Rezension zu Cracks Duet: Dreams of Yesterday

Preis: 12,90/ 9,99
Länge: 288 Seiten
Erschienen: 28. Juli 2020

Zum Autor:

L. H. Cosway

Zum Inhalt:

Am klarsten sehe ich meine Träume, wenn ich in deine Augen blicke

Als Evelyn den geheimnisvollen Dylan kennenlernt, scheint sie ihren Seelenverwandten gefunden zu haben. Der attraktivste Junge der Schule und sie möchten nicht nur beide weg aus Dublin, sie haben auch einen gemeinsamen Traum: Eines Tages wollen sie ihr eigenes Unternehmen in New York gründen! Doch während Dylan alles dafür tut, ihren Plan in die Tat umzusetzen, fehlt Evelyn der Mut, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Aber als ein tragischer Unfall geschieht muss sie sich entscheiden: für ihre Familie oder ihre Zukunft mit Dylan in New York.

„Brillant und unglaublich poetisch erzählt!“ THE GOOD THE BAD AND THE UNREAD

Band 1 der CRACKS-Reihe von Bestseller-Autorin L. H. Cosway

Meine Meinung:

Cover:

Ein sehr schönes Cover und auch der Klappentext ist gut formuliert und weckt das Interesse auf den Auftakt der Reihe, man möchte Dylan und Evelyn unbedingt kennen lernen und mit ihnen auf die Reise gehen.

Im Nachhinein gibt es ein Herz Abzug für den Klappentext. Es heißt New York sei der Traum der beiden, dabei sagt Ev von Anfang an, sie werde nicht nach New  York gehen, auch nicht mit ihrer Tante, sie will hierbleiben, wegen ihrer Großmutter, für sie würde ein weggehen nicht in Frage kommen, dann wäre sie wie ihre Mutter, warum der Klappentext also so formuliert ist, ist etwas fraglich.

Schreibstil:

Die Geschichte ist sehr flüssig geschrieben, man kommt sofort mitten rein und möchte sofort immer mehr, möchte die beiden kennen lernen, möchte erleben, was passiert. Auch die Nebencharaktere schließt man schnell ins Herz und möchte sie näher kennen lernen vor allem Sam… manchmal fehlt mir jedoch ein bisschen inhaltliche Tiefe, gegen Ende entsteht mehr, aber manchmal waren mir die Momente zu kurz, zu oberflächlich und gingen dann sehr schnell in Momente der Leidenschaft über. Doch gegen Ende,  wurde es deutlich besser,. Das letzte Drittel war was ich wollte, es war packend, inhaltlich, voller Gefühle, aber leider gab es neben schönen und romantischen Momenten, auch eine unglaublich schmerzhafte und traurige Szene, mit der ich so gar nicht gerechnet habe, es hat mir echt das Herz gebrochen, der Schmerz der auf einmal bei den Protas war, war auch beim Lesen spürbar und er veränderte die Geschichte, veränderte die Gegenwart und brachte vor allem Wut und Trauer mit sich.. es zeigt Momente wie sie in manchen Vierteln gang und gebe sind, grausam, gewaltvoll, junge Leute, die darunter leiden und doch schimmert irgendwo noch ein kleines Licht, aber reicht es um ein anderes Leben zu finden?

Charaktere/
Story:

Die Geschichte startet mitten drin, Dylan sucht bei Evelyn Unterschlüpf, sie wohnen im gleichen Haus nur in einer anderen Etage und auch danach geht es süß weiter, die beiden lernen sich immer weiter kennen, sie gehen auf die gleiche Schule und während Ev ein liebes und vernünftiges Mädchen ist, scheint Dylan Frauenheld und eher der Draufgänger zu sein, aber was wenn beide sich kennenlernen und Ev sein weiches und liebevolles Herz entdeckt???

Dylan hatte auf jeden Fall bislang kein leichtes Leben, seine Mutter ging schmerzhaft und früh von ihnen und der Vater hat seitdem mit seinen eigenen Ängsten zu kämpfen, aber er ist prinzipiell ein toller Junge, er hat vor allem eine gute Nase und kann aus der Art Gerüche zu identifizieren bestimmt noch was machen, ich sage nur Chemielabor und Überraschung für Ev…

Übrigens machen auch die Nebencharaktere neugierig und ich hatte mir mehr erhofft, aber was die Autorin dann für eine Wendung einbrachte schockte mich regelrecht, so kurz vor Ende, so dramatisch …

Fazit:

Band 1 der Reihe und schon jetzt jede Menge Höhen und Tiefen, jede Menge schöne, romantische, spannende und leider auch emotionale, unschöne und traurige Momente. Bereits jetzt fesseln mich Dylan und Ev, bereits jetzt, ich bin gespannt wie es weiter geht und wünsche mir noch etwas mehr, mehr von den beiden, mehr inhaltliche Tiefe, mehr Blicke in ihr Inneres, daher und aufgrund der Formulierung im Klappentext, die meiner Meinung nach nicht treffend ist, was Ev´s Traum angeht, erstmal nur vier Herzen mit Tendenz nach oben, aber dennoch absolut lesenswert und gefühlvoll, gerade das letzte Drittel hatte mich voll und ganz gepackt und ich bin gespannt auf die Fortsetzung ♥♥♥♥

Ich hoffe so sehr, dass das Zitat stimmt „Das hier ist nicht das  Ende. Das verspreche ich dir. Das ist nur ein  Zwischenspiel. Und danach, wenn es vorbei ist, finde ich dich wieder.“

P.S.: Die Großmutter ist eine tolle Frau und macht ihrer Enkelin immer Mut.

Vielen Dank an den Lyx  Verlag und Netgalley für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.