Rezension zu All Saints High – Der Rebell

Preis: 9,99/ 12,90
Länge: 378 Seiten
Erschienen: 28. Juli 2020

Zum Autor:

L. J. Shen lebt mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und einer faulen Katze in Kalifornien. Wenn sie nicht gerade an ihrem neuesten Roman schreibt, genießt sie gern ein gutes Buch mit einem Glas Wein oder schaut ihre Lieblingsserien auf Netflix. Weitere Informationen unter: www.authorljshen.com

Zum Inhalt:

Nicht alle Liebesgeschichten sind gleich. Unsere hatte zerrissene Kapitel, fehlende Absätze und ein bittersüsses Ende

Knight Cole und Luna Rexroth sind schon seit ihrer Kindheit beste Freunde, auch wenn sie völlig unterschiedlich sind. Knight ist Captain des Footballteams und der Star der Schule, Luna schüchtern, introvertiert und am liebsten für sich. Und dennoch fühlen sich die beiden, als wären sie zwei Teile eines Ganzen. Ohne den anderen sind sie einfach nicht vollständig. Aber genau dieses Gefühl hält sie davon ab, dem Knistern nachzugeben, das sie nun schon seit ein paar Jahren immer stärker spüren. Denn das Risiko, einander zu verlieren, ist mehr, als sie ertragen könnten …

„Diese Geschichte ist herzzerreißend und voller Emotionen. Eine Geschichte über Liebe, Vergebung und Freundschaft.“ Two Bookish Brits

Band 2 der ALL-SAINTS-HIGH-Reihe von SPIEGEL-Bestseller-Autorin L.J. Shen!

Die ALL-SAINTS-HIGH-Reihe:

1. Die Prinzessin

2. Der Rebell

3. Der Verlorene (erscheint am 30.12.2020)

Meine Meinung:

Cover:

Cover ist wieder einfach nur wunderschöne und passend zum ersten Band, ich beziehe mich dabei auf das Cover des Taschenbuches, aber auch das Ebook, was so ganz anders durch die abgebildete Person ist, passt zum männlichen Protagonisten und seiner rebellischen Seite, die mehr eine Schutzmauer ist, denn innen ist er einfach ein warmherziger und liebenswürdiger junger Mann, dem das Leben nicht immer gut zu gespielt hat, der jetzt eigentlich eine super Familie hat und doch so oft noch gegen das Leben und seine Gefühle rebelliert, da es seine Art ist mit Schmerz umzugehen…

Schreibstil:

Dieses Buch war einfach wieder mega.  Die Autorin zieht euch in den Bann, lässt euch leiden, lässt euch lächeln, lässt euch weinen, lässt euch einfach jegliche Emotionen durchleben und mit den Protagonisten fühlen. Luna und Knight hatten bereits im ersten Band der Reihe mein Interesse geweckt, umso neugieriger war ich nun und wurde nicht enttäuscht Ihre Geschichte ist gefühlvoll, ist traurig und doch so voller Liebe, am Anfang villt noch nicht in jeglicher Weise ersichtlich, aber sie wird immer klarer, die beiden haben sich schon früh gefunden, bei dem Unfall mit dem Fahrrad von Luna damals und doch liegt ein langer und steiniger Weg vor ihnen, ein Weg, der oftmals durch unausgesprochenes erschwert wird, nicht nur weil Luna nicht spricht, sondern weil beide lange Zeit nicht sagen, was sie fühlen…. es war auch wunderschön alt bekannte Gesichter wieder zu sehen und ich weiß schon jetzt, dass ich dringend noch die Reihe Sinners of Saint , die die Geschichte der  Eltern erzählt lesen werde und muss.

Charaktere/
Story:

Luna, ein junges Mädchen zutiefst verletzt und daher seit Jahren in sich gekehrt, ein Mädchen, welches nicht spricht, nicht, weil sie es nicht kann, sondern weil es ihre eigene Schutzbarriere ist, ein Schutz, der nach einem tiefen innerlichen Schmerz an die Oberfläche kam, als ihre Mutter sie und ihren Vater damals verließ… und doch gibt es da einen Jungen Knight, auch ihm hat das Leben nicht immer gut zugespielt, er ist an der All Saints High, der Schule der Reichen beliebt und vor allem auch als Captain des Footballteams bei den Mädels beliebt, aber sein Herz hält Luna fest im Griff und doch sind sie nur Freunde.. Knight ist adopiert, hat eine wunderbare Familie gefunden und doch leider eine Familie, wo ihm gerade die Mutter aufgrund einer unheilbaren Erkrankung nicht lange bleiben wird… dieser nach außen so stark wirkende Junge, ist innerlich nichtsdestotrotz jemand der ganz viel Liebe braucht… er frisst alles in sich, einzig Luna ist sein Mond, der Mittelpunkt seines Lebens und doch scheint es als zerstören sich die beiden, als deuten sie ihre Gefühle falsch, sie können nicht ohne einander und doch verletzen sie sich, auch das Schicksal schlägt zu…. doch können es zwei Herzen schaffen, die sich vom ersten Moment an verbunden hatten? Können unausgesprochene Worte helfen, sich der Angst einander zu verlieren entgegen zu stellen? Haben die beiden eine Chance auf Happy End oder wird Schmerz, Verlust, Trauer und Wut siegen?

Fazit:

Band 1 der Reihe hatte mich bereits umgehauen, aber dieser Teil legte noch mal nach. Ich war lange sehr gespannt auf die Geschichte der beiden und wurde nicht enttäuscht im Gegenteil, mir wurde das Herz herausgerissen, ich litt, ich schloss Knight, aber auch Luna tief in mein Herz, fieberte mit ihnen und zerbrach sprichwörtlich so oft, dass ich nicht mehr mitzählen konnte. Beide sind wunderbare Menschen, die das Leben und das Schicksal leider jede auf seine Weise gezeichnet hat, aber den Rest sollt ihr jetzt wirklich selbst erlesen, sonst höre ich gar nicht mehr auf zu schwärmen und zeitgleich immer noch in Trance dem Buch hinterherzuschauen… volle Herzen ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an  die Bloggerjury und Lyx Verlag für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.