Rezension zu Broken Kingdom (Kingdom-Trilogie 1)

Preis: 12,99/ 4,99
Länge: 328 Seiten
Erschienen: 30. Januar 2022

Zum Autor:

Zum Inhalt:

Für die junge Amerikanerin Anna St. James wird ein Traum wahr, als sie nach Abschluss ihres Studiums nach London geht, um dort bei der Lancaster-Corporation ihre Stelle als Trainee in der Buchhaltung anzutreten. Doch schon an ihrem ersten Tag kommt alles anders, als sie gedacht hat. Statt für die Finanzabteilung tätig zu sein, wird sie dem CEO Callum Lancaster als persönliche Assistentin zugeteilt, um ihr Potential ausschöpfen zu können.

Bereits bei ihrer allerersten Begegnung spüren sowohl Cal als auch Anna die Anziehungskraft zwischen ihnen. Rasch bereut das charismatische Firmenoberhaupt, die fähige Ivy-League-Uni-Absolventin in sein Vorzimmer beordert zu haben, da es ihm mit jedem Tag schwerer fällt, professionelle Distanz zu wahren. Aber er hat sich geschworen, niemals eine Affäre am Arbeitsplatz zu haben. Anna hat ebenso mit dem Begehren zu kämpfen, das ihr äußerst attraktiver Boss in ihr auslöst, doch sie träumt von der großen Liebe und keiner Affäre. Könnte Callum dieser Mann sein?

Noch während sie dabei ist, das herauszufinden, schlägt das Schicksal grausam zu und stellt sowohl Cal als auch Anna auf die Probe.

Jeder Band der Trilogie ist in sich abgeschlossen und dreht sich um ein anderes Paar, teile der Hintergrundhandlung ziehen sich aber durch mehrere Bände.

Entspricht 328 Taschenbuch Seiten.

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover macht direkt Lust auf die CEO Story und zeigt einen nett anzusehenden Mann. Auch der Klappentext verstärkte mein Interesse und ist gut formuliert, sodass man sich einen ersten Überblick verschaffen kann.

Schreibstil:

Ich finde es wieder gut, dass jeder Band der Reihe andere Protas thematisieren wird, aber das im Hintergrund alt bekannte Gesichter auftauche werden und Geschichten weitergehen, sowas mag ich immer sehr gerne, weil ein Abschied doch oft schwer fällt, wenn man so schöne Lesestunden hatte… klar keine völlig neue Story, klar kein völlig neuer Ort, wo die Story spielt, aber die Autorin hat dem Buch ihren Charm gegeben, ihre Handschrift und das macht es immer wieder besonders und lohnenswert.

Charaktere/
Story:

Die Geschichte dreht sich um Anna, die gerade ihr Studium abgeschlossen hat und wie es scheint die perfekte Stelle gefunden hat und Cal, Ceo der Lancaster-Corporation, ein heißer Kerl, aber auch verdammt streng. Die Anziehungskraft ist sofort da.. Viel mehr möchte ich eigentlich gar nicht mehr sagen, ja es ist eine Romance Geschichte, ja wir erleben ein Happy End, aber wie der Weg dahin aussieht, welche Höhen und Tiefen es gibt, wie sich die Liebe entwickelt, die Leidenschaft entfacht.. das müsst ihr selbst lesen und lohnt sich. Aber es geht auch nicht nur um die beiden, wir lesen viel mehr, Freundschaft, Familie, all das, was das Leben noch ausmacht und mit sich bringt…

Fazit:

Ein neues Genre bzw. eine neue Hauptgegebenheit, denn diesmal handelt es sich um eine Office-Romance Reihe, keine Rockstars und keine Käfigkämpfer, aber genauso fesselnd, gut geschrieben, voller Hingabe und Leidenschaft und Spannung. Ich hatte viel Vergnügen am Auftakt der neuen Reihe und bin schon jetzt gespannt, welche Geschichte wir als nächstes Lesen werden. Von mir ganz klar volle Herzen, eine Autorin, die ich immer wieder gerne lese und wo ich auch gerne neue Facetten, neue Protagonisten und neue Reihen kennenlerne… ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an den Written Dreams Verlag  für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.