Rezension zu Reaper. Death Skulls – Flame und Kitty

Preis: 9,99/ 12,99 Euro
Länge: 300 Seiten
Erschienen: 10. Juli 2018

Zum Autor:

Bärbel Muschiol wurde 1986 in Weilheim, Oberbayern, geboren. Glücklich verheiratet lebt und arbeitet sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern, heute noch immer im tiefsten Bayern. Im Genre Erotik und in der Belletristik hat sich die Autorin mittlerweile einen festen Platz in den Bestsellerlisten geschaffen.

Zum Inhalt:

Kitty hat ihren Traum verwirklicht und mit dem Buffalo’s ihre eigene Kneipe in Texas eröffnet. Das rothaarige Energiebündel ist eine Naturgewalt, die perfekte Kombination von süßem Mädchen und sexy Frau, hat immer einen coolen Spruch auf Lager und lässt sich von keinem Mann einschüchtern. Eines Abends schaut sie urplötzlich in die blauesten Augen dieses Planeten. Flame, der tätowierte Rocker und ehemaliger Navy SEAL kommt genau richtig, denn seit Wochen bekommt sie Drohbriefe, ihr Exmann stalkt sie und nun ist auch noch ihre beste Freundin Alex spurlos verschwunden. Obwohl sie den faszinierenden Reaper erst seit wenigen Tagen kennt, hat Kitty grenzenloses Vertrauen zu ihm, er ist ihr Rettungsanker, der sie davor beschützt, in all dem Chaos, aus dem ihr Leben zurzeit besteht, zu kentern. Er verschlingt sie, wild und erbarmungslos. Kitty und Flame – kann das gut gehen? Ihr Herz sagt ja, doch ihr Verstand brüllt nein!

Quelle Amazon/ Verlag

Meine Meinung:

Cover:

Ein mega geiles und passendes Cover. Ich liebe die Farbwahl und auch das Motiv passt super zu unseren Protagonisten Flame.

Schreibstil:

Einmal angefangen kommt man direkt mitten ins Buch und fühlt sich gleich wieder wie daheim. Diese Rocker machen einfach süchtig, so auch Flame. Was ich immer besonders schön finde, dass man jedes Mal, ohne das es langweilig wirkt, eine kleine Erinnerung an Vorgängerbände bekommt. Man erfährt alles rund um die Reaper, was man wissen muss, wenn man nicht mit Bloody Roses gestartet ist und für alle, die die Bücher bereits kennen, ist es eine schöne Erinnerung an vergangene Stories.

Die Story selbst ist hauptsächlich abwechselnd aus Flame und Kittys Sicht geschrieben. Ich kann euch schon jetzt versprechen, dass es packend, heiß, atemberaubend.. wird

Eine neue Story voller Spannung , mit tollen und authentischen Protagonisten, aber auch mit knall harter Rockernormalität…  denn langweilig wird es für Flame und Kitty gewiss nicht. Es wird mörderisch, erotisch, humorvoll – wie sich die beiden unterhalten und einfach nur spannend von der ersten bis zur letzten Sekunde. Nichts für schwache Nerven und definitiv nicht runtergespielt, Rockerromantik gepaart mit Rockeralltag…

Wer das nicht liest, ist selbst Schuld.

Charaktere:

Flame

blaue Augen, so geheimnisvoll wie der Ozean und zugleich zeitlos wie die Nacht, volle Lippen, markanter Kiefer, dunkle Bartstoppeln, abgewetzte Lederkutte, Reaper mit einigen Abzeichen, hot…

Reaper, war sechs Jahre lang bei den Navy Seals, die Spezialeinheit war sein absoluter Lebensinhalt, nach seinem letzten  Afghanistaneinsatz konnte er jedoch nicht mehr… er verlor damals seine Karriere und 60 % der Haut seines rechten Arms, jene viele Narben gaben ihm seinen Reaper Namen

Auch sein bester Freund starb bei jenem Einsatz und er versprach ihm, ein Auge auf seine kleine Schwester Kitty zu haben und so bewacht er sie seit Jahren. Ohne dass sie es weiß oder merkt lenkt er in gewissen Momenten Kittys Leben und versucht sie bestmöglichst zu schützen, dumm nur, dass sie weit mehr als nur den versprochenen Beschützerinstinkt in ihm hervorruft.

Kitty

klein (153cm), zierlich, grad mal 50 Kilo, behauptet sich aber absolut in ihrer Bar, rote Locken, grüne Augen, frech, selbstsicher, lässt sich so leicht nicht unterkriegen oder gar einschüchtern, vermisst ihren toten Bruder

lebt in Midland County und hat eine eigene Kneipe „Buffalo´s“, dort bedient sie harte Kerle und Arbeiter, die sich nach einem Bier sehnen.. eigentlich zusammen mit ihrer besten Freundin Alex, aber die ist mal wieder seit Tagen verschwunden, nicht dass sie das seit dem Tod von Kittys Bruder immer öfters mal macht, Kitty vermutet nämlich, dass sie ihren Bruder geliebt hat und sich nun mit anderen Männern ablenkt, aber dieses Mal ist sie schon sehr lange weg und Kitty macht sich langsam wirklich Sorgen.

