Rezension zu Flirte nie mit einem Footballer

Preis: 2,99
Länge: 89 Seiten
Erschienen: 25. Januar 2020

Zum Autor:

Alles, nur nicht brav …
sollten meine Bücher sein, als ich mich entschloss es mit dem Schreiben zu versuchen. Das ich den Leser dabei gut unterhalte, steht für mich an erster Stelle. Meine Geschichten sind sehr gefühlvoll, manchmal dramatisch, manchmal witzig, oder auch frech. Das Ganze gewürzt mit einem guten Schuss Erotik, einer Prise Tiefgang und einem Happy End.

Zum Inhalt:

Als Hope dem Profi-Footballer Talon das erste Mal begegnet, kommt ihr nur ein „WOW!“ in den Sinn. Der junge Linebacker imponiert Hope nicht nur durch seine athletische Erscheinung, sondern auch durch eine ordentliche Portion Frechheit. Eine heiße Mischung, die sicher viele Frauen reizt, aber sie möchte nicht eine von vielen sein. Doch Talon lässt nicht locker und hat sie irgendwann trotzdem erobert – für eine Nacht. Eine Nacht, die nicht nur für Hopes Herz gefährlich ist, sondern auch für ihren Ruf bei Talons Teamkollegen, denn die zügellosen Rookies scheinen sie als Freiwild zu betrachten. Oder wird Talon sie davor beschützen?

Meine Meinung:

Cover:

Ein sehr schönes Cover, passt gut zum Inhalt und auch der Titel ist treffend gewählt. Er macht neugierig und welcher Frau ist nicht klar, dass man sich an einem Footballer mal schnell verbrennen kann 😉

Schreibstil:

Die Geschichte ist gewohnt leicht zu lesen, abwechselnd aus den Perspektiven der Protagonisten erleben wir das Geschehen. So bekommen wir einen guten Einblick in beide Gefühlswelten und lernen sowohl Hope als auch Talon besser kennen, besonders Talon hat die Chance uns zu zeigen, ob er das Image des Frauenheld´s aufrecht hält oder ob da doch mehr ist, ein gefühlvolles Herz? 😉

Charaktere/ Story:

Hope, eine starke und tolle junge Frau,  fängt einen neuen Job an, als Mädchen für alles bei einem Footballteam, sie versorgt die Jungs mit Getränken während des Trainings und ist anschließend für das Aufräumen zuständig.. neben ihrem Kellnerjob Abends in einem Steakhouse ist dies ihr zweiter Job um ihrer Tante, bei der sie wohnt, seitdem ihre Eltern tot sind nicht auf der Tasche zu legen und nach ihrer abgebrochenen Ausbildung irgendwann einmal das zu tun, was sie später in ihrem Leben tun will, auch wenn sie sich darüber jetzt noch nicht sicher ist.

Einer der Footballspieler ist Talon, einer der aufmöpfigen Frauen gegenüber anscheinend, der kein Nein als Abfuhr akzeptiert, doch er kämpft hartnäckig um eine Chance bei Hope, meint er es villt ernst?

Fazit:

Ein absolut gelungener Auftakt, man spürt von Anfang an die knisternde Luft zwischen Talon und Hope. Auch wenn Talon auf den ersten Blick ein typischer Bad Boy zu sein scheint, sollte man einen zweiten Blick hinwerfen. Ach und dann wären da noch die anderen Teammitglieder wie Dexter, na denn muss man meiner Meinung nach überhaupt nicht mögen, aber so ist es doch immer, es gibt die guten und die nicht so guten Charaktere oder???

Hope und Talon liefern euch hier einen vielversprechenden Auftakt, sie fühlen sich einander hingezogen, sie spielen mit den Feuer der Leidenschaft und dennoch scheint es für sie keinen gemeinsamen Weg zu geben, aber ist es hier ausgerechnet mal andersrum? Ist es hier die Frau, die den Mann gar nicht erst die Chance gibt und nicht nur die Liebe bzw. ihr Gefühlsdurcheinander bereiten Hope Probleme… aber schaut selbst, natürlich ist und bleibt hier das Ende noch offen.. ich kann es euch empfehlen. ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an den Klarant Verlag und die Autorin für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.