Rezension zu Invincible – Ich geb dich niemals auf

Rezension zu Invincible – Ich geb dich niemals auf

Mai 19, 2019 0 Von Lisaa

Preis: 4,99
Länge: ca 250-300 Seiten
Erschienen: 1. Februar 2019

Zum Autor:

Stuart Reardon & Jane Harvey-Berrick

Zum Inhalt:

Seine Welt liegt in Scherben. Er ist gebrochen. Er hat alles verloren. Aber sein Herz ist unbesiegbar.

Als Nick Renshaw mit sechsundzwanzig Jahren seine Profikarriere als Rugbyspieler wegen einer Sportverletzung aufgeben muss, verliert er nicht nur den Sport, den er über alles liebt, sondern auch seine Verlobte und alle Hoffnung. Die Ärztin Anna Scott soll das Aushängeschild der Rugby-Liga wieder fit machen, doch sie merkt bald, dass Nicks Seele den größten Schaden davongetragen hat. Nur langsam dringt sie zu ihm vor, doch als ihre eigene Vergangenheit sie einzuholen droht, wird Nick klar, dass man erst unbesiegbar sein kann, wenn man gemeinsam stark ist!

„Authentisch und besonders! Bewegend wie keine andere Sports-Romance!“ Beware Of the Reader Book Blog

Debütroman von Rugbystar Stuart Reardon und Liebesroman-Autorin Jane Harvey-Berrick

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover gefiel mir sehr gut. Ein sehr attraktiver Mann, sportlich, muskulös und tätowiert, da freut man sich direkt auf die Geschichte dhainter. Auch der Klappentext macht neugierig, er verrät bereits, dass es eine emotionale Story werden wird und gewiss der Protagonist einiges durchleben muss..

Schreibstil:

Ein mega Debüt kann ich nur sagen, den beiden Autoren ist es gelungen eine unglaublich authentische und emotional mitreißende Geschichte zu schreiben, klar steht hier in gewisser Maßen der Rugby und die Karriere vom männlichen Protagonisten Nick im Vordergrund, aber auch die Lovestory und Handlung drum herum spielt eine wichtige Rolle. Ich bin nicht unbedingt ein Fan von Sportstories aber diese hat mich vollkommen umgehauen. Ich war gefesselt, wollte wissen wie es weiter geht, litt mit den Protagonisten vor allem mit Anna, als ihr Leben in Scherben lag und bangte mit ihr… geschrieben ist alles aus der Erzählerperspektive, die sowohl Anna als auch Nick in den Fokus nimmt… euch erwartet eine flüssig geschriebene, sehr authentische, packende und leidenschaftliche Story, mit jeder Menge Fakten rund um den Sport, aber auch total sympatischen Charakteren.

Charaktere/
Story:

Nick lebt und liebt das Rugbyspiel, doch eine Verletzung macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Er hat stark mit sich zu kämpfen, verliert den Lebensmut und seine Freude.. erst durch die Sportpsychologin Anna bekommt er langsam wieder Lebensmut und stellt sich seinem Genesungsprozess.. neben seinem Sport liebt er auch seine Verlobte Molly, doch was wenn diese ihn böse betrügt? Nick findet es heraus und wird schmerzlich verletzt, gleich auf doppelte Weise, von da an geht das Chaos los…

Fazit:

Eine super Story. Am Anfang dachte ich noch, naja, mal sehen was kommt, Bücher mit Sportlern sind nicht meine absoluten Lieblinge, aber ich war neugierig und ich bin begeistert. Mir fehlen regelrecht die Worte, um zu beschreiben, was man hier alles durchlebt hat. Schicksalsschläge, Mut verloren, zurück gekämpft, bitter enttäuscht worden, die Liebe entdeckt und beruflich wieder auf der Erfolgsspur, aber dann ist es die Liebe, die daran zerbrechen wird… ihr müsst euch selbst auf die Reise machen, aber es lohnt sich. Diese Story hat einfach alles, was ein gutes Buch braucht und wird euch nicht mehr loslassen. ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an den Lyx Verlag für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.