Rezension zu Walker Ink Shattered

Rezension zu Walker Ink Shattered

August 31, 2019 0 Von Lisaa

Preis: 3,99
Länge: 263
Erschienen: 31. August 2019

Zum Autor:

Isabelle Richter war bereits als Kind eine außerordentliche Leseratte und hegte den Traum, eines Tages selbst Autorin zu werden. Gewagt hat sie diesen Schritt jedoch erst vor wenigen Jahren. Seitdem ist das Schreiben ein Teil von ihr und aus ihrem Leben nicht mehr wegzudenken. 

Sie liebt es, leidenschaftliche Liebesgeschichten entstehen zu lassen – für sie der perfekte Ausgleich zu ihrem oft stressigen Berufsleben. Zum Schreiben benötigt sie lediglich Musik und Vanille-Duftkerzen (Freunde würden behaupten, sie sei süchtig nach beidem).

Zum Inhalt:

Mit vielem hat Dean Crawford gerechnet, als er die ihm angebotene Stelle als Tätowierer im Walker Ink angenommen hat. Nicht jedoch damit, dass ihm in der Stammbar der Walker-Brüder die Frau über den Weg laufen würde, die ihm seit ihrer ersten Begegnung nicht mehr aus dem Kopf geht: Avery Baker. Die junge Frau ist ebenso überrascht über ihr Wiedersehen wie Dean. Nach einer heißen Nacht mit dem Tattoo-Artist hatte sie aufgrund der Empfindungen, die er in ihr geweckt hat, ihrem üblichen Impuls nachgegeben und die Flucht ergriffen.

Seit einem tragischen Schicksalsschlag vor einigen Jahren bleibt Avery nie länger als ein paar Monate an einem Ort und lässt sich auf nichts Festes ein. Jetzt jedoch ist sie wegen des Todes ihrer Grandma dazu gezwungen, nach Toronto zurückzukehren und sich mit ihrer Familiengeschichte auseinanderzusetzen. Ein sofortiges Entkommen ist unmöglich. Doch nicht nur sie trägt ein düsteres Päckchen mit sich herum, Dean leidet ebenfalls nach wie vor unter seiner Vergangenheit, die ihn immer wieder einholt. Eines allerdings weiß er ganz genau: Er will Avery.

Wird er ihr beweisen können, dass auch sie es verdient hat, glücklich zu sein? Oder muss Dean schließlich kapitulieren und Avery ziehen lassen? – Quelle Verlag/ Amazon

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover passt gut zur Reihe, es zeigt einen attraktiven Oberkörper und natürlich wie soll es anders sein passend zum Walker Ink mit lauter heißen Tattoos. Dennoch lässt es dem Leser genug Freiraum sich selbst seinen Charakter vorstellen zu lassen, der Klappentext verspricht eine packende Story.

Schreibstil:

Die Geschichte ist sehr flüssig und bildlich geschrieben. Einmal angefangen möchte man sie kaum weglegen, so ging es zumindest mir. Die Charaktere schließt man direkt ins Herz. Alles fängt ein Jahr zuvor an, ein wunderschöner Abend, eine leidenschaftliche Nacht, wo man direkt mehr hofft und dann ein Jahr später ist man wieder zurück auf dem Boden der Tatsachen. Die Geschichte liest sich non stop fesselnd. Man ist einfach mitten drin ob man will oder nicht. Man freut sich für die beiden, man leidet mit ihnen, man rätselt, was sie betrügt und man fühlt ihre Geschichte. Euch erwartet ein gelungener Mix aus Leidenschaft, packender und interessanter Handlung, mit gut eingebundenen Nebencharakteren, die das ganze noch spannender gestalten oder einen einfach in alten Erinnerungen an ihre Geschichten schweben lassen und zudem auch jede Menge Emotionen.

Charaktere/
Story:

1 Jahr zuvor. Eine Bar in Whistler. Zwei Herzen, die so viel mehr füreinander zu fühlen scheinen und doch nur eine leidenschaftliche Nacht. Diesmal ist es nicht der Kerl, der am nächsten Morgen auf und davon ist, sondern die Frau.

1 Jahr später in Toronto. Dean will ein neues Kapitel anfangen und so startet er als Tätowierer im Walker Ink. In den Jungs hat er Freunde gefunden und eine neue Familie. Sein Leben als Soldat will er endlich hinter sich lassen, denn zu schmerzhaft die letzten Erinnerungen…

Auch Avery ist ein Jahr später in Toronto. Aber nicht um einen Neuanfang zu starten, sondern um ihr altes Leben wohl nun endgültig abzuschließen. Ihre letzte Verwandte, ihre geliebte Grandma ist gestorben und nun muss alles organisiert werden.. doch es reißt alte Wunden auf und eine Vergangenheit, derer sie sich erneut stellen muss.

Beide begegnen sich nach einem Jahr erneut, der eine immer noch verletzt, die andere verwirrt. Kann es sein, dass sich beide noch lieben. Dass sie wirklich was besondere hatten? Dass sie beide eine Chance haben? Dass sie beide zusammen villt die Vergangenheit aufarbeiten können und endlich heilen, ein gemeinsames Leben???

Fazit:

Wirklich super. Ich brauchte keine zwei Tage und wollte es jedes Mal nur ungern bei Seite legen. Es fiel mir einfach schwer mit von Dean und Avery zu verabschieden, ich wollte doch wissen wie es weiter geht, ob der Roadrunner heimisch wird, ob sie sich irgendwann selbst als die Frau ansieht, die sie ist und die ein Recht auf ihr Leben hat und was Dean damals erlebt hat, warum er einen Tapettenwechsel brauchte und ob er es diesmal schafft Avery bei sich zu halten, aber natürlich auch um immer mehr von den Nebencharakteren noch aufschnappen zu können. Auch wenn ich von der Gravity Reihe nur einen Band kenne und auch nicht jeden Walker Ink, trotzdem möchte man einfach mehr von allen und freut sich alt bekannte Gesichter wieder zu sehen 😀 Die beiden werden euch eine fesselnde, emotionale, mitreißende, leidenschaftliche und durchweg spannende Geschichte erzählen und wenn ihr wollt, dann begleitet sie doch auf ihren gemeinsamen Weg, der nicht immer einfach ist. Danke für schöne Lesestunden und kurze  Nächte. ♥♥♥♥♥

 

Vielen Dank an Written Dreams Verlag für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.