Rezension zu Stefano – Shadows Band 1

Rezension zu Stefano – Shadows Band 1

Oktober 23, 2017 1 Von Lisaa

Stefano: Shadows Band 1

Preis: 8,99 / 9,99 Euro
Länge: 608 Seiten
Erschienen: 9. Mai 2017

Zum Autor:Christine Feehan

Christine Feehan ist alles andere als eine Spätzünderin. Schon als Kind verschlang sie alle Arten von Büchern und schrieb selbst gerne und häufig die Geschichten auf, die sich in ihrem Kopf abspielten. Heute ist sie stolz darauf, sich selbst eine Autorin nennen zu dürfen. Über 40 Romane entsprangen ihrer Feder, darunter Bände vier verschiedener Reihen wie der „Schattengänger“-Saga oder der Serie um die „Drake-Schwestern“. In den USA wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, und auch in Deutschland wächst ihre Fangemeinde stetig. Feehan lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Kalifornien.

Zum Inhalt:

Stefano Ferraro ist verdammt attraktiv, verdammt reich und verdammt mächtig – und er hat ein magisches Geheimnis: Er kann mit den Schatten verschmelzen und Licht und Dunkelheit seinem Willen unterwerfen. Ziemlich praktisch, wenn man der Boss eines der einflussreichsten Familienclans Chicagos ist! Als Stefano eines Tages der ebenso schönen wie temperamentvollen Francesca Capello begegnet, ist ihm sofort klar, dass er diese Frau zu der Seinen machen muss. Francesca jedoch hat ihren eigenen Kopf und ist nicht gewillt, Stefanos Verführungskünsten so einfach zu erliegen …

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover gefällt mir sehr gut. Das Motiv, Farbe und Schrift harmonieren perfekt und machen neugierig. Zusammen mit dem Klappentext verspricht es eine packende und fantasyreiche Story zu werden.

Schreibstil:

Die Geschichte ist flüssig, locker und packend geschrieben. Man kommt direkt gut hinein und findet in Stefano und Francesca authentische und tolle Charaktere. Die Story selbst war sehr stimmig und spannend, ein zwei Stellen waren mir etwas zu sehr in die Länge gezogen, dass ich kurzweilig etwas die Lust verlor, aber danach ging es direkt wieder. Ansonsten war es wirklich gut fesselnd und hat mich neugierig auf mehr von der Autorin Christine Feehan gemacht. Band 2 werde ich mir auf jeden Fall auch holen. Schade, dass es noch etwas dauert.

Charaktere/ Story:


Stefano – reich, sexy, ein Traum jeder Frau und ein Schattengänger/ jäger. Er ist das Familienoberhaupt einer der einflussreichsten Clans Chicagos.

Francesca – ebenso eine Schattenjägerin, was sie jedoch noch nicht weiß, sie ist auf der Flucht vor einem Mörder…

Weiter möchte ich nichts verraten, der Klappentext reicht.

Fazit:

Christine Feehan ist eine Autorin, die schon jede Menge Bücher/ Reihen im Bereich Fantasy & Romance veröffentlicht hat.
Dieser Auftakt zur neuen Reihe hat mir gut gefallen. Ich muss gestehen, es war das erste Buch meinerseits von ihr, aber ich werde definitiv auch die anderen Reihen mal genauer anschauen.
Man kam sehr gut hinein, wurde locker geführt, wobei es sich hin und wieder leicht in die Länge zog. Knappe 600 Seiten sind für mich kein Problem, doch wären mir hier ein paar Seiten weniger für den Erhalt der Spannung und für ein paar unnötige in die Länge gezogene Seiten, lieber gewesen – kleiner Abzugspunkt.
Die Charaktere wiederum sind ein tolles Paar, es hat Spaß gemacht ihren Weg zu erleben.
Beide waren sofort authentisch und sympatisch. Francesca tat einem ziemlich leid. Man freut sich für sie, dass sie Stefano und seine Familie gefunden hat und so auch wieder jemanden in ihrem Leben hat. Wie nicht anders zu erwarten, knistert es nicht nur, sondern zwei willensstarke Charaktere prallen auch ordentlich aufeinander.
Ich danke jedenfalls dem Bloggerportal für einen tollen Auftakt mit einer guten Geschichte und einem guten Stil und bin auf Teil 2 gespannt.
Klare Leseempfehlung ♥♥♥♥