Rezension zu Light without Shadow (Dark New Adult)

Preis: 3,99
Länge: 443 Seiten
Erschienen: 17. April 2021

Zum Autor:

Das Autorenduo Yule Tyren möchte die Leser mit ihren verführerischen, leidenschaftlichen und sinnlichen Geschichten verzaubern. In ihren Büchern trifft man auf dunkle Vergangenheiten, Intrigen, Machenschaften und den ein oder anderen Bad Hero. Die Liebe spielt ebenfalls eine große Rolle, auch wenn dieser einige Steine in den Weg gelegt werden.

Hinter dem Pseudonym stecken Yumi und Eule, die sich durch ihre Leidenschaft für das Lesen kennengelernt haben und mittlerweile als dynamisches Duo funktionieren. Beide sind bekennende Nachteulen und bekommen ihre kreative Phase erst, wenn die Dunkelheit anbricht, weshalb die Nacht oft zum Tag gemacht wird. Obwohl einige hundert Kilometer zwischen den beiden liegen, agieren sie größtenteils als eine Person. Stundenlanges Reden und Suchten von Serien sind nur zwei Vorlieben von erschreckend vielen, die sie sich teilen.

Zum Inhalt:

Sinnlich. Leidenschaftlich. Verführerisch.
Dark New Adult.

Celia
Immer wieder hast du mich ins Licht gezerrt, um mich am Ende doch nur in eine noch tiefere Dunkelheit zu stürzen. Warum hast du mich verlassen? Ich kann den Weg zu dir nicht mehr finden. Er wird es nicht akzeptieren, dass ich mich ihm widersetze. Mein Verstand kämpft gegen mein Herz und langsam wandelt sich der Schmerz in Wut. Ich möchte nicht weiter zerbrechen, sondern aus dem Schatten treten. Kann ich mich ihm entgegenstellen?

Theo
Ein Tanz. Ein Blick. Und fuck – seit dem Tag, an dem ich deine Hand losgelassen hatte, redete ich mir ein, dass es nichts mehr zu verlieren gab, und belog mich damit selbst.
Ich darf mich dir nicht nähern und mit Freude werde ich diese verdammte Regel brechen. Dem Monster aus der Hölle bin ich entkommen, doch zu welchem Preis? Ich bringe deine schön geordnete Welt durcheinander. Wollen wir den Fall in die Dunkelheit riskieren? Kämpfe mit mir, Babe. Es wird Zeit, dass wir nach meinen Regeln spielen.

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover ein Traum.. die Farbwahl, das Motiv, die Schrift, der Titel also sehr harmonierend, strahlend und einfach perfekt.. hab ich schon erwähnt, dass ich blau liebe 😀

Der Klappentext ist gut formuliert, besonders schön, dass wir von beiden Protas einen kurzen Vorgeschmack bekommen und auch die Formulierung ist spannend, sodass man am liebsten direkt ins Buch hinein möchte.

Schreibstil:

Das Buch hat alles, was ein gutes Buch braucht, Spannung, authentische Persönlichkeiten und damit meine ich nicht nur die Protas, auch die Nebencharaktere, die besten Freunde der beiden sind authentisch und machen schon jetzt neugierig auf mehr, außerdem gibt es sowohl ernste als auch amüsante Momente, wo man einfach schmunzeln muss, ich sag nur zum Beispiel Eislauflernhilfe Zwerg,  und dann wäre noch die Leidenschaft, die Erotik ist gut dargestellt und wirkt sinnlich und ansprechend, Kopfkino vorprogrammiert, aber es gibt auch Szenen, wo man das Buch am liebsten gegen die Wand werfen wollen würde, natürlich mega spannend, aber meine Nerven.. 😉

Durch die abwechselnden Kapitel bekommen wir einen guten rund um Blick, wir lernen beide Seiten mehr kennen, entdecken ihre Leben, die positiven Momente genauso wie die negativen.

Charaktere/ Story:

Zum Inhalt möchte ich eigentlich gar nichts groß mehr sagen, schauen wir eher kurz auf die Protagonisten. Theo schließt man schnell und immer mehr ins Herz, vor allem ins dunkles Bad Boy Herz 😀 Vor allem aber seine Gedanken brachten mich manchmal echt zum Schmunzeln, hier nur ein Beispiel „Wieso wurde ich in Celias Nähe zu einem hippeligen Vollspasten?“ Dass er Motorrad fährt finde ich natürlich ebenfalls mega und so passend zu ihm… Celia taut im Verlauf des Buchs immer mehr auf, man mag sie sofort und fiebert der Geschichte entgegen. Man leidet mit ihr und möchte ihr direkt helfen, aus ihrer persönlichen Hölle zu entfliehen. Umso mehr freut man sich über ihre Weiterentwicklung, sie wird auch immer stärker und zeigt eine Entwicklung ihrer Persönlichkeit, besonders als sie sich Theo noch mehr öffnet und ihm einen Blick auf etwas ermöglicht, was viele villt nicht tun würden und sie fängt an sich nicht länger nur unterdrücken zu lassen seitens ihres Vaters und dennoch steht ein harter langer Kampf bevor. Ob ihre Liebe dafür stark genug ist?

  Auch die Freunde Val und Phil sind toll, nicht nur in den Gesprächen mit ihren jeweiligen Freunden, nein auch wenn sie aufeinander treffen und dann wäre da noch Caden 😀

Fazit:

Ich durfte die beiden bereits bei der Entstehung bzw. Überarbeitung des Buches begleiten, als Testleser kam ich in den frühzeitigen Lesegenuss und hab die Geschichte sehr genossen.

Ich freue mich schon jetzt auf die Story von Val und bin gespannt, was noch alles aus den Federn der beiden kommen wird. Von mir absolut volle Herzen ♥♥♥♥♥

Zum Abschluss noch eine Szene, die auch herrlich zum Schmunzeln war:

„Morgen findet bei den Rodriguez der alljährliche Weihnachtsball statt. Keiner würde dein Auftauchen dort vermuten.“ „Ich soll in die Höhle des Löwen?“ „Wenn du dein Lämmchen befreien möchtest, dann ja.“ Über diesen Spruch musste sie selbst lachen.“ Ihr wollt wissen, wer was sagt? Dann schnappt euch die Story und erlebt es selbst 😉

Vielen Dank an die Autorinnen  für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.