Rezension zu Liebesdreieck. Verliebt um sechs nach sechs

Preis: 2,99
Länge: 80-100 Seiten ca, Kurzroman
Erschienen: 26. August 2021

Zum Autor:

Bärbel Muschiol wurde 1986 in Weilheim, Oberbayern, geboren. Glücklich verheiratet lebt und arbeitet sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern im tiefsten Bayern.

Die Autorin ist bekannt für sehr erotische eBooks mit Stil und Story

Zum Inhalt:

Ella war bis vor einem Monat eine ganz normale Frau, ein bisschen chaotisch und ziemlich romantisch. Dann hat sie sich verliebt, aber nicht in einen, sondern gleich in zwei Männer. Und das ist nun wirklich nicht normal – oder? Kann man zwei Kerle lieben? Und was ist, wenn die beiden nichts dagegen haben? Was ist, wenn sie es sogar genießen, Ella zu teilen? Der eine wild und impulsiv, der andere ruhig und massiv wie ein Fels in der Brandung. Sie will sich nicht entscheiden und kostet dieses aufregende Spiel zu dritt mit allen Sinnen aus. Aber dann kommt der Tag, wo die beiden ihr einen Vorschlag machen, der sie an ihre Grenzen führt. Lässt sie sich darauf ein oder wird ihr das Spiel am Ende doch zu heiß?

Meine Meinung:

Cover:

Ein sehr sinnliches und passendes Cover. Der Klappentext ist gut formuliert und macht neugierig auf die Story. Es verspricht heiß und packend zu werden, so viel kann man erahnen.

Schreibstil:

Ich bin ein großer Fan der Autorin und lese jedes ihrer Bücher, so war auch dieses wieder ein Muss. Mal wieder ein eher leidenschaftliches Buch fernab von MC Stories, die sonst ihr Meisterwerk sind, aber auch hier kommt man voll und ganz auf seine Kosten und es macht einfach Spaß. Einmal angefangen findet man Ella total sympathisch, man kann ihre innere Zerrissenheit voll und ganz nachvollziehen und man spürt die leidenschaftliche Spannung von der ersten Sekunde an.. es ist ebenfalls interessant von ihr kurz eine kleine Einführung zu bekommen, in ihr Leben und die Geschichte aus ihrer Perspektive beschrieben zu bekommen, reicht hier voll und ganz… eins ist gewiss, es wird hier heiß, sinnlich, leidenschaftlich und villt etwas anders als gewohnt, schließlich geht es um zwei Männer, zwei Brüder, aber dennoch wirkt es genauso authentisch wie jede andere Lovestory

Charaktere/
Story:

Zur Geschichte möchte ich gar nichts weiter vorweg nehmen, der Klappentext informiert ausreichend und ihr sollt selbst entdecken, was Ella erlebt und was besagtes Liebesdreieck ausmacht…

Fazit:

Ich hatte wieder eine wunderbare und sinnliche Lesezeit, ideal um Abends den Kopf frei zu bekommen und einfach alles zu vergessen, von mir daher ganz klar eine Empfehlung und volle Herzen ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an  die Autorin für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.