Rezension zu Kämpfe für mich, Rocker

Preis: 3,99
Länge: 82
Erschienen: 11. Januar 2020

Zum Autor:

Bärbel Muschiol wurde 1986 in Weilheim, Oberbayern, geboren. Glücklich verheiratet lebt und arbeitet sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern im tiefsten Bayern.
Die Autorin ist bekannt für sehr erotische eBooks mit Stil und Story; Ihre beliebten Romane haben einen festen Platz in den Erotik Bestsellerlisten.
Bärbel Muschiols Schreibstil ist sehr facettenreich und begeistert den Leser immer aufs Neue.
Im Klarant Verlag sind von der Autorin unterschiedliche Werke erschienen, wie der beliebte „Rockerclub“ Roman und auch die Bestseller-Trilogien „Keep calm and spank me“ und „Château de Rouge“.

Zum Inhalt:

Heather, sexy und unschuldig, ist auf der Flucht vor ihrem Vater dem berüchtigten Waffenhändler Malcolm Sullivan, der sie gegen ihren Willen mit dem brutalen Alessandro Bianchi verheiraten will. Quer durch die USA führt ihr Weg sie ausgerechnet zu den größten Feinden ihres Vaters: dem Wings of Death Motorcycle Club in Seattle. Bei den Rockern hofft sie eine Zuflucht zu finden, auch wenn ihr die Gefährlichkeit der Situation bewusst ist und sie es vermeidet, ihre wahre Identität offenzulegen. King, der Präsident des Clubs, soll es mit ihrem Vater aufzunehmen. Er kann sich ihren Reizen nicht entziehen, sie ist genau zum Vernaschen. Doch macht das plötzliche Auftauchen des Mädchens den Präsidenten zunächst misstrauisch. Ist Heather ein richtig böses Mädchen, das sich tabulos nimmt, was es will? Oder kann sie King für sich gewinnen und ihn für sie kämpfen zu lassen?

Die Rockerserie beinhaltet:
1. Kämpfe für mich, Rocker
2. Zähme mich, Rocker. Ab 18.01
3. Schieße für mich, Rocker. Ab 25.01
4. Entführe mich, Rocker. Ab 01.02

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover passt hervorragend zum Titel und verspricht eine heiße, spannende und mitreißende Geschichte, im Hinblick auf die gesamte Reihe harmoniert es auch sehr gut.

Der Klappentext ist gut formuliert und macht direkt neugierig auf die neue Geschichte der Autorin, man kann bereits jetzt wieder erahnen, dass es absolut fesselnd und voller Action und Leidenschaft sein wird.

Schreibstil/ Charaktere/ Story:

Einmal angefangen, ist man direkt wieder mitten drin, man mag es nicht weglegen und merkt kaum, wie schnell man sich bereits dem Ende wieder nähert. Die Geschichte ist abwechselnd aus  den Sichtweise der beiden Protas geschrieben, was uns wiederum einen guten Einblick in alle Lagen bietet und mir persönlich am besten gefällt.

Heather ist eine junge Frau, die sehr selbstbewusst und stark ist, was sie bei ihrer Vergangenheit bzw. in ihrem Leben auch sein muss und doch spürt man schnell, dass sie sich wie jede Frau auch mal nach einer starken Männerhand hinter sich sehnt.

Fazit:

Ein absolut gelungener Auftakt und man spürt schon jetzt, diese Reihe, diese Geschichte der beiden hat es in sich. Noch ist alles offen, noch sind die Karten vor allem nicht offen auf den Tisch gelegt, umso spannender bleibt es, was wird passieren, wenn King und seine Jungs die wahre Identität von Heather erfahren? Gibt es zwischen den beiden eine Liebe die stärker ist als Hass, die stärker ist als dem Feind einen Tiefschlag zu verpassen oder ist Heathers Glück bzw. ihr Aufenthalt im MC nur von kurzer Dauer, nur eine Verschnaufpause ehe alles zusammenbricht???  ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an die Autorin für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Ein Kommentar

  • Ilona Hassmann

    Ich habe schon einiges von Baerbel Muschiol gelesen und bin jedesmal begeistert von ihren Geschichten…
    Ganz toll geschrieben und vor allem spannend…

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.