Rezension zu Perfect Stranger (Compromise me 3)

Rezension zu Perfect Stranger (Compromise me 3)

September 3, 2018 0 Von Lisaa

Preis: 6,99 Euro
Länge: 198 Seiten
Erschienen: 5. Juli 2018

Zum Autor:

Die Weinliebhaberin und Schlaf begeisterte USA Today Bestsellerautorin von modernen, sexy Liebesromanen, Samanthe Beck lebt in Malibu, Kalifornien, zusammen mit ihrem langmütigen, aber extrem liebenswerten Ehemann und ihrem Turbosohn. Dazu kommen noch eine pelzige Ninja namens Kitty und Bebe, der fluchende Chihuahua. Sie können sich das Chaos vorstellen.

Zum Inhalt:

Sechs Dates. Keine Namen. Keine Versprechen. 

Hotelerbin Arden St. Sebastian ist nur aus einem Grund auf Hawaii: ihr Job. Doch als der attraktive Fremde sie in der Bar anspricht und ihr einen Drink spendiert, wirft sie alle guten Vorsätze über Bord und verbringt eine heiße Nacht mit ihm. Arden und der Unbekannte schließen einen Handel: sechs Tage, keine Namen und danach gehen sie getrennte Wege. Mit diesem Deal, so glaubt Arden, kann sie nicht verlieren – doch sie hat die Rechnung ohne ihr Herz gemacht.

„Ein perfekter Lesegenuss: humorvoll, romantisch und heiß, heiß, heiß!“ Pocket Book Reviews 

Nach Sexy BOSS und Hot Cop nun Perfect Stranger – der dritte Band in der Compromise-me-Serie von Bestseller-Autorin Samanthe Beck

Quelle Amazon/ Lyx – unbezahlte Werbung

#PerfectStranger #NetGalleyDE

Meine Meinung:

Cover:

Ein schönes, schlichtes Cover in schwarz weiß gehalten, was mir sehr gut gefällt. Man erhascht einen Blick auf die männliche Person, ohne jedoch sein Gesicht und seine Züge völlig zu sehen, was es erstens noch geheimnisvoll, passend zum Titel „perfect Stranger“ macht und uns als Leser die Möglichkeit lässt, sich selbst eine Vorstellung aufzubauen.

Schreibstil:

Es ist der dritte Band einer Reihe, jedoch völlig unabhängig zu lesen und somit ging es bei mir auch erst mit diesem Band los.

Die Geschichte ist sehr flüssig zu lesen und überzeugt vor allem mit jeder Menge Leidenschaft. Es wird heiß und das nicht zu wenig, aber das muss es auch bei dem Spiel von Arden und Nick… hoffentlich wird es nicht zu heiß fürs Herz und die Gefühle..

Charaktere/ Story:

Aus beruflichen Gründen ist Arden auf Hawaii und doch sehnt sie sich mal wieder nach mehr, privater Hinsicht. Eine heiße Nacht und ein anschließender Deal ohne Namen – sechs Tage scheint ihre Sehnsüchte zu erfüllen und das ganz unkompliziert… wenn sie sich da mal nicht irrt, denn sobald das Herz ins Spiel kommt wird es immer kompliziert

Als Hotelerbin und mit Vater im Ruhestand ist sie es leid, immer nur wegen ihrem Namen jemanden kennen zu lernen und dass sich ihr Vater auch noch einmischt, drum scheint dieser Deal mit dem Fremden doch perfekt – perfect stranger – aber beide wissen nichts vom anderen … lasst euch einfach auf ihr Spiel und ihre Stsory ein 🙂

Fazit:

Arden und Nick haben mir tolle und leidenschaftliche Stunden bescherrt, ein Buch was ich kaum weglegen wollte und was wunderbar zum Abschalten geeignet war.

Euch erwarten authentische und sympatische Protas, eine flüssig zu lesende Handlung und jede Menge Leidenschaft, die genau richtig war. Ein Spiel, wobei das Herz sich jedoch schnell entschieden hat. Ein Deal – ein Spiel was auch den ersten Blick nichts negatives mit sich bringt und doch tut es das..

Ich hatte gute Unterhaltung und kann es euch empfehlen, andere Bücher der Autorin werden folgen, wie es die Zeit zu lässt 😀 ♥♥♥♥♥