Rezension zu A History of Us − Vom ersten Moment an (Willow-Creek-Reihe 1)

Preis: 9,99/ 12,99
Länge: 446 Seiten
Erschienen: 1. April 2021

Zum Autor:

Jen DeLuca ist in Virginia aufgewachsen, lebt inzwischen aber mit ihrem Mann und einem Haus voller Tiere in Florida. “A History of us − Vom ersten Moment an” ist ihr Debüt und der Auftakt zur Willow-Creek-Trilogie, die auf einem Mittelalterfestival in Maryland spielt. Jen hat selbst zwei Sommer lang als Schaustellerin auf einem solchen Festival gearbeitet. Ihr Humor und das ungewöhnliche Setting ihrer Romane haben ihr sofort viele Fans eingebracht. “A History of us − Vom ersten Moment an” war für den Goodreads Choice Award nominiert und die Entertainment Weekly nannte das Buch “eine göttlich unterhaltsame Achterbahnfahrt“. Mehr Informationen über die Autorin sind auf ihrer Homepage www.jendeluca.com zu finden.

Anita Nirschl träumte als Kind davon, alle Sprachen der Welt zu lernen, um jedes Buch lesen zu können, das es gibt. Später studierte sie Englische, Amerikanische und Spanische Literatur an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Seit 2007 arbeitet sie als freie Übersetzerin und hat zahlreiche Romane ins Deutsche übertragen.

Zum Inhalt:

«Ich habe mir das Leben als Taverndirne nicht ausgesucht. Es hat mich ausgesucht!»

Ein Mittelalterfestival. Emily hat sich allen Ernstes überreden lassen, bei einem Mittelalterfestival als Schaustellerin mitzumachen. Ihre Nichte will unbedingt daran teilnehmen, ohne erwachsene Aufsichtsperson darf sie nicht, und da ihre Schwester einen Unfall hatte, springt Emily ein. Was tut man nicht alles für die Familie? Tatsächlich könnte das Ganze sogar lustig werden, wenn da nicht Simon wäre. Simon, der Organisator des Festivals. Simon, die Anachronismus-Polizei, Simon, die Spaßbremse. Die beiden können sich vom ersten Moment an nicht leiden. Aber auf dem Festival schlüpfen sie in andere Rollen. Und plötzlich wird aus dem ernsten Simon ein verruchter Pirat. Der ganz eindeutig mit ihr flirtet! Und Emily bekommt genauso plötzlich weiche Knie. Aber wer flirtet da miteinander? Die Tavernendirne und der Pirat? Oder Emily und Simon?

Band 1 der Willow-Creek-Reihe

«Ein intelligentes, sexy und charmantes Romance-Debüt.» Library Journal
«Voller Witz, großartiger Dialoge und Momente zum Dahinschmelzen.» Woman’s World

Meine Meinung:

Cover:

Ein schönes und passendes Cover. Der Klappentext ist gut formuliert, er macht neugierig und verspricht eine interessante Story.

Schreibstil:

Eine Geschichte, die sich liest wie im  Flug, die total bildlich ist und vor allem richtig Lust auf den Besuch eines Mittelalterfestivals macht, ich habe mich in die Charaktere und die Handlung verliebt. Ich hatte wunderbare Stunden, habe gelacht, habe mich gefreut, habe Herzklopfen verspürt und habe es einfach genossen.

Charaktere/
Story:

Emily hat gerade nichts, keinen Job, keine Beziehung und auch keinen wirklichen Plan, da kommt der Ruf ihrer Schwester April, die sich verletzt hat und Hilfe im Haushalt und mit ihrer Tochter braucht, genau richtig. Zu reist sie aus der Großstadt in den kleinen Ort ihrer Schwester und ahnt nicht, was da auf sie zu kommt. Zusammen mit ihrer Nichte wird sie Teil eines Mittelalterfestivals und bekommt den  Job in der Taverne… aber da sind ja auch noch die Bewohner des Ortes und vor allem ein Herr, der ihr Herz schneller schlagen lässt… aber inwiefern ist alles ein Spiel? Inwiefern Realität? Inwiefern ist sie bereit ihr Herz zu öffnen und vor allem auch Simon oder kann er dies nur in seiner Rolle im Rahmen des Festivals???

Fazit:

Die Bücher des Kyss Verlags sind wahre Herzensbücher, sie verschönern einem jeden Tag, zaubern ein Lächeln ins Gesicht und erwärmen das Herz. Wer ein Buch zum glücklich sein sucht, sollte hier halt machen. Eine erfrischende, schöne und fesselnde Story, begebt euch auf ein Festival. Mit Humor, aber auch Gefühl. Mit einer herzlichen Atmosphäre, einem tollen kleinen Städtchen und seinen Bewohnern und einer dabei zugleich auch gefühlvollen Geschichte, die romantisch und zugleich tief berührt…

Ich hatte total viel Spaß, bin ein richtiger Fan vom Mittelalterfestival geworden und hätte echt Lust irgendwann mal eins zu erleben. Von mir volle Empfehlung und somit volle Herzen  ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an den kyss Verlag  für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.