Rezension zu A Whole Crazy Year

Preis: 3,99
Länge: 377 Seiten
Erschienen: 8. April 2021

Zum Autor:

Maja Lorim lebt mit ihrer Familie im Westerwald. Nach einem turbulenten Arbeitstag und dem üblichen Familientrubel liebt sie es, mit Tee und Schokolade gewappnet in spannende, dramatische und romantische Geschichten einzutauchen.
Wenn sie gerade mal nicht liest oder schreibt, hört sie Musik, schaut spannende Serien oder Superheldenfilme im Kino an.

Zum Inhalt:

Wenn das Leben andere Pläne mit dir hat …

Seit seine langjährige Freundin Izzy ihn für seinen großen Bruder Tom verlassen hat, fühlt sich Lew orientierungslos und tritt auf der Stelle. Nichts vermag sein Interesse zu wecken und auch seine zahlreichen Affären bewirken nicht das, was er sich von ihnen erhofft: die Leere in seinem Inneren zu füllen.
Als er auf einer Party die temperamentvolle Carina kennenlernt, ändert sich sein Leben schlagartig. Carina ist nach ein paar halbherzigen Beziehungen ebenso enttäuscht von der Liebe wie Lew und obwohl die beiden an völlig verschiedenen Punkten in ihrem Leben stehen, knistert es heftig zwischen ihnen.
Aber dann macht Carina eine Entdeckung, die all ihre Pläne und Prinzipien auf den Kopf stellt. Plötzlich ist sie sich nicht mehr sicher, ob sie weiterhin Lews Nähe akzeptieren darf. Schließlich ist das zwischen ihnen doch auch nur eine Affäre, oder?

Das Buch ist in sich abgeschlossen.

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover wunderschön, ähnlich wie Band 1 gehalten, aber dennoch durch die Farbwahl anders und toll. Der Titel auch gut gewählt.. wer den Klappentext liest, wird direkt an Band 1 erinnert, denn da haben wir miterlebt, wie eine Liebe entstand, die aber vor allem Lew traurig zurückließ…

Schreibstil:

Emotionen, Spannung, packende Handlung, tolle Entwicklung, authentische Persönlichkeiten und ein flüssiger Schreibstil machen den zweiten Band der Reihe zu einem tollen Lesegenuss. Man kommt ohne Probleme in die Geschichte von Lew, man kennt ihn bereits, wenn man chronologisch liest, weiß, dass was er durchgemacht hat, denn schließlich hat er seine langjährige Freundin Izzy an seinen Bruder verloren… egal wie sehr man Izzy und Tom liebt, man fühlt auch Lews Leere, seinen Schmerz und seine Unruhe… umso neugieriger war ich, was  die Autorin oder besser gesagt wen sie für ihn bereithält…

Charaktere/
Story:

Vorweg, die Geschichte ist wie Band 1 in sich abgeschlossen, wenn ihr aber die Familie und vor allem die Situation, warum alles so ist, was Lew mit Izzy verband.. detailliert erfahren wollt, solltet ihr mit Band 1 starten. Aber alle Infos, die ihr braucht, erfahrt ihr auch hier.

Worum es hier geht, erfahrt ihr im Klappentext, ich hatte tolle Stunden mit Lew und Carina… die beiden werden euch zeigen, dass es sich lohnt durchzuhalten.. gemeinsam ist man stärker und manchmal brauch man jemand an seiner Seite bei dem man sich anlehnen darf, dem man aber auch genauso Halt bietet.. Lew & Carina <3

Fazit:

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen, vor allem die Entwicklung der Charaktere. Ich wurde bestens unterhalten, mein  Herz erwärmt, konnte der Handlung gut folgen und war traurig, als es vorbei war.. von mir für den zweiten Band der a whole… year Reihe volle Herzen ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an den Written Dreams Verlag für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.