Rezension zu Never Again: Josh und Sofia (Never Again Reihe 1)

Rezension zu Never Again: Josh und Sofia (Never Again Reihe 1)

April 22, 2019 0 Von Lisaa

Preis: 3,99
Länge: 370 Seiten
Erschienen: 10. April 2019

Zum Autor:

Emilia Cole

Zum Inhalt:

Niemals wieder … darf sie die Mauern einreißen
Sofia Campbell und ihr Stiefbruder Joshua sind zusammen aufgewachsen und teilen eine gemeinsame Vergangenheit. Nach beinahe zwei Jahren Funkstille zieht Sofia anlässlich ihres Studiums in Joshs Wohngemeinschaft, in der Hoffnung, von vorne beginnen zu können.

Ihren Schutzwall Joshua gegenüber hat sie bereits vor Jahren hochgezogen und redet sich seither ein, dass sie ihn nie wieder an sich heranlassen darf. Ein schreckliches Erlebnis macht sie nach wie vor zu einer Gefangenen ihrer Vergangenheit, weshalb die junge Studentin vor den erneut hochkochenden Empfindungen zurückschreckt, die ihr Stiefbruder in ihr auslöst. Joshua aber beschwört dieselbe verbotene Anziehungskraft wie damals hervor und macht es seiner Stiefschwester schwer, standhaft zu bleiben.

Sich jemandem zu öffnen, bedeutet, mutig zu sein. Es bedeutet, Vertrauen zuzulassen. Und es bedeutet, sich angreifbar zu machen.

Doch ist das, was zwischen Joshua und Sofia existiert, das Risiko wert, ein weiteres Mal verletzt zu werden?

Band 1 der Never-Trilogie.
Der Roman ist nicht in sich abgeschlossen.

 

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover gefiel mir direkt sehr gut. Es sieht sehr sinnlich aus und passt zum männlichen Protagonisten, der Klappentext hat mich direkt neugierig gemacht und versprach eine packende Trilogie. Solche Stories kenne und liebe ich , da ich früher viel in diese Richtung gelesen hab, zum Beispiel von Jessica Sorensen..also meine Erwartungen waren hoch.

Schreibstil:

Die Geschichte ist sehr locker und fesselnd zu lesen. Wir erleben die Geschichte aus Sofias Sicht und sind somit zu mindestens von ihrer Seite mitten im Geschehen. Es erwartet euch eine spannende, mitreißende, sehr emotionale und berührende Geschichte über eine Liebe zweier Stiefgeschwister, die seit Jahren existiert, aber die immer wieder unter geht.. niemals hätte ich gedacht, dass dies ein Debüt ist, so klasse schreibt die Autorin. Die Charaktere sind sehr authentisch und gut ausgereift, die Handlung ist modern, mitreißend, und mit der richtigen Portion Witz und Charm. Einmal angefangen, werden euch Sofia und Josh mitnehmen, lachen lassen, euer Herz erwärmen, aber euch auch manche Haare zu Berge stehen lassen, mal sehen, was noch kommt.

Charaktere/
Story:

Sofia, oder wie Joshua sie auch nennt Fia, ist zurück, sie war in Thailand und will nun in den Staaten ihr Studium beginnen, zum Leidwesen ihrer Mutter zieht sie in die WG zu ihrem Stiefbruder Joshua…

Aber auch sie ist sich noch nicht sicher, ob sie sich freuen soll oder nicht, denn zwischen den beiden ist mehr… mehr als nur eine Geschwisterliebe und doch darf und soll es nicht sein oder? Joshua hat sich verändert. Er modelt jetzt und ist weiterhin ein Frauenheld… und dennoch sehnt sie sich nach seiner Nähe, wie damals, damals wo noch alles gut war.. doch da gab es auch Nico, ein Mensch, der sie geprägt hat… kann es wieder so werden wie früher? Kann Sofia seien Nähe zulassen, was empfindet er, sieht er in ihr die kleine Schwester, eine weitere Nummer für eine Nacht oder mehr? Aber warum ist er dann manchmal so ein A.. schaffen es die beiden ihre Gefühle einander einzugestehen und gegen alle Widerstände ihr Glück zu finden, oder zerbrechen sie erneut, vor allem Sofia..

 

Fazit:

Was ein gelungener Auftakt, voller Spannung und Drama, man glaubt sie fangen sich gerade und dann sind sie im nächsten Moment wieder einen Schritt weiter entfernt.. ja Sofia hat anscheinend viel durchgemacht und auch die Situation, dass sie Stiefgeschwister sind ist hart, aber nicht nur sie ist schuld, dass es mit ihnen so schwer läuft.. Joshua .. dieser Typ, heiß, attraktiv, aber ebenso manchmal ein richtiger Vollidiot.. ich hätte ihn so oft ordentlih schütteln können, oh man oh man, ich freue mich auf ihre weitere Reise.. ♥♥♥♥♥

Aber Achtung Teil 1 ist noch nicht das Ende 😉

Vielen Dank an den Written Dreams Verlag für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.