Rezension zu All Saints High – Der Verlorene

Preis: 12,90/ 9,99
Länge: 464 Seiten
Erschienen: 21. Dezember 2020

Zum Autor:

L. J. Shen lebt mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und einer faulen Katze in Kalifornien. Wenn sie nicht gerade an ihrem neuesten Roman schreibt, genießt sie gern ein gutes Buch mit einem Glas Wein oder schaut ihre Lieblingsserien auf Netflix.

Zum Inhalt:

Es ist immer schon Liebe gewesen. Liebe mit vielen Masken, Umwegen und hässlichen Wahrheiten. Als Lenora Astalis erfährt, dass Vaughn Spencer eines der begehrten Stipendien für die Kunst-Akademie ihres Vaters bekommen hat, sieht sie ihre Chance gekommen: Endlich kann sie sich dafür rächen, dass Vaughn ihr an der All Saints High das Leben zur Hölle gemacht hat. Doch es kommt ganz anders, denn Lenora soll Vaughns Assistentin werden und mit ihm zusammenarbeiten! Je besser sie das Künstler-Genie mit dem eiskalten Blick kennenlernt, desto deutlicher wird, dass sich hinter seiner grausamen Fassade mehr verbirgt als angenommen. Und bald kann Lenora das Prickeln, das sie schon immer in Vaughns Nähe gespürt hat, nicht mehr ignorieren … „L. J. Shen schreibt keine Bücher, sie erschafft Kunstwerke, die allesamt eine tiefere Bedeutung haben.“ CHARLIE BOOKS Band 3 der ALL-SAINTS-HIGH-Reihe von SPIEGEL-Bestseller-Autorin L.J. Shen! Die ALL-SAINTS-HIGH-Reihe: 1. Die Prinzessin 2. Der Rebell 3. Der Verlorene

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover perfekt mit Blick auf die Reihe, besonders das Cover des Print Buches ist wieder wunderschön, aber auch das Ebook Cover passt zu unserem Protagonist, so wie er nach außen hin vorgibt zu sein…

Der Titel absolut zutreffend und hätte nicht passender gewählt sein können. Auch der Klappentext ist gut formuliert und macht neugierig auf den dritten Band der Reihe…

Schreibstil:

Die Geschichte liest sich absolut flüssig und wird aus den Perspektiven der beiden Protas geschildert, weiter hinten erleben wir auch eine kurzweilige andere Perspektive, die vor allem neugierig auf die Sinners of Saints Reihe macht, die ich unbedingt als nächstes lesen möchte, denn die Reihe erzählt ja die Vorgeschichten der Eltern der hier kennen gelernten Kids…

Diese Geschichte ist genial, die Protas haben ihre eigene Art, ihre Beziehung für den ein oder anderen sehr skurril, aber passt perfekt zu den beiden. Ihr wollt das Buch kaum weglegen, wenn ihr einmal angefangen habt, ihr werdet manchmal sauer sein, aber ihr werdet auch lachen, euch freuen, glücklich sein, aber genauso sehr werdet ihr fühlen, wie euch diese Story das Herz aus der Brust reißen wird, euch schockieren wird und euch den Tränen nahe bringen wird… ihr werdet alles erleben und spüren, so wie es den Protas ergeht.

Charaktere/
Story:

Zum Inhalt informiert der Klappentext ausreichend und auch ich habe hier bereits schon ein paar Sätze gesagt. Die Geschichte scheint klar und doch ist da so vieles, was tiefer liegt, was entdeckt wird, was grauenvoll wird.. sie scheinen sich zu hassen, doch ist Hass nicht ein Gefühl welches der Liebe am nächsten steht… Lenora werdet ihr sofort in euer Herz schließen, aber auch Vaughn, auch wenn ihr ihn erstmal etwas hassen werdet, für die Art und Weise, für sein Verhalten, einfach dafür, wie er ist, aber sobald ihr in ihn hineinschaut, werdet ihr in lieben und es wird zeitgleich euer Herz brechen. Die ganze Geschichte wird euch brechen und villt am Ende auch wieder zusammensetzen, soweit das noch Möglich ist.

Fazit:

Auch hier schreibt die Autorin wieder eine Geschichte die nicht einfach nur das Genre Romance bedient, denn die Liebe der Protas ist nicht wie eine normale Liebe .. in gewisser Weise ist sie manchmal verrückt, krank, unnormal und doch ist sie so tief, so rein und so ehrlich. Vaughn und Lenora werdet ihr lieben, villt nicht auf den ersten Blick, aber je tiefer ihr in die Geschichte schlüpft umso mehr werdet ihr sie lieben, ihr werdet ihre Liebe, die schon über die Jahre hinweg existiert hat, sehen und spüren… ihr werdet mit ihnen fühlen, ihr werdet manchmal vor Wut etwas zerschlagen wollen und im nächsten Moment strahlen eure Augen wieder über Gesten die so perfekt sind. Ihr werdet Tränen in den Augen haben, denn diese Liebe ist absolut rein, sie ist verrückt teilweise, sie scheint unnormal und doch ist sie tief und ehrlich. Beide sind in ihrem Leben schon durch harte Zeiten gegangen, gerade Vaughn, ihr wollt ihn, sobald ihr alles wisst, so gerne in eure Arme schließen und nicht mehr loslassen, aber beide sind nicht zerbrochen, denn schon immer war vor allem Lenora für Vaughn das Licht in all der Schwärze.

Vaughn war nie der verlorene Prinz, denn er hatte schon immer seine Prinzessin, seit dem ersten Brownie… von mir volle Herzen ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an netgalley und den Lyx Verlag für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.