Rezension zu Orangenträume: Roman (Kalifornische Träume, Band 2)

Preis: 8,99/ 10,00
Länge: 432 Seiten
Erschienen: 27. April 2020

Zum Autor:

Manuela Inusa wurde 1981 in Hamburg geboren und wollte schon als Kind Autorin werden. Kurz vor ihrem dreißigsten Geburtstag sagte die gelernte Fremdsprachenkorrespondentin sich: »Jetzt oder nie!« Nach einigen Erfolgen im Selfpublishing erscheinen ihre aktuellen Romane bei Blanvalet. Zuletzt verzauberte die Valerie-Lane-Reihe die Herzen der Leserinnen und eroberte auf Anhieb die SPIEGEL-Bestsellerliste. Die Autorin liebt es zu reisen, liest vorzugsweise Thriller und könnte jeden Tag Spaghetti essen. Außerdem hat sie eine Vorliebe für Tee und britische Popmusik. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern noch immer in ihrer Heimatstadt. Besuchen Sie sie gerne auf Facebook oder Instagram.

Zum Inhalt:

Wenn die Orangen in den Bäumen leuchten und die Sonne hoch am kalifornischen Himmel steht, ist es Zeit, sich zu verlieben …

Endlich ist für Lucinda die schönste Zeit des Jahres gekommen: Wie jeden Juli besuchen ihre drei besten Freundinnen sie auf ihrer geliebten Orangenfarm im sonnigen Kalifornien. Der Plan: Orangen pflücken, die Sonne genießen, in Erinnerungen schwelgen und über das Leben und die Liebe sprechen – da gibt es zum Beispiel Jonah, den attraktiven Lebensmittelhändler aus dem Nachbarort, mit dem Lucinda sich mehr als nur eine Liebelei vorstellen könnte. Doch Rosemary, Jennifer und Michelle wissen nicht, dass die Farm kaum noch Gewinn macht und Lucinda kurz vor der Pleite steht. Als sie den Freundinnen offenbart, dass dies wohl der letzte Orangensommer sein wird, sind alle entsetzt. Doch sie fassen einen Plan, die Farm zu retten …

Die zauberhafte Kalifornische-Träume-Reihe bei Blanvalet:

1. Wintervanille
2. Orangenträume
3. Mandelglück
4. Erdbeerversprechen

Alle Bände können auch unabhängig gelesen werden.

Meine Meinung:

Cover:

Dieses Cover war einer der Gründe warum ich mir das Buch genauer angeschaut habe und auch der Titel klingt einfach so schön, sommerlich, leicht und romantisch, sodass ich mir dieses Buch holen musste.

Auch der Klappentext ist super formuliert, man bekommt direkt Lust aufs Lesen…

P.S.: Ich habe mir auch die anderen Cover der Reihe angeschaut, alle wunderschön, aber dieses hier ist doch mein absoluter Favorit, dicht gefolgt von Wintervanille, da ich Wintermotive einfach liebe 😀

Schreibstil:

Es handelt sich hier im den zweiten Band der Kalifornische- Träume Reihe, aber er ist ohne Probleme ohne Vorwissen lesbar, denn auch ich habe hiermit gestartet. Jedes Buch steht unabhängig, natürlich macht es wie immer mehr Spaß chronologisch zu lesen, um alt bekannte Gesichter wieder zu treffen..

Von der Autorin hab ich bereits ein anderes Buch gelesen und mochte auch hier ihren Schreibstil wieder sehr gerne, man kam einfach super in die Geschichte hinein und fühlte sich gleich wohl. Der Schreibstil vermittelt ein Gefühl von  Wärme, Familie, Zusammenhalt und Geborgenheit… Der Schreibstil vermittelt das Gefühl selbst auf der Orangenfarm von Lucinda zu sein. Auch die Handlung ist sehr packend und voller Überraschungen…

Charaktere/
Story:

Zum Inhalt möchte ich gar nicht viel sagen, euch erwartet eine schöne, gefühlvolle und vor allem sommerliche Story, die mir gerade in diesem etwas anders verlaufenden Jahr, den Urlaub nach Hause geholt hat, mich den Duft der Orangen hat riechen lassen und mich für eine kleine Zeit lang den Alltag und all den Stress vergessen hat lassen.. eine feine, spannende Geschichte, aus dem Leben sympathischer Menschen, so wie sie in der Realität statt finden könnte und so wie wahre Freunde zusammen halten..

Fazit:

Ich weiß schon jetzt, dass ich mir die anderen teile der Reihe noch genauer anschauen werde, denn das Buch las sich einfach herrlich. Genau das richtige Buch um Abzuschalten, nicht zu gewaltig vom Thema, eher die leichte Kost, aber dennoch mitreißend, unterhalten und voller Gefühle. Eine schöne Geschichte, die ich nicht nur im Sommer empfehle, die aber auf jeden Fall Sonnenschein und Duft von Orangen ins Wohnzimmer katapultiert…

Ein Buch was auch die Bedeutung von  Freundschaft noch einmal hervorhebt, es ist immer irgendwo jemand, der hinter einem steht.. es wird immer einen Weg geben, denn man gehen kann, wenn er auch ein paar Umwege beinhaltet und letztendlich sind Freunde immer für einen da. Volle Herzen von mir ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an den Blanvalet Verlag und das Bloggerportal  für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.