Rezension zu Der Ausbilder: Hart. Unausweichlich. Stark.

Preis: 7,99/7 14,95
Länge: 180 Seiten
Erschienen: 2. August 2020

Zum Autor:

M.-G. Mortissimo lebt, seit sie die Großstadt hinter sich gelassen hat, wieder im schönen Ostfriesland.
Sie beschloss Geschichten zu schreiben, die nicht nur unter die Haut gehen, sondern die Gefühlswelt des Lesers gar völlig auf den Kopf stellen. Mit “Der Ausbilder”, dem ersten Band ihrer Dark-Romance Reihe, gelingt ihr der Spagat zwischen dem unbändigen Zwang zu kontrollieren, der Obsession, dunkler Begierde sowie tiefem Verlangen und dem zarten Aufkeimen einer Romanze.

Zum Inhalt:

Jennifer Grubers Leben befindet sich an einem Scheideweg.

Auf den ersten Blick scheint sie alles zu haben, wonach sie sich immer gesehnt hat – sie lebt in einer der schönsten und nobelsten Städte Deutschlands, sie ist erfolgreich und angesehen in ihrem Beruf und dann ist da auch noch Thomas, der nicht nur unverschämt gut aussieht und erfolgreich ist, sondern auch noch »ihr« Freund ist.

Verdammt, sie ist gerade erst in Paris gelandet und sie hat bereits mehrere Anrufe in Abwesenheit. Die beiden wichtigsten Männer in ihrem Leben schienen wirklich nichts dem Zufall zu überlassen. Während sie über ihren Blackberry die letzten Anweisungen mit ihrem Chef durchspricht, steuert sie geradewegs auf ihr romantisches Wochenende mit Thomas in Paris zu. Auf seine für ihn typisch dominante Art bestand er auf ihre Begleitung an diesem heutigen, wichtigen Geschäftstermin.
Wie wichtig dieser Auftrag jedoch für Thomas sein würde, hat Jennifer nicht geahnt. Und ebenso wenig, dass er so weit gehen würde, sie an diesem Abend erstmalig in aller Öffentlichkeit und im Beisein eines wichtigen Geschäftsmannes derart zu demütigen und wie ein ungezogenes Kind abführen zu lassen. Sie kennt seine Ausbrüche und doch liebt sie ihn, seine braunen Augen haben sie vor Jahren verzaubert.

Ist das »magische Band« zwischen den Beiden stark genug, um diese Entgrenzung seiner Gewaltausbrüche zu überdauern?
Eine unverhoffte Lebensveränderung hebt überdies nicht nur Jennifers Leben völlig aus den Angeln, sondern schickt sie in eine Lehre der besonderen Art. Vermag sie ihre Vergangenheit zu überwinden oder sieht sie sich erneut einem Mann gegenüber, unter dessen Macht ihr emotionales Selbst vollständig zerbricht?

Die Autorin lädt den Leser ein, zu einer Achterbahnfahrt der Gefühle – neben Gänsehaut und Entsetzen gelingt es ihr auf wunderbare Weise, auch die tiefsten Sehnsüchte und Begierden zu wecken.

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover symbolisiert auf jeden Fall, dass es hier heiß werden könnte und passt zum Titel. Auch der Klappentext ist gut formuliert und informiert euch für einen ersten Eindruck ausreichend. Vor allem, da er eine schöne länge hat…

Schreibstil:

Ein sehr angenehmer Schreibstil, auch wenn er mal ganz anders ist und die Sicht ständig wechselt, so führt er uns flüssig durch das Buch führt. Eine Geschichte, die mit der Protagonistin ein wichtiges Thema meiner Meinung nach anspricht. Ein Thema, was viel zu oft still verschwiegen wird –  denn sie ist das Opfer häuslicher Gewalt…, villt etwas bizarr wie sie daraus kommt, bzw. wo sie landet und doch hat mich gerade die neue Situation umso mehr gefesselt, ich konnte nicht aufhören, spürte die Emotionen und Stimmungen. Eine fesselnde, heiße, spannende und mitreißende Dark Romance Geschichte..

Charaktere/Story:

Der Klappentext ist ausreichend formuliert und auch sehr informativ, sodass man sich einen guten ersten Eindruck verschaffen kann.

Ein kurzer Einblick warum mir das Buch so gut gefallen hat:

“Nein, Kleines! Ich bin nicht er! Ich bin impulsiv, aber beherrscht.” (….)  “Kleines? Ich lebe nach Regeln. Wenn wir beide gut miteinander auskommen wollen, solltest Du aufhören mich zu provozieren. Dein Temperament in allen Ehren, aber Du ist noch nicht so weit, dass du den Unterschied zwischen roher Gewalt und liebevoller Strafe verstehst.”

Fazit:

Leider hatte ich das Buch persönlich zur falschen Zeit angefangen, wo ich kaum zum Lesen kam, da ich den meisten Tag unterwegs war und abends wie ein Stein ins Bett fiel,  Hörbücher waren in der Zeit das einzige was möglich war.. aber davon ließ ich mich nicht abhalten, denn die Geschichte hatte mir schon auf den ersten Seiten gut gefallen und so hab ich es zwischen den Feiertagen nochmal neu gestartet und die Aufmerksamkeit geschenkt, die das Buch auch verdient hat, denn die Geschichte ohlala super, fesselnd, spannend, heiß… ein packendes Dark Romance Debüt, welches neugierig auf mehr macht, da es noch kein wirkliches Ende ist und wo ich mir definitiv das nächste Buch (die Reifeprüfung) holen werde, von mir daher volle Herzen ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an die Autorin für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.