Rezension zu Broken Fairytale: Rose (Broken-Fairytale-Reihe 1)

Preis: 3,99
Länge: 254 Seiten
Erschienen: 17. Oktober 2018

Zum Autor:

Lizzy Jacobs wurde 1974 im hohen Norden Deutschlands geboren. Sie ist mit Märchen aller Art groß geworden und glaubt bis heute noch an Liebe, die ein Happy End bereithält. Wenn sie nicht gerade an Weihnachten wie eine Verrückte für all ihre Freunde und Familie Kekse backt, dann geht sie zum Sport oder steckt ihre Nase in Bücher.
Ihre Leidenschaft zum Schreiben hat sie vor einiger Zeit entdeckt, denn über die Liebe zu schreiben, ist genauso gut wie sie zu haben.
Sie lebt mit ihrem Mann, hunderten von Büchern und geringfügig weniger Schuhen abseits der Stadt, wo es nicht mehr braucht als ein gutes Buch und ihre Liebsten, um sie glücklich zu machen.

Zum Inhalt:

Rose McAllister ist nach dem katastrophalen Aus ihrer letzten Beziehung vor drei Jahren davon überzeugt, dass weder Traumprinzen noch Happy Ends existieren und lässt keinerlei emotionale Nähe mehr zu. Sie glaubt fest daran, dass sie auch ohne einen Mann an ihrer Seite glücklich sein kann – bis sie auf Jackson Hunter trifft.
Der Clubbesitzer ist verboten gutaussehend, sexy, charmant und lässt kein Nein gelten, ganz egal, wie sehr Rose sich zunächst gegen ihn wehrt oder in welches Fettnäpfchen sie in seiner Gegenwart tritt. Mit seiner Hartnäckigkeit bringt Jackson ihren Entschluss, sich nie wieder auf etwas Ernsteres einzulassen, ins Wanken. Die junge Frau lässt ihn schließlich in ihr Herz, schenkt ihm ihr Vertrauen und schwebt auf Wolke Sieben, bis Jacksons Vergangenheit sie einholt und die noch frische Beziehung auf eine harte Probe stellt.
Plötzlich zweifelt Rose, ob ihr Traumprinz doch nur ein weiterer Frosch ist und ihr ein Happy End wie im Märchen auch dieses Mal versagt bleiben wird.

Der Roman ist in sich abgeschlossen. Weitere Teile behandeln andere Paare.

Quelle Amazon/ Verlag

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover vermittelt bereits einen guten ersten Eindruck, der Typ wirkt mega heiß und die Farbwahl als auch das Motiv, wie an einer Bar macht neugierig auf mehr und passt gut.

Broken Fairytale hätte auch als Titel nicht treffender gewählt werden können – denn gebrochenes Märchen, passt zu unserer weiblichen Protagonistin Rose – eine junge Frau, die Märchen liebte und sich auch so am Anfang ihr Leben ausgemalt hat..

Schreibstil:

Die Geschichte ist sehr locker und leicht zu lesen, einmal angefangen mag man sie gar nicht weglegen. Das dies ein Debüt sein soll, kann man gar nicht glauben, bzw. warum hat die Autorin nicht schon früher angefangen Bücher zu schreiben – mega.

Rose führt uns in ihrer Perspektive durch ihre Story und gewisser Maßen auch durch ihr Leben, in dem wir immer mal wieder zu Schlüsselmomenten in die Vergangenheit reisen, was ein sehr guter Mix war. Ich persönlich hab Rose auch direkt zu Beginn in mein Herz geschlossen, sie ist so eine liebenswürdige Persönlichkeit und hat vieles, was man gleich bei sich wieder findet .. sei es ihre Liebe zu Büchern oder Sonstigem… wer wünscht sich nicht den perfekten BookBoyfriend oder Ladies?

Charaktere/ Story

Rose ist eine sympatische junge Frau, Mitte 20, hat Design studiert und arbeitet nun in einem Schmuckladen, wobei ihr großer Traum ist, selbst einen zu haben.

Sie liebte schon immer Märchen und auch Bookboyfriends wären perfekt, doch leider musste sie schmerzlich feststellen, das Jungs und Männer keinen Traumprinzen sind und Märchen halt Märchen sind.

Zusammen mit ihren zwei besten Freundinnen hat sie viel Spaß und auch zu ihrer Mum hat sie ein gutes Verhältnis.

Eines Tages stolpert ihr ein gutaussehender junger Mann vor die Füße oder soll ich besser gesagt sagen, Tiefkühlerbsen bespringen ihn 😀

Er scheint der perfekte Prinz zu sein, ein Mann, wie sich Frau ihn wünscht. Doch Märchenprinzen existieren nicht.

Dennoch wäre Jackson der perfekte Mann, er sieht heiß aus, ist erfolgreich, hat ein gutes Benehmen und hat sich wie es aussieht voll und ganz in den Kopf gesetzt, Rose näher kennen zu lernen. Er lässt einfach nicht locker und so hat auch Rose bald keine Chance mehr gegen seinen Charm. Auch wenn es schwer ist, sich  nach all den schlechten Ereignissen  erneut fallen zu lassen, beginnt Rose ihm eine Chance zu geben.

Ihre Angst erneut Verlassen zu werden bleibt dennoch. Wird sie es können sich voll und ganz auf Jackson einzulassen und ist Jackson, der gut aussehende Clubbesitzer, wirklich so perfekt wie es scheint? Haben die beiden eine Zukunft?

Viel mehr möchte ich daher auch gar nicht sagen, um euch die Freude am eigenen Lesen nicht zu nehmen.

Fazit:

Euch erwartet eine wunderschöne, romantische, leidenschaftliche und einfach authentische Geschichte einer jungen Frau, die verletzt wurde und nun vielem mit Vorsicht gegenüber tritt. Ein Herz kann schließlich nicht andauernd gebrochen werden, daran würde man zerbrechen..

Zusammenfassend kann ich die Geschichte von Rose und Jackson sehr empfehlen, aber auch die Nebencharaktere haben viel Freude bereitet und ich bin schon sehr gespannt und hoffe, dass vor allem Rose ihre zwei besten Freundinnen eine eigene Geschichte bekommen.  ♥♥♥♥♥

P.S.: Rocco wird ebenso euer Herz besetzen, nicht nur das von Bella 😀

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.