Rezension zu Betrayed – Falsches Vertrauen

Preis: 2,99/ 11,99 Euro
Länge: 362 Seiten
Erschienen: 29. Juni 2018

Zum Autor:

Montana C. Drake wurde in Rheinland-Pfalz geboren und schreibt unter einem Pseudonym. Sie ist von jeher eine begeisterte Leserin von Krimis und Liebesromanen.

Da sie zudem über viel Phantasie und Ideenreichtum verfügt, schreibt sie seit ihrer Jugend Kriminalromane und Geschichten. Durch ihre Reisen, insbesondere durch die USA, Kanada und Australien inspiriert und weil sie der Ansicht ist, dass in vielen Kriminalromanen und Thrillern die Liebe zu kurz kommt, schreibt sie Bücher, die beide Genre beinhalten. Die Juristin lebt mit ihrem Ehemann in der Nähe von Frankfurt.

Zum Inhalt:

Als der Navy-SEAL Sean O’Neal bei einem riskanten Einsatz in Südamerika in Gefangenschaft gerät, ist er plötzlich auf sich allein gestellt. Auf der Suche nach einem Ausweg stößt er auf immer mehr Fragen, auf die er keine Antwort weiß.
Wer sind seine Entführer und woher wussten sie von seinem Einsatz?
Gibt es einen Verräter in den eigenen Reihen?
Was hat die Frau, die er liebt, mit alldem zu tun, und auf wessen Seite steht sie?
Doch die wichtigste Frage bleibt:
Wem kann er noch vertrauen?

Quelle Amazon/ Autor

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover gefiel mir direkt sehr gut. Die Farbgestaltung, als auch das Motiv machen neugierig auf mehr.

Auch der Klappentext klang nach meinem Geschmack und verspricht eine packende Seal Story, so wie ich es gerne mag.

Schreibstil:

Meine erste Story der Autorin, aber gewiss nicht meine letzte. Das Buch war von Anfang an ziemlich fesselnd und flüssig geschrieben, einmal angefangen wollte man unbedingt mehr erfahren. Man wollte die Beziehungen verstehen, Geheimnisse aufdecken und vor allem so schnell wie möglich weiter lesen, auch wenn leider manchmal der Alltag rief.

Für mich war alles dabei, eine fesselnde und spannende Handlung, die sich Stück für Stück zusammen puzzeln ließ bis zum packenden Abschluss, tolle Protas und auch Nebencharaktere, Liebe, aber auch Dramatik..

Auch ohne die vorherigen Bände der Autorin zu kennen, hatte ich keinerlei Probleme, dennoch haben mich die Nebencharaktere neugierig gemacht und ich werde mir die Reihe nochmal genauer anschauen.

Charaktere/
Story:

Ich denke der Klappentext gibt schon einen guten Einblick, endlich mal wieder ein Buch um Seals und voller Spannung. Sophie und Sean, die Hauptprotas. Sophie ist die geheimnisvolle und an Sean mochte ich direkt den Zusammenhalt seiner Familie und des Teams. Man fiebert förmlich mit und wird bis zum Ende mit Spannung gehalten.. mir hat die Geschichte gut gefallen, es gab viel zu klären, tolle Personen kennen zu lernen und insgesamt eine sehr stimmig Handlung auch im Rahmen der Seals. Eine neue Reihe, die ich für mich entdecken konnte.

Fazit:

Ich hatte wunderbare Lesestunden und bedanke mich, Teil der Leserunde gewesen zu sein. Neben all dem Pech, mit Internet und Handverletztung und dem parallelen Lernen für eine wichtige Klausur, war das Buch eine entspannende und fesselnde Ablenkung.

Der kleien Überblick am Anfang hat mir gut gefallen und zwischendurch geholfen, Personen richtig einzuordnen, also wer mit dem Band starten möchte, kann das meiner Meinung nach ohne Probleme, wer aber direkt alle Beziehungen verstehen möchte, startet lieber mit Band 1 der Reihe, die ich nachholen werde.

Ansonsten dafür ganz klar ♥♥♥♥♥

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.