Rezension zu The Love That Lies Within

Preis: 9,99/ 14,00
Länge: 415
Erschienen: 29. Oktober 2021

Zum Autor:

Mia Sheridan ist eine NEW-YORK-TIMES-, USA-TODAY– und WALL-STREET-JOURNAL-Bestseller-Autorin. Ihre große Leidenschaft ist es, Geschichten über Menschen zu schreiben, die füreinander bestimmt sind. Mia lebt in Cincinnati, Ohio, mit ihrem Mann und ihren vier Kindern.

Zum Inhalt:

Er ist umgeben von Mauern aus Stein, Mauern aus Schuld. Sie ist gekommen, um sie mit der Kraft der Liebe einzureissen.

Als die junge Tänzerin Clara von der geheimnisvollen Windisle-Plantage am Stadtrand von New Orleans hört, ist sie sofort fasziniert. Clara stellt schnell fest, dass das alte Anwesen nicht so verlassen ist, wie alle denken. Jenseits der Mauer hört sie die Stimme eines Mannes. Sie gehört Jonah Chamberlain, der sich – verletzt und beladen mit Schuld – nach Windisle zurückgezogen hat und sein von Narben entstelltes Gesicht vor der Welt versteckt. Vom ersten Moment an spürt Clara eine tiefe Bindung zu ihm. Doch kann sie Jonah überzeugen, dass er ihre Liebe verdient hat?

“Mia Sheridan nimmt uns mit an einen Ort, wo ein Funken Hoffnung seinen Weg selbst durch einen winzigen Spalt in einer alten Mauer findet.” NATASHA IS A BOOK JUNKIE

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover einfach nur schön. Ich hatte mich irgendwie direkt verliebt. Es passt auch super zur  Story, zur Mauer, zum Garten, zum Anwesen…  Der Klappentext ist gut formuliert und hat mich direkt neugierig gemacht.

Schreibstil:

Ich hatte das Buch sowohl als Ebook als auch als Hörbuch. Beides war sehr angenehm, ich habe jede Minute im Auto genutzt und fühlte die Geschichte. Bewegend, packend, emotional, mitreißend und tiefgehend… die Geschichte ist schön, zugleich aber auch traurig und so voller Gefühl.

Charaktere/
Story:

Man lernt hier eine tolle junge Frau kennen, die ihren Weg geht, die kämpft und die sich verliebt. An einem Ort, der eine Vergangenheit hat und zugleich auch eine schwere Gegenwart, denn nicht nur die Geschichte, die hinter der Mauer steckt, nein auch der junge Mann der dort nun lebt, hat eine tragische Geschichte auf seinen Schultern… und doch gelingt es der jungen Tänzerin, langsam seine Geschichte zu erfahren… aber Jonah ist vom Leben gezeichnet, er sieht sein Leben fortan hinter den Mauern, zu schrecklich sein Gesicht, zu schrecklich seine Taten, zu schwer all das, was auf ihm lastet.. er kann nicht anders, er gibt sich selbst die Schuld.. erst Clara zeigt ihm, dass er noch mehr ist als das, das es Menschen gibt, denen er etwas bedeutet und doch versucht er alles, sie von sich zu stoßen… zwei Herzen die fühlen, ein Herz, was kämpft, ein anderes, was gezwungen wird, dem anderen wehzutun, weil derjenige glaubt, das sei das Beste.. doch schafft es die Liebe am Ende?

Fazit:

Was ein Buch, was für Gefühle, was für Tragödien, was für schicksalhafte Begegnungen und was für eine starke Liebe, die hier erblüht und wo zumindest eine Seite nicht so schnell aufgibt, denn die wahre Liebe fühlt mit dem Herzen, nicht mit den Augen oder nachdem was andere sagen… die wahre Liebe sieht in einen Menschen hinein.. ein Buch, was nochmal verdeutlicht, es geht nur um unser Äußeres, es geht nicht darum, was andere sagen, die Gefühle, die man fühlt, das Herz, was spricht, das ist alles, was zählt… von mir volle Herzen ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an den Lyx Verlag und Netgalley  für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.