu erleben und villt auch von Rosie… sehr zu empfehlen und es hinterlässt bereits erste Weihnachtsstimmung bei diesem kalten Wetter.

♥♥♥♥♥

Vielen Dank an  die Autorin  für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.