Rezension zu Losing Control: Amy & Dean

Preis: 4,99/ 12,99
Länge: 243 Seiten
Erschienen: 1. Juli 2022

Zum Autor:

Ava Cross wurde 1972 in Berlin geboren. Nachdem sie nach ihrer abgeschlossenen Ausbildung in verschiedenen Bundesländern gelebt hatte, zog es sie 2007 wieder zurück in ihre alte Heimat. Dort genoss sie bis 2019 den Trubel der Großstadt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren drei Kindern, von denen der Große bereits aus dem Haus ist. 2020 verwirklichte sie sich einen Traum und zog mit ihrer Familie nach Bayern.

Bücher waren und sind noch immer ihre größte Leidenschaft. Schon in ihrer Jugend schrieb sie gerne Kurzgeschichten. Dieses Hobby geriet leider über die Jahre in Vergessenheit. Anfang 2017 beschloss sie jedoch, sich wieder Zeit für sich selbst zu nehmen und widmete sich erneut dem Schreiben.

Wenn sie sich nicht gerade um ihre Familie kümmert oder sich mit Musik in den Ohren in ihren Geschichten verliert, genießt sie die Vorzüge ihrer Wahlheimat.

Zum Inhalt:

Um ihrem Ex Patrick zu verdeutlichen, dass es endgültig aus ist, küsst Amy den attraktiven Fremden, der neben ihr an der Bar sitzt. Dean zieht sie sofort in seinen Bann und sie kann nicht aufhören, an ihn zu denken.

In den folgenden Tagen gerät sie ins Visier eines Stalkers. Sie versucht, die unheimliche Situation zu ignorieren, doch ihr Misstrauen gegenüber Personen in ihrer Nähe wächst. Als sich Dean als ihr neuer Chef entpuppt, fragt sie sich augenblicklich, ob er womöglich für die immer intimeren Nachrichten verantwortlich sein könnte. Trotzdem fühlt sie sich wie magisch von ihm angezogen und obwohl beide klarstellen, dass es keine Affäre geben wird, fällt es ihnen zunehmend schwerer, sich gegen die starke Anziehungskraft, die zwischen ihnen herrscht, zu wehren.

Währenddessen spitzt sich die Lage mit dem anonymen Beobachter weiter zu. Amys Leben gerät völlig aus den Fugen und sie befürchtet, die Kontrolle zu verlieren. Wem kann sie wirklich vertrauen?

Das Buch ist in sich abgeschlossen.

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover ist ein Traum, ich hatte mich sofort verliebt, allein deshalb brauchte ich die Story… auch der Klappentext ist mega spannend.. ich wurde sofort neugierig.

Schreibstil:

Die Autorin versteht ihr Handwerk, egal welches Genre, sei es Sport Romance, mit dem ansehnlichen Sportler,  sei es der CEO oder der heiße Clubbesitzer… bisher habe ich jedes Buch, welches ich von ihr gelesen habe, absolut genossen und konnte einfach mal die Seele baumeln lassen, und so war es auch hier, obwohl hier der Adrenalinspiegel zeitweise wahrscheinlich eher höher war als bei ihren anderen Stories 😉

Einmal angefangen ist man sofort im Buch, die abwechselnde Perspektive hilft, beide Sichtweisen nachzuvollziehen und von beiden einen besseren Eindruck zu bekommen.

Euch erwartet eine mitreißende Story mit einer Mischung aus Liebesgeschichte, aber auch mit Thrill Aspekt.. Romantic Thrill mag ich immer gerne und der Aspekt mit dem “stalken” hat dieses Buch sehr spannend gemacht.

Charaktere/
Story:

Zum Inhalt möchte ich nichts weiter sagen, es ist und soll somit auch für euch spannend sein, der Klappentext informiert ausreichend, wenn er euch genauso neugierig macht, wie mich damals, dann schnappt es euch.. ein Tipp nur, am besten Zeit haben, wenn ihr anfangen wollt, Pausen sind brutal 😀 weil man einfach gleich weiter lesen will, um zu entdecken, wer da hinter Amy hinterher ist und auch was sich zwischen ihr und Dean entwickelt…

Fazit:

Wow, eine mega Story, ein Buch, welches unter die Haut geht und einfach fesselt, wer noch eine Gute Nacht Lektüre sucht, schnappt zu, aber seit euch gewisse, die Schlafstunden sind dann kurz 😀 … von mir volle  Herzen ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an den Written Dreams Verlag für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.