Rezension zu Into the Fire

Rezension zu Into the Fire

Juni 1, 2020 0 Von Lisaa

Preis: 15 Euro/ 9,99
Länge: 464 Seiten
Erschienen: 30. April 2020

Zum Autor:

J. R. Ward ist das Pseudonym von Jessica Rowley Pell Bird. Sie hat Rechtswissenschaften studiert und war im Gesundheitswesen tätig, bevor sie schließlich mit ihren Büchern erfolgreich wurde. Wirklich überraschend kam das jedoch nicht, denn Schreiben war schon immer ihre Leidenschaft. Bis heute kann sich Bird/Ward nichts Schöneres vorstellen, als den ganzen Tag vor dem Computer zu sitzen und an ihren Geschichten zu arbeiten. Ihre „Black-Dagger“-Reihe schaffte es innerhalb kürzester Zeit, bekannt und beliebt zu werden. Inzwischen gilt J. R. Ward in den USA als eine der besten Autorinnen von mystisch angehauchten erotischen Liebesgeschichten.

Zum Inhalt:

Das Feuer verzeiht keine Fehler …

Anne Ashburn ist Firefighterin mit Leib und Seele. Kein Feuer ist ihr zu gefährlich, kein Risiko zu hoch. Doch bei einem Einsatz unterschätzt sie die Gefahr und kommt fast ums Leben. Nur eine extreme Rettungsaktion von Danny Maguire, dem Bad Boy des Fire Departments, bewahrt sie vor dem sicheren Tod. Verletzt an Körper und Seele hat Anne danach nur noch ein Ziel: den Brandstifter zu finden, der für das Feuer verantwortlich ist, das ihr Leben so drastisch veränderte. Immer wieder trifft sie während ihrer Ermittlungen auf ihre alte Einheit – und Danny! Dabei lodern auch längst vergessene Gefühle wieder auf …

„Eindrucksvoll!“ NEW YORK TIMES BOOK REVIEW

Endlich! Der neue Roman von SPIEGEL-Bestseller-Autorin J. R. Ward

Meine Meinung:

Cover:

Ein sehr schönes Cover, welches das Taschenbuch, ich habe es leider als Ebook, da ist es nicht mehr schlicht, sondern dort sehen wir einen Feuerwehrmann, auch das Cover ist gut gewählt und passt zur Story, müsste ich mich aber entscheiden, fände ich das Taschenbuchcover schöner und würde dies bevorzugen. Der Klappentext ist gut formuliert und verspricht eine fesselnde Geschichte, bei der nicht nur das Feuer heiß wird.

Schreibstil:

Die Geschichte ist indirekt abwechselnd aus den Sichtweisen der Protas bzw. auch einiger Leute mehr, aber wird uns dabei durch den Erzähler geschildert, persönlich nicht meine Lieblingssichtweise, aber es störte mich nicht weiter beim Lesen. Ich kam ohne Probleme in die Geschichte hinein und obwohl ich nur noch schnell 5 Minuten lesen wollte, hatte ich direkt ein fünftel der Geschichte verschlungen, so packend startet die Autorin bereits. Außerdem lernen wir so noch mehr Personen kennen als nur Anne und Danny 🙂 Von Anfang bis Ende verfolgt die Geschichte einen klaren Faden, es geht natürlich auch um Gefühle und die Liebe, aber auch um die Aufdeckung von Bränden, die Suche nach der Wahrheit, den Alltag der Feuerwehr und vieles mehr, die Geschichte ist also absolut authentisch und macht definitiv Lust auf mehr, mehr von den hier kennen gelernten Personen, wie zum Beispiel Jack oder Tom, mehr auf die Autorin und ihre Art, trotz so vieler Perspektiven den Leser zu fesseln..

Charaktere/
Story:

Viel möchte ich gar nicht verraten, der Klappentext gibt einen guten ersten Eindruck vom Geschehen. Anne, Feuerwehrfrau mit Leib und Seele und Dannyboy, Feuerwehrmann, der sein Leben hinten anstellt und bei der Rettung daher auch über die Grenzen hinaus arbeitet stehen im Mittelpunkt des Geschehens. Nach einem Einsatz ist nichts mehr wie zuvor, vor allem für Anne, die ihren Traum nun an den Nagel hängen muss.. aber auch Danny ist seither nicht mehr der, der er war. Beide kämpfen mit den Albträumen und den Folgen jenes Einsatzes und übersehen dabei das Wichtigste – das Leben, welches ihnen erhalten blieb. Während Anne langsam in ihrem neuen Job wieder anfängt, Lebensmut zu entwickeln, brauch Danny noch einen Tritt in den Allerwertesten.. von Anne .. doch die beiden verbindet mehr als Freundschaft, was es reichlich kompliziert macht, da Anne alles will, außer Danny… oder?? Währenddessen sorgt auch der Fall, an dem Anne arbeitet für reichlich Aufwind.. aber lest einfach selbst 🙂

Fazit:

Eine absolut fesselnde, tiefgehende und spannende Geschichte, die den Alltag des Berufes der Feuerwehr aufgreift, die dabei nichts beschönigt, sondern auch die Schattenseiten darlegt, die eine spannende Handlung rund um die Protas aufbaut, aber die auch Nebencharaktere zeitweise in den Fokus setzt. Es geht nicht nur um den tragischen Einsatz vor gut einem Jahr und das Leben, wie es nun weiter geht, sondern auch um die Aufdeckung von verschiedenen Bränden, die irgendwie in Zusammenhang stehen, um die Suche nach der Wahrheit, um Freunde und Familie und um die wahre Liebe, für die man manchmal durchs Feuer gehen muss. Einfach klasse und volle HERZEN ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an lyx und netgalley für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.