Rezension zu Mein Retter. Liebe auf eigene Gefahr

Preis: 3,99
Länge: 77 Seiten
Erschienen: 12. August 2020

Zum Autor:

Bärbel Muschiol wurde 1986 in Weilheim, Oberbayern, geboren. Glücklich verheiratet lebt und arbeitet sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern im tiefsten Bayern.
Die Autorin ist bekannt für sehr erotische eBooks mit Stil und Story; Ihre beliebten Romane haben einen festen Platz in den Erotik Bestsellerlisten.
Bärbel Muschiols Schreibstil ist sehr facettenreich und begeistert den Leser immer aufs Neue.

Zum Inhalt:

Nach einem Besuch in einem angesagten Club wird Lena überfallen, doch in letzter Sekunde kann sie sich losreißen und fliehen. Ein Unbekannter kommt ihr zu Hilfe – athletischer Körper, sinnliche Lippen, eine dunkle Aura – dieser Mann ist die Sünde selbst. Aber Kameron umgibt ein Geheimnis, sie merkt, dass er innerlich immer auf Abstand geht. Doch die bezaubernde Frau mit dem erotischen Apfelpo, die so lebendig, spontan und witzig ist, beginnt, die harte Schale, die sein Herz umschließt zu knacken. Brennende Begierde treibt die beiden unweigerlich aufeinander zu, sie verlieren die Kontrolle über ihre Sehnsüchte. Ein Mann und eine Frau, für die es kein Zurück mehr gibt! Aber schafft es Kameron, seine Prinzipien aufzugeben und Lena wirklich an sich heranzulassen, sie sein Inneres sehen zu lassen? Ist es mehr als dieses wilde Verlangen, gibt es eine Zukunft für sie?

„Mein Retter. Liebe auf eigene Gefahr“ ist die Neuauflage von „Dangerous and Sexy“!

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover passt hervorragend zum männlichen Protagonist. Er ist erfolgreich, er ist heiß, er weiß, was er will. Sein Leben ist gut durchplant, als ehemaliger Seal und nun Besitzer einer Security Agentur und doch lässt das Bild uns noch genug Freiheit, sich ein eigenes Bild vom männlichen Protagonisten, dem Retter, zu machen…

Schreibstil:

Der Schreibstil ist absolut flüssig, durch die abwechselnde Perspektive können wir uns von beiden Protas ein eigenes Bild machen, die Geschichte ist dabei gut durchdacht, geht spannend los, wird leidenschaftlich und zugleich sehr interessant durch das Angebot, welches Lena bekommt – allein der Mann lässt einem die Knie bereits weich werden, seine Küsse sind die pure Sucht, aber er ist auch böse verletzt worden und für ihn gibt es Prinzipien, keine feste  Beziehung, eher ein Arrangement auf Zeit.. doch Lena ist keine Frau, die sowas mitmacht… es bleibt spannend und wird zugleich sehr leidenschaftlich…

Charaktere/
Story:

Viel möchte ich nicht mehr sagen, ich hab ja bereits ein bisschen was erwähnt und der Klappentext informiert euch erstmal ausreichend über Lena und ihren Retter. Eine zufällige Begegnung, ihre Rettung vor einer wohl schlimmen beinah Erfahrung und der Beginn einer aufblühenden Liebe????

Fazit:

Wieder einmal ein leidenschaftlicher Kurzroman der Autorin, der uns für einen kurzen Moment die Möglichkeit bietet dem Alltag zu entfliehen und abzuschalten. Die Charaktere sind authentisch und schließt man schnell ins Herz, eine Geschichte die den  Fokus auf Leidenschaft, Verlangen und Liebe legt und wovon man am Ende gerne noch mehr gelesen hätte. Das  Ende bietet durchaus Potenzial die Geschichte fortzuführen, aber falls nicht, ist es trotzdem eine gute unterhaltsame Story.  Ganz klar volle Herzen ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an die Autorin für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.