Rezension zu YOU: Weil ich dich sehe

Preis: 2,99
Länge: 351 Seiten
Erschienen: 31. Mai 2020

Zum Autor:

Besucht Rose Bloom hier:
www.rose-bloom.de
www.facebook.com/rosebloomautorin
www.instagram.com/rosebloom_autorin

Und abonniert den Newsletter, um keine Infos, Neuigkeiten und Gewinnspiele zu verpassen:
www.rose-bloom.de

Wir schreiben das Jahr 1993. Ein braunhaariges achtjähriges Mädchen, wir nennen sie der Einfachheit halber Rose Bloom, sitzt stundenlang in ihrem Zimmer und kritzelt mit Buntstiften und viel Fantasie eine Geschichte nach der anderen in ihre Schulhefte. Sehr zum Bedauern ihres Mathelehrers, der außer seinen Zahlen und Formeln nichts anderes als Hausaufgabe gelten lässt.
In Rose Blooms Familie hatten Bücher schon immer einen hohen Stellenwert. Im Grundschulalter entdeckte sie selbst das Schreiben und konnte es nach einer längeren Pause niemals wirklich sein lassen.

Dann entdeckte Rose die weiten Möglichkeiten des Selfpublishings und im Januar 2016 entstand die erste Szene zu ihrem allerersten Liebesroman, den sie im Mai 2016 veröffentlichte.
Danach war sie nicht mehr zu stoppen. Es folgten zahlreiche Liebesromane, unter anderem Veröffentlichungen in den Verlagen Forever by Ullstein und Obo e-Books.
Ihre Geschichten „Stolen Love“ und „Breaking the Rules“ standen 2017 auf den BILD- und Amazon-Bestsellerlisten in den Top 10. Mit ihrem aktuellen Buch „Second Chance“ schaffte es die Autorin im September 2018 auf Platz 1 der Amazon-Kategorie New Adult. Weitere Bücher waren über Wochen in den Top 10 des Amazon-Gesamtrankings zu finden.
Rose Blooms Bücher zeichnen sich vor allem aus durch viel Gefühl, Liebe und Leidenschaft in einem bildlichen Schreibstil. Sie möchte den Leser vollständig in die Geschichte saugen, genauso wie sie beim Schreiben völlig darin aufgeht.
Die besten Ideen kommen ihr bei einem langen Spaziergang mit ihrem Hund Ecki. Oder mitten im Schlaf, sehr zum Leidwesen ihres Mannes. Mit ihm und ihrer gemeinsamen Tochter lebt sie in der Nähe von Frankfurt in einem Häuschen im Grünen.
Übrigens, heute wäre ihr Mathelehrer ganz sicher stolz auf sie.

Zum Inhalt:

Ich bin doch ganz nett, oder?« Mit meiner Aussage entlockte ich ihm ein schmales Lächeln. Seine Lippen waren wie dafür geschaffen. Es war ein deutlich schönerer Anblick, als die harte Linie, die er sonst zeigte.

Es heißt, er war im Gefängnis.
Es heißt, jemand wie er macht nur Ärger.
Es heißt, Mädchen wie ich sollten die Finger von solchen Jungs lassen.

Aber ich sehe nicht die Tattoos oder dass sein Körper praktisch dafür gemacht wäre, einem anderen Menschen Schaden zuzufügen.
Ich sehe die unsichtbaren Narben, die noch viel schwerer wiegen als die sichtbaren.
Ich sehe seine Augen. Stumpfe, dunkelgrüne Augen. Sie tragen die gleiche Trauer in sich, die mir jeden Atemzug erschwert.

Denselben Schmerz, der an mir zerrt und mich bald zerreißt.

Ich sehe nicht den großen bösen Jungen.
Ich sehe nur einen Verbündeten.

Quelle Amazon

Meine Meinung:

Cover:

Ein tolles, prickelndes Cover, was direkt Lust auf die Geschichte macht. Der Titel ist ebenfalls gut gewählt.. der Klappentext verspricht eine spannende Story, mit einem Bad Boy, oder was denkt ihr? 😉

Schreibstil:

Der Schreibstil ist angenehm leicht und dabei locker und flüssig zu lesen. Die Geschichte ist sehr gut durchdacht, verfolgt einen klaren roten Faden und unterhält sowohl mit amüsanten, fesselnden und gefühlvollen Szenen. Man spürt, mit wie viel Liebe die Autorin ihre Protas erschaffen hat und an der Geschichte gearbeitet hat. Die Geschichte ist vielseitig und vor allem tiefgründig, wer glaubt man bleibt eher an der Oberfläche, der täuscht sich gewaltig…

Charaktere/
Story:

 

Viel möchte ich gar nicht preisgeben, manchmal ist es schöner genauso unvoreingenommen einer Geschichte zu begegnen, wie es der Klappentext letztendlich möchte… hier erwarten euch zwei Protas, zwei Protas die auf den ersten Blick total unterschiedlich scheinen, die aus zwei verschiedenen Welten kommen zu schein und doch verbindet sie quasi beide, das jeder sein Päckchen zu tragen hat…

Sadie und Vince konnten mich mit ihrer Geschichte absolut überzeugen. Sadie verbringt den Sommer im Haus ihrer Tante, sie musste raus von zu Hause.. Vince, ein junger Mann, der als Bad Boy schlecht hin abgestempelt wird, verbringt ebenfalls den Sommer dort in der Nachbarschaft..  über ihn wird nicht gut geredet und das kann Sadie nicht verstehen.. so lernen die beiden sich Schritt für Schritt näher kennen, nichts ahnend, dass beide genau verstehen können ,welchen Schmerz der jeweils andere empfindet… der Klappentext sagt für den Anfang erstmal genug

 

Fazit:

Eine perfekte Story, die man lesen muss. Sie beinhaltet alles, was ein guter Liebesroman brauch, eine gut durchdachte und spannende Story, dabei amüsant, mitreißend, dramatisch und voller Gefühl und Leidenschaft… ich hatte viel Spaß mit den Charakteren und kann euch dieses Buch nur empfehlen, ideal um einfach mal abzuschalten, um dem Alltag zu entfliehen und alles stehen und liegen zu lassen… ihr werdet gar nicht merken, wie schnell ihr der Geschichte verfallt und wie sehr ihr in die Geschichte und ihre Emotionen hineintauchen werdet. Ganz klar zu empfehlen und daher volle Herzen ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an die Autorin  für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.