Auch ihr Leben scheint in Gefahr zu sein, da wäre ihr Ex Mann, der sich mit der Scheidung immer noch nicht anfreunden kann, dann will jemand ihre Kneipe und ihr Grundstück haben und dann steht ihr Leben in Gefahr, aber nicht zu vergessen der Biker, der eines Abends in ihrer Kneipe sitzt, der sie mit seinem Blick in den Bann zieht, der anscheinend genau zu richtigen Zeit da war und der viel mehr in ihr weckt, als es ein fremder Mann und dazu noch ein gefährlich aussehender fremder Mann tun sollte…

Ebenso gibt es tolle Nebencharaktere, die ich hier nicht näher erläutern werde.

Story:

Flame braucht eine Auszeit, nachdem er gedacht hatte, die Frau gefunden zu haben, die ihn von Kitty, der Schwester eines verstorbenen Seal Kameraden, ablenkt, scheint er sich auf nichts mehr konzentrieren zu können. Es kotzt in an all das Glück seiner Clubbrüder täglich zu sehen und so ist es an der Zeit, den Club für eine Weile zu verlassen.

Sein Abenteuer führt in nach Midland County, zu Kitty. Die Frau, die er seit Jahren heimlich überwacht und beschützt. Die Frau, dessen Bruder er versprochen hat, auf sie aufzupassen. Die Frau, die ihm unter die Haut geht, die jedoch nichts von ihm weiß.

Es scheint, als ob es genau die richtige Entscheidung war, denn Kitty schwebt in Gefahr und hat große Probleme, da kann ein Reaper nicht schaden.. aber schaut selbst. Es bleibt und wird spannend, vor allem, da Kitty nicht weiß, dass Flame sie schon Jahre lang kennt..

Man spürt, wie die Anziehungskraft zwischen den beiden immer stärker wird. Flame entwickelt Gefühle, die er so gegenüber einer Frau nie zugelassen hat, dennoch immer geplagt mit dem schlechten Gewissen, dass er Kitty noch nicht die Wahrheit gesagt hat. Dennoch will er diese Frau und das mit seinem Namen auf ihrem Rücken…

„Für viele mag das zu schnell gehen – für mich nicht. Ich beobachte Kitty jetzt seit vielen Jahren, ich kenne diese Frau und ich weiß seit einer Ewigkeit, dass ich sie will.“

Auch Kitty kann sich von dem bösen Rocker nicht losreißen, er scheint der Einzigste zu sein, der ihr beisteht und ihr neue Kraft gibt. Das ist auch bitter nötig, denn ohne Blut zu vergießen geht es nicht mehr weiter und so erschlagen sich die Erlebnisse, gut das Verstärkung naht und Flame anscheinend immer zur richtigen Zeit bei Kitty ist.

„Flame strahlt so eine gewisse Macht, Gefahr und Effizienz aus. Er wirkt so unerschütterlich, als könne ihm nichts auf dieser Welt etwas anhaben. Darum beneide ich ihn. Nur ein völliger Idiot würde sich mit diesem Reaper anlegen.“

Schließlich hat er ja auch das Wappen „Eexpect-No-Mercy“ auf seiner Kutte

Die Suche nach Alex, ihrer Freundin ist ebenso schwierig. Auch die Reaper kommen ganz schön ins Schwitzen und müssen hart schlucken, als sie das Versteck des Entführers ausfindig machen.. Es wird langsam Zeit zurück zum MC zu gehen…ob Kitty an Flames Seite bleibt???

Fazit:

Wieder einmal mehr als nur gelungen – Kitty & Flame sind wie Feuer und Wasser, ihre Geschichte wird nie langweilig, kaum ist ein Problem gelöst, kommen gleich zwei Neue gefühlt.

Kitty ist eine wunderbare Protagonistin, sehr authentisch, klug, weiß was sie will und doch merkt man, dass auch sie mal jemanden an ihrer Seite braucht, denn ihr Leben gerät ordentlich in Gefahr, da kommt Flame gerade zur Rechten Zeit, blöd nur, dass er noch etwas vor ihr verheimlicht.. lasst euch von den beiden auf ihre Reise entführen und ich verspreche euch es wird nicht langweilig, ganz im Gegenteil. Meine neuen Lieblinge, die ich immer wieder gerne lesen werde…

Danke ♥♥♥♥♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.