Rezension zu Wildflower Summer – In diesem Moment (Wildflower-Summer-Reihe, Band 2)

Preis: 12,99/ 9,99
Länge: 352 Seiten
Erschienen: 21. Juli 2020

Zum Autor:

Kelly Moran stammt aus den Südstaaten der USA, lebt heute aber mit ihren drei Söhnen in Wisconsin. Sie gehört der Autorenvereinigung der Romance Writers of America an und wurde schon mit diversen Awards ausgezeichnet. Ihre Trilogie «Redwood Love» ist ihre erste Veröffentlichung in Deutschland. Die Reihe wurde in den USA von Kritikern und Lesern begeistert aufgenommen.

Zum Inhalt:

Willkommen auf der Wildflower Ranch …
Die neue Reihe der SPIEGEL-Bestseller-Autorin von «Redwood Love».

Nakos Hunt wird diesen Anblick nie vergessen. Wie seine beste Freundin Amy blutend auf dem Boden liegt, geschlagen von ihrem eigenen Ehemann. Es scheint völlig unmöglich. Das ist schließlich Amy. Die laute, starke, herausfordernde Amy. Selbst Monate später, als der Bastard von Ex-Ehemann längst im Gefängnis sitzt, fällt es ihm schwer, nicht jeden anzuknurren, der Amy zu nahe kommt.
Dieser eine Moment ändert für Nakos alles. Denn ihm wird klar, dass das Bild einer starken, selbstbewussten Frau, das Amy von sich zeichnet, nur allzu oft eine Fassade ist. Nakos ist entschlossen, diese Mauer zwischen ihnen abzutragen. Stein für Stein. Gespräch für Gespräch. Und schließlich auch Kuss für Kuss …

Der berührende Abschluss der zweibändigen Reihe.

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover ist wieder ein Traum, es passt hervorragend zu Band 1 und symbolisiert den Zusammenhang der beiden Bücher, auch wenn wir hier zwei anderen Personen im Fokus haben, befinden wir uns trotzdem auf der Wildflower Farm und treffen alt bekannte  Gesichter natürlich.

Schreibstil:

Es liest sich wieder wie im Flug.

Die Erzählerperspektive führt uns abwechselnd durch die Sichtweisen der beiden Protas. Man lernt nun endlich Nakos und Amy näher kennen, die man bereits aus Band 1 kennt, aber keine Sorge auch  Olivia und Nate bekommen ihre Auftritte und es ist schön, die beiden so glücklich zu sehen, aber nun zurück zu den eigentlichen Protas des zweiten Bandes. In diesem Band geht es nochmal deutlich gefühlvoller, emotionaler und leidenschaftlicher zu. Hat man Nate und Olivia schon geliebt, muss man Nakos und Amy einfach noch mehr lieben. Amy ist eine tolle junge Frau, die schon viel zu viel durchgemacht, wie viel ahnen wir zu Beginn gar nicht und die Tatsache, die später ans Licht kommt raubt nicht nur Nakos und ihren freunden den Atmen. Man schließt sie so sehr ins Herz und es bricht, wenn man sieht, wie sie sich selbst sieht, wie wenig Glück sie sich selbst gönnt und wie sehr sie leidet…Nakos mochte ich schon im ersten Teil und ich hab mich gefreut, dass er seine eigene Story bekommt.

Charaktere/
Story:

Der zweite Teil der Reihe dreht sich um Nakos und Olivias beste Freundin Amy. Wir kennen beide bereits aus Band 1 und auch  Nate und Olivia bekommen wieder ihren Part, so beginnen wir auch gleich mit einem schönen Ereignis ihrerseits..

Nakos ist immer noch fassungslos, wie er nicht mitbekommen konnte, dass Amy nicht die fröhliche und glückliche Person war, die sie vorgegeben hat zu sein. Er sieht sie immer noch im Schuppen verletzt am Boden liegen und so langsam muss er sich eingestehen, dass er nicht nur eine Freundin in ihr sieht. Was er Jahre lang dacht in Olivia zu sehen, hat er letztendlich immer in Amy gesehen.. doch Amy hat eine große Mauer um sich herum, alle, auch Amy glauben immer, dass Nakos nur für Olivia fühlt.. es wird Zeit für Gespräche und auch wenn diese tiefere Wunden aufreißen…

Fazit:

Der Klappentext spricht vom berührenden Abschluss der Wildflower Summer Reihe und damit ist nicht zu viel versprochen. Ihr werdet zutiefst berührt, man leidet mit Amy, man liebt die Protas, man sieht Nate und Olivia und alle anderen Nebencharaktere wieder und ist am Ende zutiefst traurig, dass es vorbei sein soll. Band 1 war bereits super, Band 2 setzt dem ganzen nochmal einen Schwung oben drauf. Es wird emotionaler, gefühlvoller und mitreißender, als zuvor. Der Autorin ist es gelungen die Gefühle hautnah zu vermitteln, man hat Tränchen in den Augen und erlebt die Geschichte hautnah, ich konnte es kaum weglegen und habe alle vier ganz fest ins Herz geschlossen. Ganz klar volle Herzen und nun muss ich mir wohl doch mal die vorherige Reihe der Autorin holen ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an den Kyss Verlag für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.