Rezension zu Hidden Secrets: Lexie und Ash (Hidden-Secrets-Reihe 5)

Preis: 12,99/ 3,99
Länge: 199 Seiten
Erschienen: 23.  Februar 2021

Zum Autor:

Ava Cross wurde 1972 in Berlin geboren. Nachdem sie nach ihrer abgeschlossenen Ausbildung in verschiedenen Bundesländern gelebt hatte, zog es sie 2007 wieder zurück in ihre alte Heimat. Dort genoss sie bis 2019 den Trubel der Großstadt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren drei Kindern, von denen der Große bereits aus dem Haus ist. 2020 verwirklichte sie sich einen Traum und zog mit ihrer Familie nach Bayern.
Bücher waren und sind noch immer ihre größte Leidenschaft. Schon in ihrer Jugend schrieb sie gerne Kurzgeschichten. Dieses Hobby geriet leider über die Jahre in Vergessenheit. Anfang 2017 beschloss sie jedoch, sich wieder Zeit für sich selbst zu nehmen und widmete sich erneut dem Schreiben.
Wenn sie sich nicht gerade um ihre Familie kümmert oder sich mit Musik in den Ohren in ihren Geschichten verliert, genießt sie die Vorzüge ihrer Wahlheimat.

Zum Inhalt:

Ashton Fowler ist Leiter der IT-Abteilung der Johnson Corporation in New York und eine wahre Frohnatur. Immer zu einem Scherz aufgelegt, dem nächsten One-Night-Stand entgegensehend, genießt er sein Leben und verdrängt erfolgreich seine Vergangenheit.

Als er auf die neue Chefassistentin Lexie Adams trifft, fühlt er sich sofort von ihrer angenehmen Art und ihrer natürlichen Schönheit angezogen. Es knistert heftig zwischen den beiden, doch Lexie hat gute Gründe, sich nicht auf den charmanten Ash einzulassen.

Während einer Dienstreise kommen sie sich jedoch näher und irgendwann kann sie ihr Geheimnis nicht mehr vor ihm verbergen. Die junge Frau reißt damit bei Ash alte Wunden auf, die er für längst geheilt hielt, und treibt ihn unbewusst in einen Strudel aus Emotionen, der alles zu zerstören droht.

Wird es ihnen gelingen, die Schatten seiner Vergangenheit zu besiegen und einen gemeinsamen Weg zu finden?

Das Finale der Hidden Secrets Reihe. Vorkenntnisse sind nicht notwendig, jeder Band handelt über ein anderes Paar.

Meine Meinung:

Cover:

Ein wunderschönes und passendes Cover, es macht direkt Lust und verspricht eine packende und mitreißende Geschichte. Es zeigt nicht zu viel, es macht Lust auf den Protagonisten durch ein sehr anschauliches Motiv und verheißt Spannung. Auch der Klappentext macht neugierig und informiert ausreichend, um sich einen ersten Eindruck zu machen. Es lohnt sich die “Hidden Secrets” von Lexie und Ash aufzudecken…

Schreibstil:

Einmal angefangen, fliegt man durch die Story, wird durch einen fesselnden und bildlichen Schreibstil absolut gefesselt und erlebt die Szenen hautnah. Die Autorin hat eine leichte und lockere Art zu schreiben, man taucht in ihre Welt hinein, lernt die Protas kennen und erlebt eine gut strukturierte und spannende Geschichte. Wenn man die anderen Bände kennt, ist es umso schöner, wenn nicht macht das aber auch nichts.  Lexie ist eine tolle junge Frau, die man schnell ins Herz schließt. Und auch Ash ist ein toller Protagonist, authentisch und gut gezeichnet, der darf gerne mal zu Besuch kommen…

Eine Geschichte die wieder tiefer in ihrer Botschaft geht, die zwei Menschen mit großen Herzen zeigen, die das Thema Liebe, Versprechen, Familie, Herz, Gefühle und das Leben miteinander verbindet.

Charaktere/
Story:

Liest man sich den Klappentext durch, ist man mega gespannt, was die Vergangenheit für Schatten mit sich bringt und welche Steine die beiden auf ihrem Weg umgehen müssen. Zwei Menschen, die sich anziehen, zwei Menschen, die sich einander hingeben, wo Emotionen ins Spiel geraten und das Herz vor einem schweren Kampf steht.. viel möchte ich eigentlich daher gar nicht von der Geschichte der beiden erzählen.

Nur so viel: Wer wäre nicht gerne Lexie, wenn ihr Ash kennen lernt, denn er ist toll. Liebevoll, freundlich, wenn er sich auch selbst gerne als Frauenheld und kleiner Bad Boy sieht, ihr werdet ihn lieben…

Fazit:

Ich habe nicht jeden Teil der Reihe gelesen, aber das macht überhaupt nichts. Denn man hat bei jedem Buch Spaß und kann es ohne Probleme lesen, auch wenn man die anderen nicht kennt. Mir hat das Finale der Reihe sehr gut gefallen und ich weiß, dass ich auch die anderen noch lesen werde, die mir fehlen. Von mir ganz klar eine Empfehlung und daher volle Herzen ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an  den Written Dreams Verlag  für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.