Rezension zu Rising Phoenix: Explode (Rising-Phoenix-Reihe 2)

Preis: 3,99
Länge: 270 Seiten
Erschienen: 2. April 2021

Zum Autor:

Isabelle Richter war bereits als Kind eine außerordentliche Leseratte und hegte den Traum, eines Tages selbst Autorin zu werden. Gewagt hat sie diesen Schritt jedoch erst relativ spät. Ihre ersten Schreibschritte hat sie auf einer Online-Plattform gemacht. Seitdem ist das Schreiben ein Teil von ihr und aus ihrem Leben nicht mehr wegzudenken.

2014 hat sie den Mut gefasst und sich bei einem Kleinverlag beworben, noch im gleichen Jahr erschien dort ihr Debüt “Devotion”. Inzwischen hat sie beinahe 30 Bücher veröffentlicht und kann selbst heute manchmal noch nicht so ganz fassen, was seitdem alles geschehen ist.

Sie liebt es, leidenschaftliche Liebesgeschichten entstehen zu lassen – anfangs war es für sie der perfekte Ausgleich zu ihrem oft stressigen Berufsleben, inzwischen hat sie das große Glück, seit mehreren Jahren sagen zu können: Ich lebe vom Schreiben.

Zum Abtauchen in ihre Romane benötigt sie lediglich Musik und Duftkerzen (Freunde würden behaupten, sie sei süchtig nach beidem).

Alles rund um Isabelle Richters Bücher sowie die Möglichkeit, sich für ihren Newsletter anzumelden, gibt es unter:
www.isabellerichter.de

Darüber hinaus finden Sie Isabelle Richters Facebookseite unter:
www.facebook.com/Isabelle.Richter.Autorin
Auf Instagram finden Sie die Autorin unter:
www.instagram.com/isabelle_richter_autorin

Zum Inhalt:

Seit Ash mit dem Videoupload eines eigentlich privaten Test-Gigs auf seinem Social-Media-Account unabsichtlich dafür gesorgt hat, dass Rising Phoenix buchstäblich über Nacht Kanadas Musikmarkt erobern, liegt sein Privatleben quasi brach. Der Sohn des berühmten Gravity-Gitarristen Chase Davis ist zwar gänzlich unmusikalisch, aber als Manager der Newcomer-Band trotzdem ein essentieller Bestandteil ihres Erfolgs.
Als ihm vor einer wichtigen Pressekonferenz ein Missgeschick passiert, bewahrt ihn die Praktikantin Nell vor einem totalen Desaster. Beeindruckt von ihrer Souveränität verpflichtet Ash die junge Studentin für die anstehende Konzerttour als seine persönliche Assistentin, ignoriert dabei jedoch eins: sein Verlangen nach ihr.
Zwischen Nell und ihm knistert es bei jeder Begegnung mehr, doch Ash hat Bedenken, Berufliches mit Privatem zu vermischen.
Kurz, nachdem die beiden sich trotzdem endlich näher kommen, erfährt er etwas, das sein gesamtes bisheriges Leben explodieren und ihn alles infrage stellen lässt.

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover wieder einfach toll und passend mit Blick auf die Zusammengehörigkeit der Reihe.. der Klappentext ist gut formuliert und bietet einen guten Einblick in die Geschichte, man weiß, wer die männliche Hauptperson wird, man erfährt auch schon ein paar  Infos über ihn, falls man die Reihe oder die Reihe der Väter noch nicht kennt und lernt auch seinen Gegenpart kurz kennen – die Praktikantin Nell.. und vor allem ist er spannend, denn wer möchte nach dem letzten Satz nicht wissen, was so gewaltig ist, dass es alles explodieren lässt????

Schreibstil:

Der Schreibstil einfach wieder genial, man merkt mit wie viel Liebe die Autorin ihre Protagonisten erschafft. Egal ob es um die Band der Väter geht oder jetzt hier um den Nachwuchs, alles ist einfach perfekt, stimmig, lebendig, realistisch mit Ecken und Kanten, mit Hoch und Tiefs.. aber das wichtigste mit Herz und Liebe. Ich liebe die Story, ich liebe Ash, aber auch alle anderen .. ein Stück Heimkommen, gerade aktuell einfach besonders schön..

Euch erwartet durch die abwechselnde Ich Perspektive ein guter Rund-um-Blick. Man bekommt alle Gefühle übermittelt und gelangt viel tiefer in die Geschichte hinein.. Spannung, Humor, Liebe, Freundschaft, Familie, Emotionen und Gefühle, Leidenschaft all dies trifft hier perfekt aufeinander..

Charaktere/
Story:

Zum Inhalt möchte ich nichts weiter sagen, wer den Klappentext gelesen hat, bekommt einen guten ersten Eindruck, was ihn erwartet. Ich empfehle auch, für das volle Lesevergnügen der Reihe nach zu lesen, auch wenn die Geschichte ins sich abgeschlossen ist.. Ash und Nell werden euch fesseln, scheinen sie auf den ersten Blick so verschieden, passen sie, sobald man einen zweiten Blick hinwirft perfekt zueinander…

Fazit:

Auch für den zweiten Band der Reihe muss und kann ich wieder einfach nur volle Herzen geben. So schön, so fesselnd, so voller Leidenschaft und Musik.. ich liebe ihre Rockstars, egal, ob die Großen oder nun die Kleinen… manchmal würde man gerne die Zeit anhalten und ewig weiterlesen, ewig teilhaben an all dem, an den Familien, an den Launen, an den Hoch und Tiefs, an den Emotionen… ich freue mich auf jeden weiteren  Teil der noch folgt und hoffe, dass die Ära nie endet.. ich muss ja gestehen, früher dachte ich Rockstars sind nicht so meine Story, aber wer einmal mit der Autorin begonnen hat, wird schnell seine Meinung ändern.. ihre Jungs, egal ob Gravity oder Rising Phoenix liebt man einfach.. das Ende war übrigens auch schön, egal welche Jahreszeit gerade ist, ich sag nur “das Fest der Liebe, Grinch oder Weihnachtselfe” ♥♥♥♥♥

P.S.: Und keine Sorge, wenn ihr Gravity nicht kennt, so wird euch das keine Steine in den Weg werfen, zumal es am Ende des Buches ein kurzes Glossar gibt.. Nell ist so eine tolle süße, ihre Art so natürlich und einfach toll “ein total unter Strom stehendes Nervenbündel..” 😀

Vielen Dank an den Written Dreams Verlag für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.