Rezension zu Lost: Verlorene Liebe (Blackstone)

Rezension zu Lost: Verlorene Liebe (Blackstone)

Juni 2, 2018 0 Von Lisaa

Lost: Verlorene Liebe (Blackstone) von [Drake, J. L.]

Preis: 8,99/ 9,99 Euro
Länge: 384 Seiten
Erschienen: 14. Mai 2018

Zum Autor:

J. L. Drake ist in Nova Scotia in Kanada geboren und aufgewachsen. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren Kindern in Südkalifornien. Wer ihre Bücher liest, merkt schnell, dass sie den Wechsel der vier Jahreszeiten liebt und als Ostkanadierin selbst im Blut hat. Beim Schreiben lässt sie sich gern von ihrem Lieblingsautor James Patterson und dessen mystischen Geschichten voller gefährlicher Machenschaften inspirieren.

Zum Inhalt:

Als Keith sich entscheidet, als Soldat in den Irak zu gehen, zerbricht seine erste große Liebe zu Lexi an der Last der Entfernung. Als er Jahre später nach Boston zurückkommt, hat Lexi nichts mehr von dem unbeschwerten College-Girl, das er gekannt hat. Lexi ist still, in sich gekehrt und lässt Keith nicht mehr an sich heran.
Lexi weiß, dass Keith versuchen würde, sie zu retten, sobald er erfährt, dass sie sich mit der gefürchteten Gang Almas Perdidas eingelassen hat. Doch sie will nicht gerettet werden. Nicht mehr.
Nachdem Lexi geschlagen wird, weil sie gegen Gang-Regeln verstoßen hat, kann sie ihr Geheimnis nicht länger vor Keith geheimhalten. Er wird nicht ruhen, bevor er sie aus den Fängen der brutalen Gang befreit hat. Er wird seine Liebe verteidigen, und sollte es sein Leben fordern, ist er gewillt diesen Preis zu zahlen.

(Quelle Amazon/ Verlag)

Meine Meinung:

Cover:

Ein dunkel gehaltenes Cover mit einer stark hervorstechenden Schrift und einem männlichen Charakter. Mir hat es gut gefallen, es war nicht zu viel und der Titel passt sehr schön zum Inhalt – denn irgendwie sind beide Protas ohne den anderen Verloren, auch wenn sie es nicht wissen oder sich nicht eingestehen wollen – der Klappentext gibt einen sehr guten Einblick.

Schreibstil:

Der Schreibstil war sehr angenehm und sehr flüssig zu lesen. Einmal angefangen, verfliegen die Seiten nur so. Es ist packend, fesselnd, leidenschaftlich und auch sehr authentisch geschrieben. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, wobei es sowohl sympathische Charaktere gibt, wie die ganze Familie von Keith und seinen besten Kumpel, aber auch unsympatische, wie die Gang oder ja leider auch welche, die man erst sympatisch fand und die sich dann leider durch die Umstände ändern… Lexis Bruder zum Beispiel

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Keith und Lexi geschrieben, was uns einen etwas besseren Einblick in ihre Entscheidungen und Gefühle gibt. Dieses Buch besitzt wirklich alles, man fühlt mit den Protas mit egal ob wegen einem tragischen Ereignis oder weil die große Liebe nicht mehr die ist, die sie war…

Auch wenn ich Zeitsprünge eigentlich hasse, mussten die vielen Jahre hier sein. Von der Schulzeit bis heute waren es glaub 10 Jahre insgesamt, die in diesem Buch mal mehr mal weniger ausführlich angerissen werden, was aber zur Story gehörte und passte.

Charaktere/Story:

Lexi zieht mit ihren Eltern und ihrem Zwillingsbruder neu in Keiths Ort und besucht seine Schule. Während ihr Bruder direkt ins Football Team zu Keith kommt, fängt Lexi langsam an wieder aufzublühen, aufgrund einer grausamen Entdeckung in ihrem alten Ort mussten sie da weg, man wollte und konnte ihr nicht glauben..

Keith ist ein sympatischer junger Kerl, der noch vier Schwestern (One, Two, Three und Four ^^) hat und eine ganz ganz tolle Familie und einen klasse besten Freund.

Jahre lang ist alles gut, zumindest bis zum Abschluss der Schule, denn dann hat sich Keith für ein Jahr verpflichtet. Sieht zunächst noch alles danach aus, als ob die beiden diese Hürde bewältigen, doch ein tragisches Ereignis verändert Lexi und Keith kann ihr in der schweren Zeit nicht beistehen… hat ihre Liebe noch eine Chance?

Fazit:

Dieses Buch durfte mich in meinen Urlaub begleiten. Im Flieger angefangen und am Pool beendet, eine mega packende und spannende Geschichte, die trotz der Jahre die vergehen, sehr schön zu lesen war. Man wusste von Anfang an, dass die beiden zusammen gehören, aber es ist ein verdammt schwieriger Weg, wo man sowohl beide gerne mal ordentlich durchgeschüttelt hätte. Insgesamt kann ich nur sagen wow. Ich habe dieses Buch inhaliert, ich fand es toll, wie Keith sein neues Team immer mal wieder einen Part übernommen hat und mag sie alle sehr gern. Aber am meisten muss man Keith und Lexi lieben, lasst euch entführen auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle, auf ein Auf und Ab und in die Welt zweier Protas, die sich brauchen, ob sie es wissen oder nicht… danke, natürlich volle Punktzahl ♥♥♥♥♥